StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
11.09.2011
*Tag 2 hat begonnen!

Der See ist verdunstet, dessen Umgebung vollkommen verwüstet. Man findet an diesem Ort das reinste Chaos wieder.

Teilen | 
 

 ~ Yume Renjou ~

Nach unten 
AutorNachricht
Yume Renjou
Mensch / Drache
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 13.09.11


Chara-Informationen
Alter: 18 (äußerlich)
Vergeben?: Single
Verletzungen:

BeitragThema: ~ Yume Renjou ~   So Okt 09, 2011 5:25 pm


Allgemein

Vollständiger Name:
Yume

Rufname:
Yume- sama / Tuoko (als Auftragskillerin)

Alter:
18

Herkunft:
China/ Shanghai

Wohnort:
Cantral Honkong/ Oosaka

Gruppenzugehörigkeit:
Andere

Rasse:
Drache:
Yume kann beliebig zwischen der Gestalt eines Drachen und eines Menschen wechseln. Dabei kann sie sich der jeweiligen Kräften bedienen.

Gesinnung:
neutral

Familie:
Yumes Familie besteht nur noch aus ihrer Zwillingsschwester Yomi.
Der leibliche Vater wurde ermordet und ihre Mutter wird vermisst,
auch die Pflegeeltern der Beiden sind verstorben.

Charakter:
Yume ist ein nach Außen wirkend freundliches und zuvorkommendes Mädchen, doch die Fasade birgt ein grausames Monster. Seit sie den Tod ihres Vaters und die Vergewaltigung ihrer Mutter miterlebt hat ist aus dem kleinen lebensfrohem Mädchen eine rachsüchtige und jähzornige Frau geworden. Yume ist jedem gegenüber misstrauisch und vermutet hinter jeder Person einen Feind und legt sich mit jedem an der ihr in die Quere kommt. Sie hält nicht viel von Autoritäten und unterordnet sich dabei niemandem, und nur in den seltensten Fällen ihrer Schwester. Das macht Yume so gefährlich, durch ihre stetig wachsende Rachsucht und ihre Unbeherrschtheit sieht sie weder über die Zahlen ihrer Opfer noch über deren Alter und Verfassung hinweg. Jeder der ihr im Weg steht ihr Ziel zu erreichen wird gnadenlos aus dem Weg geräumt. Dabei denkt die 18- jährige äußerst analytisch und berechnend, nicht zuletzt diese Denkweise hat sie und ihre Schwester zu erfolgreichen Auftragskillerinnen gemacht.
Andererseits hat Yume noch nicht alles von ihrer einstigen guten Seite verloren, in Gegenwart ihrer Schwester zeigt sie all ihre Gefühle, während sie jeder anderen Person nur mit Hass und Misstrauen begegnet erscheint sie Yomi gegenüber freundlich und vertrauensvoll. Sie tut alles in ihrer Macht stehende um ihre Schwester und sich zu schützen. Yomi ist die einzige, die die 18- jährige aufhalten kann wenn sie in ihren brutalen Blutrausch verfällt und sie ist die Einzige die Yume tröstet wenn ihr nach einem blutigen Massaker wieder klar geworden ist was sie gerade getan hat. Denn so sehr sie diese blutigen Nächte genießt, so viel Angst hat sie auch davor erneut eine zu durchleben, denn die Bilder ihrer verstümmelten und blutgetränkten Opfer bleiben ihr im Gedächtnis eingebrannt.


Aussehen


Größe:
1.70m

Augenfarbe:
Gold bis Ocker

Haarfarbe:
hellbraun

Aussehen:
Mensch:
Yume hat eine stattliche Größe von 1.70m und dazu einen gut ausgestatteten weiblichen Körper. Ihre Haare trägt sie meist offen, lang und glatt. Vorne fallen ihr die Haare in einem mittellangem Pony ins Gesicht und verdecken ein wenig ihre Augen, hinten fallen sie seidig glänzend bis zu ihren Oberschäkeln, welches sie meist offen lässt oder es nur an der Seite mit einer Spange befestigt. Die 18- jährige hat zarte und feine Hände, eigentlich wirkt alles an ihr zart und zerbrechlich. Wenn man sie ansieht bekommt man ein Gefühl sie um jeden Preis beschützen zu wollen. Doch dieses zierliche und zerbrechliche ist nur der Schein, denn in Wahrheit ist Yume stark und ausdauernd und kann sich hervorragend selbst zur Wehr setzen.
Was ihre Kleidung angeht ist Yume sehr flexibel, sie trägt gerne weibliche Kleider und Röcke mit verspielten Details und Accessoires, dabei ist sie sehr modebewusst und geht auch mal den ein oder anderen Trend mit. Allerdings verändert sich ihr Stil sehr wenn sie an einem Auftrag dran ist. Denn wenn das der Fall ist bindet sie sich ihre Haare hoch und trägt enge schwarze Kleidung. Meist besteht ihre "Arbeitskleidung" aus einer engen schwarzen Bluse mit einem tieferen "V"- Ausschnitt, einer schwarzen Lederhose oder einem etwas weiter geschnittenem schwarzen Minirock und hohen Lederstiefeln mit niedrigem Absatz.

