StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
11.09.2011
*Tag 2 hat begonnen!

Der See ist verdunstet, dessen Umgebung vollkommen verwüstet. Man findet an diesem Ort das reinste Chaos wieder.

Teilen | 
 

 Yokos Apartment

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Yokos Apartment   So Sep 11, 2011 6:16 pm

Tag 2

First Post :DDD

Rauschen dröhnte von außen durch das halb geöffnete Fenster herein und ließ Yoko langsam aufwachen.
"Hnnnh..." entkam es ihr und drehte sich dabei auf den Bauch..
Müde blickte sie, mit noch ganz viel Schlaf in den Augen, auf den Wecker. Was? Es war schon früh?? Die Nacht ging eindeutig zu schnell rum nach ihren Geschmack, sie hatte lange kein Auge zu getan weil ständig ER ihr durch den Kopf gegangen war. Nicht mal in der Nacht ließ er ihr ihre wohlverdiente Ruhe. Die Rothaarige hatte sich nun gänzlich auf den Rücken gelegt und streckte sich erst einmal. Eine Brise die eindeutig nach Regen roch kam in ihr Zimmer hereingeweht und machte sie nur noch wacher...
"Kann doch nicht waahr seeein~" stieß sie seufzend aus. Nochmals warf sie einen Blick auf den Wecker realisierte das es mittlerweile halb Neun war. Man war doch Scheiße....
Angestrengt versuchte sie ihre Augen nochmal zu schließen doch da riss sie das Läuten des Telefons ganz aus dem Bett. "Verflucht nochmal wer zum Teufel ruft um die Uhrzeit an verdammt!" schrie sie fast durch die Wohnung.
In der Eile schlug sie sich auch noch den Zeh an nem Tischbein an und ging mit einem entnervten Jaaa ans Telefon...
Eine etwas leise, doch sehr ruhige Stimme meldete sich mit einem Guten Morgen..
"Wer isn da, wenn des nen Scherz sein soll....dann werd ich rausfinden wo du wohnst dann setzts was..." sprach sie fast im bedrohlichen Ton in den Höhrer. Die weibliche Stimme am anderen Ende stutze versuchte ihr etwas zu sagen doch Yoko hatte schon einen Finger an dem roten Knopf um endlich das Gespräch zu beenden...
"Wenns nix mehr zu sagen gibt dann kann man das jetzt beenden also schönen Tag~" doch ehe sie ihren Satz beenden konnte, sagte die Stimme etwas, das Yoko sich total versteifte...
"Warte Yoko, hier ist deine Mutter..." das waren die Worte die sie zu ihr gesagt hatte..
Yoko sagte nichts mehr, sie war wie vor ein Brett gestoßen...
"Es mag dich überraschen das ich mich plötzlich melde....denn ich bin gerade in der Stadt, ich möchte dich wieder sehen...bitte Yoko...Yoko??" Noch immer herrschte bedrückende Stille...
Doch schließlich stimme Yoko nach ganzen drei Minuten zu....und legte auf..
Sie bekam das alles nicht in ihren Schädel rein...warum meldete sie sich jetzt...war dieser Arsch auch da??? Ja das hatte sie irgendwann erwähnt doch sie hatte es erfolgreich abgeschaltet...
Was sollte sie nun tun?? Alleine ging sie da nicht hin!! Subaru der würde, müsste mitgehen...
Schnell sprang sie unter die Dusche, quetschte sich iin ihre Sachen und stürmte aus dem Haus...

tbc.ZU subaru springen XDD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mo Sep 26, 2011 8:30 pm

Cf. Cafè

Im Eilschritt lief sie abermals durch halb Hongkong und war dermaßen erleichtert als sie endlich im Flur des Hochhauses stand..
Klitschnass lief sie nun zum Aufzug und begegnete dort ihren durchaus attraktiven Nachbarn der gerade aus diesem ausstieg..
Was für ne Sahneschnitte...
Schon lange hatte sie ein Auge auf ihn geworfen...doch...seltsamerweiße konnte sie gar nicht an mehr denken...
Weil ständig dieser graublau sonst was haarige durch ihren Kopf wanderte mit seinen unglaublich charmanten Lächeln..
Endlich kam sie in ihrer Wohnung an und schloss in sekundenschnelle die Tür...
"Haaaoaach.." kam es schwer seufzend von ihr und schälte sich regelrecht aus ihrer nassen Kleidung.
Nackig, ja nackig weil eben alles nass war, ging sie in ihr Zimmer und zog sich neu an. In viel kürzere Kleidung als vorher.
Die Haare sich nun ebenfalls hochgebunden, begann sie alle Fenster mal aufzumachen und frische Luft reinzulassen..
Maan kaum war sie wieder alleine...geisterte er von Sekunde zu Sekunde durch ihren Kopf. Ein Teil in ihr sehnte sich so sehr in zu hören zu sehen..
Doch jetzt war es einfach noch zu früh, er würde da garantiert nich in den Club gehen..
Man sie wünschte irgendwie, das er wüsste wo sie sich gerade aufhielt und einfach vor ihr stehen würde...
So wie er es in der Villa getan hatte, als er sie so verarscht hatte die blöde Kuh...
Bestimmt würde sie die Hausarbeit ein wenig von ihm ablenken...sie versuchte an Paris zu denken...mit Subaru...
Hach...
Summend überzog sie ihr Bett neu..dachte schon daran wie sie auf dem Eifelturm dings stehen würde...
Etwas geplättet ließ sie sich aufs Bett fallen...nachdem es fertig war...starrte zur Decke...und konnte den Abend schon gar nciht mehr abwarten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Di Sep 27, 2011 9:05 pm

Cf: Die Dächer der Stadt


Ohne auch nur ein einziges Geräusch zu verursachen erschien Ventus inmitten Yokos Schlafzimmer. In einem Stuhl sitzend ruhten seine Augen auf ihr während auf seinem Gesicht lediglich ein vieldeutiges Lächeln zu sehen war. Wie immer zeigte er nicht einmal die kleinste Emotion doch seine Augen ruhten mit für ihn ungewöhnlicher Interesse auf ihr. Wortlos saß er da ohne sich auch nur zu bewegen fast als wäre er aus Stein. Während in seinem Kopf die Gedanken sich geradezu überschlugen. Es wollte ihm einfach nicht aus dem Kopf gehen warum gerade sie? Sie war eine ganz normale Stripperin die er verführt hatte, ein gewöhnlicher Mensch ohne außergewöhnlichen Fähigkeiten oder? Zu mindestens war nichts besonderes an ihr zu spüren sie schien vollkommen normal zu sein und doch...faszinierte ihn irgendetwas an ihr. Doch was genau war es nur? Ihr Beruf konnte es wohl kaum sein so exotisch er auch sein mochte. Seinen Kopf auf seinen Arm gelehnt schloss er seine Augen einen Augenblick und sog ihren Duft regelrecht ein. Herrlich dieser Duft, welches Parfüm sie wohl trug? Eigentlich müsste er sie wohl nur fragen und doch zögerte er. Eine Frage zu diesem Zeitpunkt würde seine Anwesenheit verraten und genau das würde ihn ein wenig fanatisch wirken lassen. So bestand immer noch die Möglichkeit einfach wieder zu verschwinden wenn er genug von ihr hatte und er wartete eigentlich nur darauf. Doch irgendwie....alleine das er hier war machte es ihm umso schwerer fast schon als wäre sie eine Droge. Er kannte ihren Körper bereits hatte jeden Millimeter mit seinen Händen erkundet und obwohl er sie mehrfach verführt hatte war da eine seltsame Anziehungskraft die von ihr ausging....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Di Sep 27, 2011 9:49 pm

(Es sin ihre roten Haareee die sie so besonders machen haha XDD)

Ihr Blick glitt von einer Ecke in die Andere und nichts änderte sich außer das in einer Ecke eine zerdrückte Spinne war. Eklig...aber das Mistvieh wollte sich damals nicht fangen lassen, also hatte sie diese einfach genervt zerdrückt..
Eine sanfte, kühle Brise umspielte sie, so diese tief ein und ließ sie mit einem schweren Seufzen wieder aus...
Was er wohl gerade in seinem riiießen Anwesen trieb?? So ganz allein.
Er sah nicht wie der Typ aus der sich vor die Glotze schmiss und mal ne Runde zockte...nein was dann? Vielleicht war er ein Bücherhecht?
Naja es brachte nix noch länger über das nachzudenken und ständig nur rumzuliegen. Also erhob sie sich, erstarrte in ihrer Bewegung.
Ihre Augen weiteten sich vor Überraschung. War das jetzt ein Witz? Gabs den lieben Gott vielleicht wirklich das er ihr ihren Wunsch erfüllt hatte das er einfach da war??
Oder war sie eingeschlafen und träumte nur??
Wohl kaum...
Immer noch sah sie ihn entgeistert an, als wäre er eben ein Geist oder sonst etwas.
"Du.." murmelte sie vor sich her. Sie hatte ihn gar nicht reinkommen hörn..wirklich als ob er ne Maus wär oder so..
Böse war sie nicht auf ihn...so langsam sprudelte in ihr schon ein wenig die Freude auf...ehrlich..
Doch nein nein...so überschwänglich sollte er diese nicht spüren...
Die andere Frage war...woher wusste er denn wo sie sich denn aufhielt??
Er war für sie ein noch unlösbares Rätsel. Da meinte man, man hatte ihn durchschaut und dann legte er wieder etwas neues an den Tag was sie so sehr verblüffte..
Grinsend blickte sie ihn nun an. "Sag bloß nicht du bist wie Spiderman die Hauswand hochgekrabbelt.." platze der Satz nur so aus ihr heraus und war ziemlich froh das sie aufgeräumt hatte...was hätte er sonst gedacht. Er wo aus einem fetzen Anwesen kam...
"Wie hast du mich gefunden?" hakte sie nun nach, legte ihren Kopf leicht schief...
Die Rothaarige fragte sich selber, warum sie nicht geschockt war das er einfach so in ihrem Zimmer saß...schließlich woohnte sie nicht im Erdgeschoss...
Irgendwie war es ja egal...hauptsache...er war da....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mi Sep 28, 2011 7:03 pm

(Alles klar die Haare sind schuld XD)


Was für eine wirklich Situation in der Ventus sich hier befand. Noch nie war er einer Frau hinterher gelaufen doch saß er einfach so in ihrem Apartment ohne auch nur von ihr eingeladen zu werden. Man konnte fast schon sagen das er hier eingebrochen war und das nur um sie zu sehen. Eine Weile verging bis sie sich mit einem mal zu regen begann. Noch wanderten ihre Augen nur das das Zimmer doch kaum das sie ihn erblickte weiteten sich auch schon ihre Augen. Nun war es zu spät um unbemerkt zu verschwinden was in unbewusst sogar ein wenig freute. Das sie ihn bemerkt hatte bedeutet nur das er sich mit ihr auseinander setzten musste und es sehr wahrscheinlich zu einem Gespräch kommen würde, jedenfalls hoffte er das. Denn auch die Möglichkeit bestand das sie ihn einfach nur raus werfen würde. Er war einfach so in ihrer Wohnung aufgetaucht hatte nicht einmal ein einziges Wort verloren und starrte sie geradezu an. Wem würde diese Situation nicht seltsam erscheinen? Entgeistert sah sie ihn an bis dann mit einem mal ein Du aus ihrem Mund kam, was Ventus lediglich dazu brachte einmal kurz zu blinzeln. Ansonsten war überhaupt nichts auf seinem Gesicht zu erkennen, keine Emotion, kein Gefühl und erst recht war ihm nicht anzusehen was ihm in diesem Augenblick durch den Kopf ging. Dann huschte auch schon ein grinsen über ihre Lippen und ein Satz kam aus ihrem Mund der abstruser gar nicht hätte sein können. Er sollte eine Wand hoch geklettert sein? Alleine es auszusprechen war verrückt doch darüber nachzudenken war noch viel verrückter. Wortlos bedachte er sie lediglich mit einem skeptischen Blick sagte aber nicht ein einziges Wort. Zugegeben so wirklich wusste er auch nicht was er darauf hätte antworten sollen. Als dann jedoch ihre nächste Frage kam huschte ein belustigtes Lächeln über seine Lippen. "Zufall" meinte er dann leichthin als wäre es nicht einmal etwas besonderes sie aufzuspüren. Doch er wusste ganz genau wie verrückt sich das ganze anhörte. Er wollte ihr doch tatsächlich erzählen das er hier inmitten ihres Apartments durch Zufall aufgetaucht war und doch war es die Wahrheit. Es war als ob sie ihn wie einen Magnet anzog ohne das er es sich erklären konnte. Man konnte fast schon glauben er würde sie verfolgen und doch genoss er es in ihrer Nähe zu sein. Doch wie genau sollte er das verbergen? Er durfte ihr auf keinem Fall verfallen, keine Gefühle zeigen das würde seine Arbeit nur erschweren. Doch warum genau war dann hier?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mi Sep 28, 2011 7:43 pm

(Genaaaaau so is des XD)

Still saß er da, sah sie jediglich nur an. Wirklich als wäre er aus Marmor so still saß er da, zuckte nicht einmal weil ihm irgendwas eingeschlafen war oder weil ein Nerv verrückt spielte..
Etwas skeptisch wurde sein Blick, als sie das mit Spiderman erwähnte.
Mmmh er verstand wohl keine Witzchen oder Ironie...aber naja war ja auch egal...
Viel mehr interessierte sie es, was er auf ihre Frage sagen würde. Woher denn wusste das er sie ausgerechnet hier fand und wiie er hier reinkam...
Vielleicht war er ja Hudini persönlich..
Doch als dann ein einsames Zufall über seine Lippen rutschte...und das auch noch so emotionslos so normal, mit einem kleinen hinreißenden Lächeln garniert,...verpasste ihr das schon so einen Stich in der Herzgegend. Doch glaubte sie nicht an das Zufall ding...nein nein..
Viel zu kurios war es einfach...er hatte keine Geräusche gemacht...und war so schnell bei ihr angelangt das es wirklich ziemlich mysteriöös war ja ja...
„So soo Zufall ja?“ hakte sie nach und trat etwas näher an ihn heran. Trat nun gänzlich hinter ihn und legte einfach so ihre Hände an seine Schultern..
Leicht begann sie diese zu massieren, sie hatte jetzt auch gar keinen Bock da so richtig ranzugehen...sie war schlichtweg zu faul...
Irgendwie fand sie die Situation seltsam..nur ein wenig....hier war sie ganz privat mit ihm und irgendwie wusste sie nicht so recht was sie tun sollte..
„Du willst mir nicht erzählen das das wirklich ein Zufall ist das du so lautlos in meiner Wohnung erschienen bist oder?“ fragte sie mal weiter..und selbst dachte sie es war doch sooowas von egal wie er es hier reingeschafft hatte...
Ihre Hände glitten von seinen Schultern zu seiner Brust, ließ sie auf dieser ruhen und beugte sich zu seinem Öhrchen..
„Hast du mich vermisst?“ lachte sie leise in dieses hinein und schon ließ sie wieder ganz ab von ihn..setzte gleich mal die neutralste Frage, die es überhaupt gab, gleich mit hinten (Gisela von hinten XDDD ich muss da immer dran denken XD) dran..
„Willst du was trinken, jetzt wo du schon so zuufällig da bist..“ grinsend sah sie ihn von oben heran herab, streckte ihm leicht die Zunge heraus und irgendwie konnte sie es kaum fassen das er echt da war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Fr Sep 30, 2011 8:28 pm

(Dann wär das ja auch geklärt =')