Drache:
Als Drache ist Yume ca. so groß wie ein New Yorker Wolkenkratzer nur um einiges stärker. In ihrer Drachengestallt ist sie weiß wie eine Wolke am strahlenden Sommerhimmel mit eisblauen Schuppen unter ihren starken weißen Schwingen. Sie hat eindrucksvolle schwarze Klauen mit denen sie sich an steilen Felswänden festkrallen kann. An den Seiten ihres Kopfes ragen zwei gewaltige Hörner heraus, weiß wie Schnee und glänzend wie ein Kristall im Mondlicht.


Besondere Merkmale:
Auf dem linken Arm ein Drachenmal, welches zusammengefügt mit dem Mal ihrer Schwester die japanischen Schriftzeichen für "Drache" bildet.




Besondere Fähigkeiten


Waffe:
Ein großes Breitschwert mit durchgezogenem Kreuz aus Gold auf der Klinge.

Wurfmesser mit blau und rot eingefärbten Griffen und eingravierten Schriftzeichen der Elemente Wasser und Feuer auf der Klinge.
Diese Messer erhielten die Zwillinge von ihren Eltern als letztes und einziges Erbstück und Symbol für die Elemente.

Besondere Fähigkeiten:
Yume kann sich, in ihrer menschlichen Erscheinungsform, der Kräfte der Elemente Luft und Erde bedienen. In ihrer Erscheinungsform
als Drache kann sie fliegen heftige Stürme und Tornados mit ihren Flügeln verursachen. Als Mensch ist bei Yume das Element Erde am
ausgeprägtesten, wogegen als Drache das Element Luft ihre spezialität ist.

Angriffe:

Besonderheit:
Führt ihre Aufträge konsequent und zieltrebig aus, hinterlässt dabei aber immer ein blutiges Szenario der Brutalität.



Persönliches

Stärken:
- zielstrebig
- analytisch
- berechnend
- loyal ihrer Schwester gegenüber

Schwächen:
- späte Erkenntins
- mistrauisch
- verfällt in Blutrausch
- stetig wachsende Rachsucht

Vorlieben:
- Mord
- Blut
- Rache
- Ihre Schwester

Abneigungen:
- Vergewaltiger
- Mörder
- schlechtes Gewissen
- meine Schwester allein lassen

Ängste:
Yume hat am meisten Angst davor ihre Schwester zu verlieren, ihr Ziel nicht zu erreichen und wieder eine blutige Nacht zu verbringen.