Wortlos saß er da und bewegte sich nach wie vor nicht einmal einen Millimeter. Ohne auf seinen skeptischen Blick einzugehen wechselte sie das Thema und lenkte seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes. So ein Zufall also? Hackte sie noch einmal nach und Ventus musste sich ein seufzen verkneifen. Er hatte doch gesagt das es ein Zufall gewesen war musste er das nun etwa auch noch ausführen? "Ja ein Zufall" bestätigte er ihr noch einmal und seine Augen folgten ihr ohne den Kopf zu drehen. Noch wusste er nicht was sie vor hatte doch das sie mit einem mal aus seinem Sichtfeld verschwand gefiel ihm überhaupt nicht. Der einzige Grund das er sich nicht umdrehte war das er sich diese Blöße einfach nicht geben wollte. Dann legte sie plötzlich ihre Hände auf seine Schultern und obwohl Ventus dieser Anflug von Zärtlichkeit nicht sonderlich begrüßte regte er sich nicht. Leicht begann sie ihn mit einem mal zu massieren und alles was Ventus daraufhin tat war sich etwas zurück zu lehnen. Nun gut wenn sie ihn unbedingt massieren wollte dann würde er ihr diesen Wunsch auch nicht verweigern. Sie war nicht außergewöhnlich gut oder besonders geschickt darin doch der Versuch zählte ja wie man so schön sagte. Wortlos lies er sie erst einmal machen ohne auch nur ein weiteres Wort zu verlieren als sie dann jedoch zu sprechen begann wurde ein hintergründiges Lächeln auf seinen Lippen breit. "Soll ich es etwa mit einer Lüge interessanter machen?" fragte er sei mit einem mal belustigt ohne sich auch nur umzudrehen. Dann wartete er auf ihre Reaktion zu diesen Worten bis ihre Hände seine Aufmerksamkeit auf sich zogen. Mit einem mal waren sie deutlich weiter herab an seinem Körper gewandert und befanden sich auf seiner Brust doch das alleine konnte ihn nicht verunsichern. Ihr Atem, Geruch und auch ein wenig des Körperkontakts zwischen ihnen jedoch sorgte nun das erste mal dafür das sich sein Puls unerklärlicherweise zu beschleunigen begann. Hast du mich vermisst fragte sie ihn anschließend und ohne auch nur darüber nachzudenken öffnete sich auch schon sein Mund. Schnapp jetzt nicht über ermahnte er sich dann schon selber und schluckte das unüberlegte Ja schnell herunter. "Nach deiner Begrüßung zu urteilen scheine dir jedenfalls gefehlt zu haben" stellte er amüsiert fest ohne ihr all zu direkt darauf zu antworten. Dann jedoch fragte sie ihn ob er etwas zu trinken wolle und Ventus zuckte mit den Schultern. "Von mir aus" meinte er fast schon gleichgültig und schloss erst einmal die Augen. Er musste verdammt aufpassen sich nicht zu verraten oder vielleicht sogar eines dieser verhassten Gefühle zu zeigen das konnte er nicht gebrauchen. Sicher er war hier aber dafür würde sich auch noch eine Erklärung finden lassen die sie davon abhielt mehr in seinem Besuch zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Fr Sep 30, 2011 9:24 pm

(aye ayeee Kapitän Very Happy)

Fast als würde er es selber glauben und fast als hätte es sich wiiiiirklich so zu getragen, meinte er immer noch felsenfest es wäre ein Zufall gewesen.
Na dann wollte sie ihm mal den Spaß lassen und auch somit das Thema zu Ruhe legen.
Zufall....und ich bin seine Oma... lachte sie innerlich und schweifte in ihren Gedanken doch mal kurz ab.
Vielleicht war er ja wiirklich wie Spidermen die Wand hochgekrabbelt...ooder is wie Batman reingschwebt...hmm hmm....wer weiß wer weiß..
Schnell war ihre Aufmerksamkeit zurück gekehrt..und ruhte nun gänzlich auf ihn...
Was was was sagte er da? Oder eher fragte..
"Ja warum nicht.." wenn er schon so doof fragte, bekam er ne doof Antwort zurück so war das..
Am Liebsten hätte sie eigentlich gesagt, wie wärs wenn du es mit der Wahrheit es interessanter werden lässt...aber neeein dann hätte sie das Thema ja wieder aufgetaut..
Plötzlich kamen Worte aus seinem Mund gesprudelt die ihr für einige Zeit doch die Spucke wegbleiben ließ.
Mit etwas offenem Mund starrte sie ihn an und zeigte somit deutlich fast das er ja mal vooll ins Schwarze getroffen hatte..
"Wenn du das meinst...dann hast du noch keine richtige Begrüßung erlebt mein Lieber..." lachte sie und spielte nun seine Worte herunter..
Was für ein Mistkerl...bestimmt hatte er sie auch vermisst, natürlich hat er...sie wusste es einfach.
Nein wusste sie nicht....doch sie hoffte es ja natürlich..
Ein Von mir aus...schmetterte er ihr so gleichgültig ins Gesicht. Für sie war es schmettern. Und hach schon wieder stach es in der Herzgegend so...schrecklich..
Mit einem hingebrummelten Hmmmmmmm~ starrte sie ihn an...verzog sich doch dann aus dem Schlafzimmer und ging in die Küche, machte einfach mal Kaffee nach a la Yoko.
Wieder bei ihm angelangt...drückte sie ihm die Tasse in die Hand und meinte scherzhaft.."Ich will keine Beschwerden hören...mein Kaffee is gut..." nein über den würde sie nix kommen lassen...und wenn er was zu meckern hatte...dann dann...ja dann...würde er leiden....natürlich nicht..
Sich nun einen Hocker gechnappt, setzte sie sich genau vor ihn und musterte ihn..
Gott er war ein Gott so wie er aussah...
Langsam kam sie sich vor wie so ein schwärmender Teenie...ehrlich..."Ja ein wenig hab ich dich Volltrottel schon vermisst....vielleicht weil du so unglaublich seltsam bist..." lachte sie und gabs nun doch ein wenig zu..
Vielleicht konnte sie ihn so aus der Reserve locken...wäre doch gelacht wenn sies nicht schaffte....aber er war ja ne harte Nuss...das hatte sie auch schon mitbekommen...
Harte Schale...weicher Kern...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Sa Okt 01, 2011 3:22 pm

Noch immer schien sie ihm nicht zu glauben oder sie wollte es einfach nur nicht. Wenn er so darüber nachdachte dann nahm er das 2. an. Denn sie schien deutlich mehr in seinen Besuch hinein zu interpretieren als er bereit war darin zu sehen. Ihre Frage lediglich mit einer belustigten Gegenfrage beantwortet, tat sie es ihm gleich und stellte auch ihm eine Frage. Ja warum nicht fragte sie ihn was Ventus lediglich zu einem kurzen Schulterzucken brachte. Er hatte gar keine Lust sich eine Lüge auszudenken, für eine Situation die ohnehin nicht mehr zu retten war. Als dann jedoch auch schon ihre nächste Frage kam hatte er nicht einmal vor ihr eine Antwort darauf zu geben. Stadt dessen drehte er ihr die Worte geradezu im Munde herum und sprach frei aus was für ihn so deutlich zu erkennen war. Kaum ihr diese Worte direkt ins Gesicht gesagt konnte man ihr auch schon deutlich ansehen wie Recht er gehabt hatte. Dann hast du noch keine richtige Begrüßung erlebt spielte sie seine Worte mit einem mal herunter und hinterlistiges ein Lächeln huschte über Ventus Lippen. Ihre Einladung auf etwas zu trinken mit einem einfachen von mir aus quittiert kam auch schon ein missmutiges Hmm von ihr. Dann verlies sie auch schon das Schlafzimmer und lies ihn eine ganze Weile warten. Als sie dann endlich zurück kam drückte sie ihm auch schon eine Tasse Kaffee in die Hand doch ihre Bemerkung belustigte ihn lediglich. Er würde beurteilen wie gut der Kaffee schmeckte ob ihr das gefiel oder auch nicht. Sich vor ihm auf einen Hocker gesetzt musterte sie ihn genaustens fast schon als wäre er ein Ausstellungsstück. Unbeeindruckt trank er seinen Kaffees doch als dann die folgenden Worte über ihre Lippen kamen huschte ein Lächeln über seine Lippen das er nicht so wirklich definieren konnte. War es etwa Freude die da tief in ihm aufloderte? So schnell wie es gekommen war verschwand das Lächeln wieder von seinem Gesicht und er trank erst einmal seinen Kaffee der so schlecht nun wirklich nicht schmeckte. In Gedanken ein wenig über eine Mögliche Erklärung nachgedacht um seine Anwesenheit zu erklären musste er nun doch zugeben das es schwieriger war als gedacht das zu erklären. Nun war er hier und es gab keine Ausrede mehr doch er musste aufpassen das er nicht zu viel von sich preisgab. "Nicht schlecht" meinte er dann anerkennend und hielt kurz die Tasse hoch. Einen weiteren Schluck vom Kaffee genommen senkte er die Tasse leicht und heckte schon seinen nächsten Schritt aus. Ob er sie wohl so richtig nervös machen konnte? Oder sie vl. sogar dazu bringen konnte rot zu werden? Tief sah er ihr in die Augen und zog sie ein kleines bisschen mehr in seinen Bann als sie es ohnehin schon zu sein schien. Er war also ein Trottel hm? Mal sehen wie lange sie das noch behaupten würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Sa Okt 01, 2011 7:33 pm

(Wo bleibt das Arr Arrrr XDD)

Bäh war er heute Wortkarg. Da wars ja gestern Abend besser! Da hatte er ihr zwar versaute Dinge ins Ohr geflüstert doch zumindest hattee er mehr gesagt als jetzt..Vollidiot.
Ein unsagbares, abnorm schönes Lächeln umspielte seine Lippen. Hach es steckte ja echt an...
Wenn er es nur öfters zeigen würde..
Und schon...erstarb es auch wieder. Jetzt sah er wieder so ernst aus...und so...grimmig. Nein nein...ein Lächeln stand ihm viel besser, er sollte mal probieren damit herumzulaufen.
Nein vielleicht würde sie ihm da ja zu viel zumuten.
Böööse Yokoo~ dachte sie und musste unweigerlich vor sich her grinsen...
Nicht schlecht meinte er nun, hob dabei ein wenig seine Tasse hoch. Toll das war das Einziiigstes was er sagte? Hach ne Brabbelschnute war er ja wirklich nicht. Würde Alk seine Zunge ein wenig auflockern??
Versuch wärs ja wert...doch nein nein nich das er mir dann noch was zureihert... Bei dem Gedanken schüttelte sie ein wenig...die Vorstellung war einfach wirklich....eklig....nein mehr als eklig...
"Ich danke Sir.." sprach sie mit gespielter vornehmer Stimme. Nahm nun selbst einen Schluck von ihrem BRILLIANTEN Kaffee, sah ihn dabei immer noch an..
Doch schon wieder fühlte es sich so an, als würden seine Augen sie anziehen und so langsam für sich beschlagnahmen..
Als wäre er eine Schlange die gerade seine Beute fixiert, ja soo kam sie sich vor..
Doch mit einem mal fuchtelte die Rothaarige mit ihrer Hand herum und meinte etwas lauter.." Nein nein nein neein sieh mich nicht so an.." Schnell stürzte sie noch ein paar Kaffeeschlucke hinter her...man hier auftauchen und schon wieder auf einen Hypnotiseur machen..soo nicht..sooo nicht!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   So Okt 02, 2011 6:02 pm

(Bei der Bestellung verloren gegangen XD)


Was für eine seltsame Situation in die er da hinein geraten war. Nicht genug das er ihr regelrecht hinterher spioniert hatte nein nun saß er auch noch in ihrem Schlafzimmer. Was genau war heute nur mit ihm los? Ein kurzes Lächeln huschte über seine Lippen und nur wenige Augenblicke später schien auch sie grinsen zu müssen. Ihr ein kurzes Kompliment wegen ihrem Kaffee gemacht kam plötzlich ein hochgestochenes ich danke Sir von ihr was ihn doch ein wenig verwunderte aber ihm nicht mehr als ein kurzes Nicken entlockte. Seine Miene blieb vollkommen ausdruckslos fast schon als wäre sein Gesicht aus Eis während in seinem Kopf sich die Gedanken geradezu drehten. Noch ein weiteren Schluck von ihrem Kaffee genommen versuchte er noch einmal sie in seinen Bann zu ziehen. Mit einer hypnotischen Anziehungskraft sah er mit seinen Saphir blauen Augen tief in die ihren und wartete nur auf eine Reaktion von ihr. Lange würde es sicher nicht dauern dann hatte er es erneut geschafft und sie würde ihm geradezu aus der Hand fressen. Doch dann mit einem mal tat sie etwas wirklich seltsames. Wild fuchtelte sie mit den Händen herum und bat ihn dann sie nicht so anzusehen was Ventus mehr als nur belustigte. Sie glaubte tatsächlich ihm etwas zu sagen zu haben? Seine Tasse Kaffee kurzerhand neben sich gestellt beugte er sich ganz nah zu ihr nach vorne und sah ihr tief in die Augen. Kurzerhand ihr ihre Tasse aus der Hand genommen stellte er diese einfach an die Seite während er ihre Augen nicht eine Sekunde frei gab. Immer tiefer lies er sie eintauchen in seine Saphir blauen Augen und betörte sie geradezu alleine mit seiner Gegenwart. Dann ohne die kleinste Ankündigung versiegelte er ihre Lippen einfach so mit einem Kuss. Sanft und Gefühlvoll umschmeichelte sie, lies das angenehme Gefühl immer intensiver werden während er sie ohne große Kraftanstrengungen sanft am Kinn zu sich zog. Stück für Stück und ganz langsam ohne Hektik führte er sie regelrecht und so lange sie sich nicht dagegen sträuben würde, würde sie schon sehr bald direkt auf seinem Schoß sitzen. Doch warum sollte sie sich auch aus diesen Kuss lösen? Gefühlvoll lies er den Kuss intensiver und intensiver werden, während seine Augen sie immer tiefer in seinen Bann zogen. Wie lange wirst du dem wohl widerstehen können? Dachte er sich amüsiert und wartete ab wie sehr sie auf ihn reagieren würde. Schon beim letzten mal hatte sie sich zu einem dieser himmlischen Küsse verführen lassen doch würde es dieses mal auch so laufen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mo Okt 03, 2011 8:58 am

(Was für ein Saftladen hier xD)

Vorher kamen schon nicht viele Worte über seine wunderschönen Lippen...so kam jetzt nur noch ein seichtes Nicken. Hatte er jetzt verlernt zu sprechen oder was?
Man man man...entweder fiel ihm nichts gescheites ein oder er war einfach nur Maulfaul...oder er heckte was aus. Könnte auch ne Möglichkeit sein denn bei ihm wusste man nicht so genau was er als nächstes tun würde. Kaum hatte sie einmal nicht aufgepasst, da wurde ihr schon die Tasse aus der Hand genommen. Dabei sah er sie ständig an. So langsam fühlte sie sich wirklich wie eine Gazelle die hier anvisiert wurde.
In ihrem Kopf schwirrte die Frage herum, warum er ihr denn nun die Tasse aus der Hand genommen hatte. Hatte er Angst das sie ihren Kaffee vom zu vielen rumfuchteln vielleicht über seinen Schoß kippen würde??
„Den wollt ich eigentlich noch trinken~“ kam der schwache Protest von ihr. Wie er sie ansah, und das doofe war...sie konnte nicht mal wegsehen! Es war wieder so als würden seine Augen sie regelrecht verschlingen und tiefer in sich ziehen...
Wenn das ein Außenstehender sich die Situation der Beiden ansehen würde, der würde sich denken sie sind doch bekloppt....warum sie sich nur so gegenseitig anstarren...ja das würde derjenige sich denken...
Ihr Herz schlug mit einem Mal schneller, tauchte tiefer hinab, so langsam verschwamm alles, nur das Blau seiner Augen umgab sie..
Ganz warm wurde ihr und schlagartig explodierte etwas in ihr als sich seinen Lippen so sanft wie eine Feder auf die ihren legten, einen ebenso sanften Kuss entfachten..
Natürlich stieg sie sofort mit darauf ein, wie konnte sie nur nicht? Als hätte er sie verhext...naja sie hätte es wahrscheinlich auch so getan, vielleicht mit einer kleinen Hin und Her Showeinlage...und vielleicht hätte sie noch sowas gebracht..wie..“Man das wird teuer für dich..“ aber sie hätte es getan nur nicht so schnell..
Sachte zog er sie am Kinn näher..ließ sich von ihm leiten, stand dabei langsam auf. Genoss den Kuss in vollen Zügen der ihr ein unheimlich schönes prickelndes Gefühl durch ihren Körper wandern ließ...
Ihre Hände hatte sie an seinen Oberschenkeln abgestützt, doch lange blieben sie nicht da wanderten hoch zu seinem Hals..
Höllisch passte sie drauf auf das sie beim Hinsetzen den Kuss nicht irgendwie ruckartig löste, weil sie vielleicht irgendwie so ne Ministolperung an den Tag legte oder sonst irgendwas passierte..
Hatte sie eigentlich ihm vorhin nicht darum gebeten es zu lassen sie soooo anzugucken? Und wenn so langsam glaubte sie, er war irgendwas....nur kein Mensch...oder vielleicht doch und er hatte nur paar besondere Fähigkeiten was auch immer...
Ihre Arme schlangen sich um seinen Hals, genoss den immer intensiver werdenden Kuss. Für sie sollte dieser nie enden! Nie..
Doch ein kleiner Gedanke...durchbrach das Blau....es war eher ihre innere Stimme die meinte...ob das jetzt denn das Richtige war...und wo das hinführen sollte? Das es doch nicht ginge...
Immer mehr begann es zu rattern in ihrem Köpflein ...und langsam aber sich schaffte sie es ihre Augen mal zu schließen...
Aber den Kuss...den ließ sie noch anhalten...bis sie sich nach einer Weile auch von diesem löste...
Wortlos sah sie ihn an...als sie dann jedoch etwas außer Atem, hauchend meinte...“Du sollst mich doch nicht so angucken..“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mo Okt 03, 2011 11:38 am

(Nö Saft kostet extra XDDD)

Den wollte ich noch trinken protestierte sie leise noch doch kaum das seine Lippen die ihren berührten schien all das vollkommen unwichtig geworden zu sein. Sanft und voller Gefühl lies er den Kuss langsam intensiver werden ohne den Kuss all zu fordernd zu gestalten. Ganz im Gegenteil Ventus kostete den Kuss in aller Ruhe aus massierte ihre weichen Lippen so sanft und lockte sie geradezu näher zu sich. Ohne auch nur einmal zu blinzeln zog er sie immer tiefer in seinen Bann, lies sie geradezu versinken in seinen blauen Augen ohne ihr auch nur die Chance zu geben sich ihm zu widersetzen. Doch warum sollte er auch? Er wollte sie viel näher bei sich haben und das ohne das es so aussah als wäre er ihr verfallen oder hätte sich in sie verguckt. Stück für Stück kamen sie sich näher während der Kuss zwischen ihnen keine Sekunde schwächer wurde. Ganz im Gegenteil er begann immer und immer anregender zu werden, das Prickeln wurde mit jeder Sekunde stärker und ein warmes Gefühl angenehmes Gefühl breitete sich mehr in seinem Körper aus. Sich zuerst nur an seinem Oberschenkel abgestützt wanderten ihre Hände weiter nach oben zu seinem Hals und schlang diese um seinen Hals was den Kuss sofort um Längen intensiver werden lies. Voller Gefühl lies er das Kribbeln immer stärker werden lies seine Lippen regelrecht mit den ihren verschmelzen und trieb das unglaublich angenehme Gefühl immer weiter in die Höhe bis sie den Kuss mit einem mal einfach so unterbrach. Seine Arme um sie gelegt wartete er bis sie wieder die Augen öffnete doch als sie zu sprechen begann konnte er einfach nicht anders als zu grinsen. So, so er sollte sie also nicht so ansehen? Sanft strich seine Hand über ihren Rücken während er sie ansah. "Und warum sollte ich es lassen wenn ich doch weiß wie sehr meine Augen dich in ihren Bann ziehen?" fragte er sie direkt heraus und man konnte deutlich aus seiner Stimme heraus hören wie amüsant er alleine den Gedanke daran fand. Sie etwas näher zu sich gezogen um ihr das sitzen auf seinem Schoß ein wenig angenehmer zu machen. Dann strich seine Hand noch ein wenig mehr über ihren Rücken. Er wusste nicht warum er es tat doch irgendwie hatte er Lust dazu und seine Finger tanzten geschickt über ihre Haut. "Was hast du mit einer richtigen Begrüßung gemeint?" fragte er sie dann mit einem mal ohne groß darüber nach zu denken und in seiner Stimme lag eine ungewöhnliche Ruhe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mo Okt 03, 2011 6:11 pm

(Auch noch XD Wat für ein Schuppen isn das hier XD)


Oh je die Luft knisterte schon wieder so verheißungsvoll über ihnen. So laut das es wahrscheinlich sogar ein Tauber hören würde..
Sachte strich er ihr über ihren Rücken, es hatte sie schon ziemlich verwunderte das er sie mit seinen starken Armen umfangen hatte. Sie tat es ihn nun fast gleich, ließ zärtlich ihre Fingerspitzen fast verträumt über seine Wange streichen, versuchte ihn dabei nicht anzusehen..nicht das er sie nochmal so schachmatt setzte...
Doch seine Frage, ließ ihre guten Vorsätze mal schnell über Bord werfen..
Was sollte sie nun darauf antworten hm?? Weil du mich dann so nervös machst und ich mich einfach nicht mehr losreißen kann? Nein nein nein...das musste neutraler klingen und so als wäre er einfach an allen Schuld...jap so irgendwie in der Art...nein es war auch doof...man..
Warum war es jetzt gerade so kompliziert?
"Weil es nicht fair ist.." brachte sie schließlich ihre Antwort heraus und wurde schon auch ein wenig näher zu ihm gezogen. Jaa jetzt saß sie ein wenig bequemer auf ihn...
Er musste sie auch gar nicht so ansehen...es reichte schon wenn er sein atemberaubendes Grinsen an den Tag legte...das...verschlug ihr schon zum Teil die Sprache...
Angenehme Schauer flogen über ihren Rücken, ließen für kurze Zeit eine Gänsehaut da...
Schon wieder fragte er sie sowas seltsames...doch es war noch seltsamer, das er es gar nicht mit so einem hinterlistigen Lächeln fragte oder sonst irgendwas...nein...er fragte es so...normal..zu normal für ihn...vorallem mit so einer ruhigen Stimme..
Man musste sie ihm das nun auch erklären...peinlich peinlich...
"Naja wenn man sich vermisst hat...dann umarmt man sich ja oder irgendwie so..weißt du.." oh Gott es klang so lächerlich! Ausgerechnet diese Worte kamen ihr so schnell über die Lippen, das sie es jetzt bereute...sie ausgesprochen zu haben..
Sie machten gar keinen Sinn! Sie wollte ihm nicht sagen, das sie ihn nicht richtig vermisst hatte, denn es wäre so rübergekommen wenn sie andere Worte gewählt hätte..
Aber er hatte ihr ja wiirklich gefehlt...war ja jetzt auch egal oder?
"Hach, das Wetter ist heute wirklich nicht gerade schön nicht?" schlechteste Ablenkung ever...aber egal...es war irgendeine...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mo Okt 03, 2011 8:33 pm

(Ein ganz besonderer XD)

Verträumt strichen ihre zarten Finger über seine Wange und in diesem einen Augenblick schienen all die Grenzen zwischen ihnen verschwunden zu sein. Ihr eine scheinbar ganz simple Frage gestellt war deutlich heraus zu hören welcher Hintergedanke in seinem Tun verborgen war und doch gab es nichts was sie dagegen tun konnte. Weil es unfair ist brachte sie dann nur einen kurzen Augenblick später heraus und auf Ventus Lippen machte sich ein hinterhältiges Lächeln breit. Natürlich war er unfair und nicht nur das er war auch noch hinterhältig und berechnet was er ihr schon oft genug beweisen hatte. "Das Leben ist nicht fair" hauchte er ihr ins Ohr ohne diese Worte auch nur für sie auch nur annähernd zu erläutern. Dann wartete er auf eine Erklärung von ihr die ihm nun endlich offenbaren sollte was genau sie erwartet hatte. Als sie jedoch zu sprechen begann sah er sie mehr als skeptisch an. Eine Umarmung? Das sollte ein Ausdruck von vermissen sein? Eine einfach banale Umarmung? Hoffentlich wusste sie was genau sie da gerade gesagt hatte es klang mehr als nur absurd aber nun gut wenn sie meinte. Dann mit einem mal begann sie über das Wetter zu reden doch Ventus umarmte sie zog sie nah zu sich nur um diese einen kurzen Moment später schon wieder zu lösen. "Jetzt zufrieden?" fragte er sie belustigt und seine Hände huschten ein wenig unter ihr Oberteil. Kaum merklich huschten seine Fingerkuppen über ihre Schulterblätter und massierten sie ein wenig. "Ich bin nicht geneigt mich über das belanglose Wetter zu unterhalten" bemerkte er fast schon nebensächlich und lies eine kurze Pause bevor er erneut zu sprechen begann. "Sag mir hast du dich dafür entschieden den Stein zu verkaufen oder wirst du ihn behalten?" fragte er sie nun direkt heraus und die Antwort auf diese interessierte ihn sehr. Es mochte seltsam klingen doch die Antwort auf diese Frage würde viel über ihre Einstellung aussagen. Alleine schon wegen dem ungeheuren Wert war es mehr als nur ungewöhnlich den Stein zu behalten. Er würde ihr ungeheure Möglichkeiten eröffnen warum also lebte sie noch immer in solch einem Apartment wenn sie sich eine Villa leisten könnte? Alles was sie zu tun hatte war den Stein zu verkaufen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mo Okt 03, 2011 9:42 pm

(So besonders das er in nem gammligen Hinterhof is XD)


Sofort hatte er eine Antwort auf ihre Antwort parat, war ja irgendwie klar nicht wahr?
Sein Atem streifte ihr Ohr, verursachte nochmals einen fetten Schauer der durch ihren Körper sich schlängelte...doch seine Worte waren trotzdem blöd...
Er sollte ihr lieber was sagen, das was sie nicht schon wusste.
"Das brauchst du mir nicht sagen aber du kannst es sein.." natürlich war es unfair das Leben..immer spielte es gegen einen die Triumphkarte aus...und selber...selber erwischte man die Niete..
Aber naja....nicht immer war das Leben unfair. Es hielt doch manchmal Überraschungen für einen bereit, von denen man nie geglaubt hätte das sie jemals einen treffen würden..
Schwer seufzte sie, doch ihre Stimme machte einen richtigen Absacker als er sie so mir nichts dir nichts umarmte. Ein Jetzt zufrieden folgte darauf und sie sah ihn erstmal verdutzt an..aach er hatte das so gemeint...was sie erwartet hat oder wie?
"Immer doch.." erwiederte sie mit einem frechen Grinsen darauf..doch innerlich biss sie sich gerade in den Allerwertesten. Man hätte sie das gewusst, hätte sie natürlich was anderes gesagt...tja da hat wohl der Rotschopf wieder zu langsam gedacht...oder gar nicht...
Egal das was sie sich gedacht hat, das konnte sie sich auch so ergattern...
Ein leises Seufzen entglitt ihren Lippen. Auch wenn man es kaum spürte, so spürte sie es als er so federleicht über ihre Schulterblätter fuhr..
Es kribbelte so sachte und Gott sie mochte es...aber nein nicht das er sie dann wieder zum Einschlafen brachte und sie dann plötzlich nackt auf der Straße lag..Gott das wäre nicht lustig...
Soo er wollte also nicht über das banale Wetter, wie er es nannte, reden? Dabei konnte es so interessant sein....nein eigentlich...Yoko fands öde...außer wenn jetzt ein Tornado an ihr vorbeidüßen würde, dann wärs interessant...aber dann wär ihre Wohnung wohl nicht mehr da...
Nun ihre Hand mal von seiner Wange weggenommen, stüzte sie sich auf seiner Brust ab und vernahm nun seine nächsten Worte. Oh der Stein..den gabs ja noch..
Stimmt was wollte sie eigentlich damit tun? Sie wusste es nicht...(plötzlich taucht das so ein typ auf mit so nem klunkerstein und macht mir meine ganze arme stripper nummer voll futsch XDDDDDDDD joooke =))
"Mmmmmmmh~" kam es grübelnd von ihr..."Ich weiß es noch nicht..." sagte sie wahrheitsgemäß..
Einerseits möchte sie ihn so sehr behalten, weil er einfach wunderschön war und auf eine gewisse Art und Weiße, ein Erinnerungsstück hatte an die unvergessliche Nacht. Ja die war in JEDER Hinsicht unvergesslich.
Doch andererseits...lockte das Geld dermaßen, das es sie in den Fingern juckte ihn doch einfach zu verjubeln...aber wer wusste schon ob man sie dann nicht gewaltig übers Ohr hauen würde?
"Weißt du...er ist so schön...da will ich ihn gar nicht hergeben...aber andererseits...höre ich mein Sparschwein klingeln.." lachte sie leise
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Di Okt 04, 2011 8:46 pm

(Von wegen so gut versteckt das es nicht jeder findet =P)

Das brauchst du mir gar nicht zu sagen meinte sie woraufhin Ventus nicht einmal reagierte. Auch nicht auf die Anspielung das er fairer sein könnte. Doch warum sollte er? Fair zu sein war einfach nur langweilig und so eintönig ohne ein kleines Spiel war das Leben doch einfach nur eintönig. Sie kurzerhand einfach so umarmt wie sie es wollte löste er sich nur einen kurzen Moment später schon wieder von ihr und fragte sie ob es genau das gewesen war was sie wollte. Immer doch erwiderte sie dann mit einem frechen grinsen und ein verschlagenes grinsen huschte über seine Lippen. Sanft wanderten seine Hände über ihre Schulterblätter berührten sie kaum und doch schenkte er ihr ein angenehme wohliges Gefühl. Gnadenlos das Thema mit dem Wetter abgeschmettert nahm sie ihre Hand mit einem mal von seiner Wange und man konnte ihr geradezu ansehen wie sie über seine folgende Frage nachdachte. Der Stein mit dem er sie bezahlt hatte er sollte das neue Thema werden. Mhmmmm kam es grübelnd von ihr und er wartete ab was als nächstes von ihr kommen würde. Doch plötzlich kam ein eich weiß es nicht von ihr und Ventus legte leicht den Kopf schief. Sie wusste es also nicht? Das war eigentlich nicht die Antwort die er hatte hören wollen und mehr als ein wenig Unschlüssigkeit konnte er dieser auch nicht einmal entnehmen. Erst einen Augenblick später als sie erneut zu sprechen begann verstand er was in ihr vor sich ging. Sie war also noch immer am überlegen und hatte ihre Entscheidung noch nicht getroffen. Wirklich schade denn er erwartete diese Entscheidung geradezu. Sie würde ihm so viel mehr über ihren Charakter, ihre Einstellung und vielleicht sogar ein wenig über ihr Leben. Aber nun gut er wollte sich nicht beschweren immerhin hatte er eine halbe Antwort bekommen. "Gibt es etwas das du mir erzählen willst?" fragte er sie dann mit einem mal und wartete einfach darauf was sie sagen würde. Sicher es gab so viele mögliche Fragen doch warum sie alle stellen? So konnte auch sie mal etwas erzählen ohne das er sie ausquetschen musste oder ein Thema aufkam zu dem sie nichts zu sagen hatte. Das erschien ihm erst einmal als beste Möglichkeit um die Situation nicht einschlafen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Mi Okt 05, 2011 11:56 am

(Ach was das wird sogar ein blinder mit Krückstock finden XD)

Hach jetzt hatte sie der Typ wirklich zum Grübeln gebracht. Seit gestern...hatte sie versucht nicht mehr daran zu denken, weil es ihr den Kopf wirklich sehr zermarterte..
Obwohl es ja eigentlich nichts schwieriges war...entweder sie verkaufte ihn oder behielt ihn. Selber hatte sie nicht gedacht, das dieser blöde Stein sie in so ne gedankliche Zwickmühle bringen würde. Seltsam seltsam nicht wahr?
Na da hatter sie was gefragt, jetzt musste sie ständig daran denken...blöder Stein...welcher Typ schenkt ihr auch ein Stein?? So nen durchgenknaltter, auf dem sie grad saß.
Gott sowas hatte sie noch nie erlebt!
Dann war er es...der sie abermals aus ihren Gedanken riss...aus dem Strudel, konnte man fast sagen.
Was war denn das für ne seltsame Frage? Es klang ja irgendwie so, für sie, sie hätte was angestellt und sie solle gestehn..
Aber er meinte es bestimmt nicht so...
Aber trotzdem, von iiihm wusste sie ja noch weniger als er von ihr. So nicht...hier..Mens first...wie sie so gern sagte...
Es gab natürlich super Neuigkeiten, die sie ihm hätte erzählen können, doch....es war noch was da was ihr sagte...sie sollte es ihm irgendwann mal erzählen..
Aber ihr Bauchgefühl meinte da was anderes....es meinte...looos raus mit den Worten..
"Weißt du~" fing sie an, stockte jedoch mal kurz, musterte ihn mal kurz, ließ ihre Hände ein wenig über seine Brust fahren, hach da kamen Erinnerungen auf..
"Ich hab immer gedacht ich wär ein Einzelkind...und jetzt...jetzt hab ich plötzlich nen Bruder..." meinte sie. Oh ja...es war für sie immer noch unbegreiflich...das heute sowas wie ein Familientag war...seltsam...viel zu seltsam war das...
"Jetzt sag schon...wie hast du mich gefunden?" wollte sie nun wissen, grinste ihn dabei an. Sich seinem Ohr genähert flüsterte sie mindestens fünf Mal die Worte.."Sag schon...sag schooon...los.." in sein Ohr, piekste ihn dabei sachte in seinen Bauch...
Es interessierte sie so brennend also sollte er doch mal mit der Sprache rausrücken. Zufall...ja klar...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Do Okt 06, 2011 6:03 pm

(Niiiiemals XD)

Nun schien er sie wirklich zum grübeln gebracht zu haben aber einfach war diese Frage auch nicht. Einen unglaublich wertvollen Edelstein hatte er ihr geschenkt doch bei der Frage der Verwendung hatte er ihr alle Möglichkeiten offen gelassen. Was ihn nun wirklich interessierte war was sie letztendlich damit anstellen würde. Ein normaler Mensch würde den Stein ohne auch nur darüber nachzudenken sofort verkaufen. Sie dagegen schien regelrecht mit sich zu kämpfen ob sie ihn nicht vl. doch behalten sollte. Was für Ventus durchaus eine Überraschung war. Sie war eine Stripperin und doch schien sie rein gar nichts an ihrem Leben verändern zu wollen doch warum? War sie wirklich mit ihrem Leben zufrieden? Ihr eine weitere Frage gestellt um sie von der ersten abzulenken fiel ihm im nächsten Moment ein wie unglücklich er die Frage gestellt hatte. Sie konnte wirklich alles bedeuten doch bevor er etwas sagen konnte begann sie schon mit einem weißt du. Interessiert lauschte er ihr während auf seinem Gesicht davon jedoch nicht das geringste zu erkennen war. Scheinbar abwesend lies sie ihre Hände über seine Brust wandern und begann zu erzählen doch das was sie erzählte lies ihn leicht in Gedanken abdriften lies. Familie hm? Warum freute sie sich nur darüber ein Familienmitglied mehr zu haben? Für Ventus war Familie nicht mehr als Klotz am Bein. Ein Hindernis das es aus dem Weg zu schaffen galt um die eigenen Ziele zu erreichen doch das würde sie auch noch verstehen. Früher oder später würde ihr Bruder ihr in den Weg kommen und dann musste sie sich entscheiden was sie mit ihm anstellen würde. Aber nun gut das war ihr Problem und es war sehr unwahrscheinlich das er sich da einmischen würde. Ein wenig abwesend kam er erst wieder in die Realität zurück als sie ihm diese eine Frage erneut stellte. Sie verwundert angeblinzelt wiederholte sie die Frage noch einige Mal woraufhin sich ein undurchschaubares grinsen auf Ventus seinen Lippen breitmachte. "Ich habe dich nie aus den Augen gelassen, jeden deiner Schritte verfolgt bis ich wusste wo du wohnst" sagte er dann mit einem mal mit Todernster Stimme und sah sie mit einem vollkommen emotionslosen Blick an. Sie wollte es ihm nicht glauben? Tz dann würde er sie nun eben ein wenig auf den Arm nehmen. Nun interessierte ihn wirklich wie sie darauf reagieren würde. Seine Arme ein wenig enger um sie geschlungen verhinderte er nun auch das sie sich einfach so erhob. Ob er sie wirklich schocken konnte? Oder würde sie sich ihre eigenen Gedanken machen? Ihre nächste Reaktion würde ihm wohl verraten wie sie dazu stand was er ihr gerade erzählt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Do Okt 06, 2011 7:05 pm

(Genau...niemals is das so ein super Schuppen XD)

Mensch da fragte er schon und gab dann nichts auf ihre Antwort..
Sie hätte ihm auch erzählen können das gerade ne Blume in ihrem Haar wuchs, dann hätte er vielleicht nur doof geguckt...aber seine Lippen wären versiegelt gewesen..
Typisch Mann.. dachte sie sich...aber nun gut...es waren ja nicht alle so..aber trotzdem!
Doch dann, dann grinste er plötzlich so verschwörerisch. Ihr gefiel es nicht...nein kein bisschen..vielleicht ein wenig...nein eigentlich nicht..
Die Arme feste um sie geschlungen meinte er bitterernst...das er sie ständig verfolgt hätte..und das erste was ihr im Kopf rumgeisterte war...Perversling...
Ja was sollte sie denn sonst denken?
Es wäre vielleicht wirklich romantisch gewesen, wenn er es mit einem sanften Lächeln gesagt hätte...vielleicht noch mit einer säuselnden Stimme und eineme verträumten Gesichtsausdruck oder so..
Aber ihm traute sie nicht...gerade erst recht nicht wenn er so guckte wie jetzt...so ernst...
Ob er sie nun gerade wieder, das zweite Mal, verarschte....oder ob er es ernst meinte...wer weiß wer weiß..
Eine Weile sah sie ihn etwas neben der Spur an. Vielleicht hörte er ja ihre Zahnräder rattern?
Yoko dachte drüber nach...wie er es nun meinte...kam aber auf kein genaues Ergebnis.
"Du weißt das das ziemlich...seltsam klingt..." ja es klang schon sehr seltsam..jedenfalls klang es nicht süß...ne ne...davon war es weit entfernt...
Doch vielleicht erlaubte er sich wirklich einen Scherz mit ihr...könnte ja gut möglich sein. das letzte Mal musste sie dafür auch herhalten...
"Erzähl doch nicht so einen Unsinn, du Spinner.." grinte sie ihn an und meinte dann.."Auch gut, wenn du so ein Geheimnis drauß machen willst, dann behalt es für dich.." man der Typ war so kompliziert...wirklich...
Kurz mal versucht aufzustehen, gelang es ihr einfach nicht, er hielt sie wiirklich fest....man dabei gelüstete sie es gerade dermaßen nach ner Kippe....
Jetzt war sie daheim und konnte nicht mal einen qualmen..das war das Schrecklichste überhaupt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Do Okt 06, 2011 7:46 pm

(Träum weiter den findest du nicht mal in deinen Träumen XD)


Ventus hatte nicht vor ihr auf alles eine Antwort zu geben und es war besser so das sie viele Dinge nicht über ihn wusste. Sie saß hier bei einem blutrünstigen Killer auf dem Schoß der sich seiner eigenen Familie entledigt hatte nur um sich um seine eigenen Belange zu kümmern. Ihr die Frage beantwortet die sie so sehr interessierte wartete er ab wie sie darauf reagieren würde. Doch sie blieb seltsam ruhig fast schon als würde sie ihm so etwas tatsächlich zutrauen. Du weißt dass das seltsam klingt? fragte sie ihn woraufhin Ventus lediglich kurz mit den Schultern zuckte. "Durchaus" meinte er fast schon ein wenig desinteressiert aber immerhin schien sie zu verstehen. Erzähl doch keinen Unsinn meinte sie dann und Ventus konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen. Doch als sie weiter sprach verschwand dieses sehr schnell wieder und er seufzte. "Ich mache kein Geheimnis daraus es war wirklich ein Zufall" erzählte er ihr nun noch ein weiteres mal und hoffte einfach das sie es ihm dieses mal auch glaubte. So redete er sich ja doch nur den Mund fusselig ohne das es irgendeinen Sinn hatte. Es schien fast schon als ob sie es ihm gar nicht glauben wollte und dagegen konnte man nun wirklich nichts machen. Nun gut eigentlich konnte ihm ja auch egal sein was sie von ihm dachte nur....warum war es das nicht? Sie davon abgehalten aufzustehen löste er kurz danach schon seine Umarmung ein wenig und beugte sich zu ihr herüber. "Warum so eilig" hauchte er ihr amüsiert ins Ohr und knabberte spielerisch ein wenig an ihrem Ohrläppchen herum. Dann zog er sie sanft ein wenig zu sich und lies seine Hand über ihre Wange streichen. Mit seinem heißen Atem ihr Ohr gestreift verharrte er auf einmal direkt vor ihrem Ohr und schwieg einen kurzen Augenblick. Es schien fast schon als ob er abwägen würde was er als nächstes Sagen sollte und mit diesem Eindruck lag man gar nicht mal so falsch. Ventus war nun wirklich kein unsicherer Mensch doch die nächsten Worte kamen ihm wirklich nicht leicht über die Lippen. "Weißt du...ich habe dich durchaus vermisst" flüsterte er ihr direkt ins Ohr dann mit einem mal war er einfach verschwunden und lies sie alleine auf dem Stuhl sitzen. Ein leichter Kristallnebel blieb zurück der sich schnell verflüchtigte dann mit einem mal tauchte er direkt auf der anderen Seite des Zimmers auf. Wieder einmal zeugte ein Nebel aus Kristallen von seinem erscheinen und er stand wortlos direkt vorm Fenster. Er wollte gar nicht genau wissen was sie daraufhin sagte und doch war er irgendwie froh es endlich gesagt zu sein. Die Frage war nun nur wie sie darauf reagieren würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Do Okt 06, 2011 8:36 pm

(ja weils den net gibt XD)

Er pochte wirklich felsenfest darauf das es ein Zufall gewesen sein soll. Sie wohnte ja nur fast ganz oben, klaar er hatte sie von da unten entdeckt und is dann leise wie eine Katze hochgeklettert...dachte er, er hätte hier ne Omi vor sich oder was???
Ach na gut dann kaufte sie ihm das halt ab...aber trotzdem glaubte sie ihm nicht nein nein nein...
Auf seine Frage hin, warum sie es so eilig hatte, erwiederte sie im flotten Ton.."Weil die Sucht ruft..." war ja auch so...
Doch die Sucht, wurde für eine Weile zurückgedrängt als er ihr doch einfach so am Ohrläppchen sich zu schaffen machte..
Gott...warum hörte er nur so schnell auf warum?? Es war so schön...und ließ sie jetzt schon ein wenig abdriften...man..
Stattdessen zog er sie näher an sich, immer noch waren seine Lippen dicht an ihrem Ohr...
Sein warmer Atem verursachte ihr eine Gänsehaut...es kribbelte so sehr..
Doch dann drangen Worte aus seinem Mund, die sie nicht für möglich gehalten hätte....ehrlich..
Was sagte er da? Er hatte sie wirklich vermisst? Es klang sogar so, als würde er es ernst meinen!!
Und dann...kaum hatte er es ausgesprochen, war er weg. Sie selbst landete nun auf den Stuhl...
Was sollte nun das denn??
Ihr Kopf schwirrte so...allein von seiner Nähe..und dann erst die Worte!! Ob er sie veralberte??
Nein wohl kaum...oder? Sie war sich nicht sicher...aber es klang so ernst...
Gott auf diese Überraschung brauchte sie jetzt eeecht ne Kippe! Sich schnell eine geschnappt, ging sie zum Fenster, schob dieses auf die Seite, drehte sich herum und sah ihn an...
Doch bevor sie sich diese zwischen die Lippen schob, stellte sich die Rothaarige leicht auf die Zehenspitzen und küsste ihn..
Warum hatte er das denn nicht gleich gesagt, wie alt war er....13? Meine Güte...
Sich nun von seinen Lippen gelöst steckte sie sich die Kippe zwischen die Lippen, zündete diese mit einer spärlichen Flamme an und nahm erst mal nen tiiiiefen Zug...
Haach wie entspannt sie sogleich war.
"Ich habs gewusst das du Eisklotz mich vermisst hast.." kam es nun von ihr grinsend, bließ dabei den Rauch mit einem Zischen aus ihrem Mund..
"Warum hast du es nicht gleich gesagt hm?" wollte sie wissen, schnippste doch ihre Kippe weg...sie bereute es zwar sofort...aber egal...
Ihn nun zum Bett hingedrängt, brachte sie ihn dazu sich zu setzen...sich breitbeinig auf ihn gesetzte, umschlang sie ihn mit ihren Armen, entfachte einen neuen Kuss..
Sie hatte es leid sich noch zurückzuhalten, wenn sie so sehr den Drang verspürte seine Lippen zu kosten..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Fr Okt 07, 2011 9:15 pm

(Tz der is so gut versteckt wie die Winkelgasse deswegen findest du ihn auch nicht =)

Wie oft musste er es eigentlich noch ausführen? Wie viele Male musste er sie noch beschwören ihm endlich zu glauben bis sie es endlich tat? Es war so ermüdend immer und immer wieder das gleiche zu erzählen. Vor allem weil er sonst auch nicht gerade der rede bedürftigste war. Sie hatte wirklich Glück das er ihr mehr Geduld entgegenbrachte als anderen Wesen. Wäre sie wie all die anderen Wesen gewesen hätte sie sich schon lange 10 Tausend Fuß unter dem Meer wieder gefunden. Doch nein für sie machte er Ausnahmen immer und immer wieder aber warum? Müsste sie ihm nicht eigentlich vollkommen egal sein? Sollte er ihr nicht genau wie jedem anderen misstrauen? Die Antwort war klar und doch... umso mehr er es sich auch vornahm es hatte einfach keinen Sinn. Egal wie weit er sich auch von ihr entfernte sie zog ihn immer und immer wieder an fast schon wie ein Magnet dem er sich einfach nicht entziehen konnte. Kurzerhand sich in einige kleine Kristalle aufgelöst erschien er wortlos direkt vor dem Fenster. Fast schon als hätte sie geahnt das er etwas in dieser Art konnte schien sie nicht einmal überrascht zu sein und kam zu ihm ans Fenster. Schnell das Fenster geöffnet drehte sie sich zu ihm um und hauchte ihm einen kurzen Kuss auf die Lippen. Einen kurzen Augenblick ihr in die Augen gesehen schimmerte für einige wenige Sekunden ein wenig Gefühl durch dann wandte er sich auch schon wieder schnell von ihr ab. Es würde ihm noch fehlen das er nun auch noch Gefühlsduselig wurde. Ich habe gewusst das du mich vermisst hast meinte sie woraufhin Ventus nicht einmal eine Miene verzog. Schlimm genug das er es ihr offenbart hatte nun hatte sie auch noch