Sonstiges


Yomi & Yume

Lebenslauf:
Yume und Yomi wurden in Shanghai, China geboren. Sie hatten ein gutes Leben, ihre Eltern taten alles um sie glücklich zu machen und die Zwillinge genossen eine liebevolle Erziehung, als dann ihr kleiner Bruder geboren war einfach alles wunderbar und das Glück schien perfekt, doch dann änderte sich alles.
Eines Abends hörte man ein lautes Krachen, die Mutter packte ihre Kinder und brachte sie noch rechtzeitig in Sicherheit. In einem Schrank hockten Yume, Yomi und ihr kleiner Bruder und mussten mit ansehen wie ihr Vater zu Tode geprügelt wurde. Dann machten sich die Eindringlinge schnappten sich auch die Mutter und wollten sie vergewaltigen, doch bevor das passieren konnte wehrte sie sich und floh. Sie schnappte sich ihre Kinder und brachte sie, schwer verwundet, ins nächste Waisenhaus der Stadt. Das war das letzte Mal wo sie ihre Mutter sahen.
Der Bruder der Mädchen wurde schon nach einem Tag im Waisenhaus adoptiert und die Mädchen blieben allein zurück. Auch die anderen Kinder mieden Yume und Yomi, sie waren für sie nur "Die verrückten Zwillinge", abartig und anders als der Rest. Doch das machte den Zwillingen nichts aus, denn sie hatten sich selbst und das war ihnen mehr als genug.
Doch dann traf die Mädchen erneut ein Schicksalsschlag, Yomi wurde adoptiert, allerdings nur Yomi. Yume blieb allein im Waisenhaus zurück, die Zeit war schrecklich für sie, denn nun war sie wirklich allein. Aber einige Monate nach der Zeit der Einsamkeit wurde auch Yume adoptiert.
Ihre Familie war anfangs nett, sie bereiteten Yume einen schönen Empfang. Auch die folgenden tage waren angenehm, aber dieser Frieden hielt nicht lange. Denn es stellte sich heraus, dass der Vater Akoholiker ist. Er kam sturzbetrunken nach Hause, schlug seine Frau bis sie blut- und tränenüberströmt sich in ihrem Zimmer verbarrikadierte. Dann war die kleine Yume an der Reihe, er packte sie an den Haaren und schlug ihr mit der Flachen Hand aufs Gesicht. Sie weinte, schrie und flehte um Hilfe, doch es kam keine. Das ging viele Monate so weiter, bis Yume sich wehrte und ihre ihr angeborene Kraft des Windes entfesselte. Ein heftiger Windstoß durchzog das Zimmer und schleuderte ihren Peiniger durch den Raum. Schließlich beschlossen ihre Pflegeeltern sie zurück ins Waisenhaus zu bringen.
Dort sahen sich die Schwester wieder, Yume war glücklich wieder bei ihrer geliebten Schwester zu sein. Kurz darauf allerdings wurden die Beiden von einem jungen Paar adoptiert, gemeinsam. An diesem Tag änderte sich alles für die Mädchen, denn Takashiro und Ibuki nahmen die Mädchen mit nach Japan, Oosaka um genau zu sein.
Die Zwei versuchten nicht den Mädchen die Eltern zu ersetzen, so schafften sie es die Mädchen aus ihrer Reserve zu locken. Auch wenn Yume nur ihrer Schwester gegenüber sich vollständig öffnen würde, waren die Zwei bei Takashiro und Ibuki glücklich. Bei ihnen lernten die Mädchen den Umgang mit Waffen und auch einige Kampfsportarten.
Erneut schien das Glück perfekt, bis der Brief ankam. Dort stand, dass sich der jüngere Bruder der Beiden in China, Honkong befände. Die Mädchen wollten aufbrechen, ihn finden und mit ihm zurück zu Takashiro und seiner Frau. Yomi brach in einer unbezähmbaren Wut aus und löste damit einen Feuertornado aus, da sie sie nicht kontrollieren konnte schaffte sie es nicht das Feuer zu löschen. Yume wollte das Feuer löschen, doch konnte sie lediglich einen Schutzwall aus Wind um sich und ihre Schwester legen. Doch durch den Wind vergrößerte sich das Feuer und brannte Takashiro, seine Frau und das Haus nieder.
Als alles vorbei war flohen die Mädchen, aus Angst, Unwissenheit und Verzweiflung. Sie begannen sich auf den Straßen Oosakas durchzuschlagen und sich das Geld mit Auftragsmorden zu sichern. Alles nur um sich Tickets nach Honkong leisten zu können. Doch für Yume war es nicht immer leicht die Aufträge ohne großes Blutvergießen zu erledigen, meist verfiel sie in einen gefährlichen Blutrausch, weil sie sich vorstellte ihre Eltern zu rächen. Aus einem solchen Blutrausch fand sie nur dank ihrer Schwester und das auch nicht immer, heraus. Und immer hatte sie ein schlechtes Gewissen, wegen den, oftmals, unschuldigen die sie zusätzlich tötete. Unter den Decknamen Tuoko und Ria machten sich Yume und Yomi einen guten Ruf in der Unterwelt Oosakas und bald waren sie auch als die "Todesschwestern" in ganz Japan bekannt.
In dieser Zeit erlernten sie auch immer mehr den Umgang mit ihren Fähigkeiten, bald schon hatten sie eine enorme Kontrolle über sie. Auch hatten sie das Geld für einen Flug nach China zusammen, dort kauften sie sich in Honkong ein Appartement und setzten ihre Suche nach ihrem Bruder fort. Auch die Arbeit als Auftragsmörderinnen haben sie nicht aufgegeben, denn das Ursprüngliche Ziel ihres Lebens haben sie nie aus den Augen verloren: Die Rache an den Mördern ihrer Eltern.


Besondere Rolle deines Chara's:
berühmte Auftragskillerin in Japan, aufstrebende in Hongkong

Zweitcharakter:


Ava: Tuoko Murasame aus Uragiri wa Boku no Namae wo Shitteiru
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
~ Yume Renjou ~
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of broken Dreams :: Charaktere :: Andere-
Gehe zu: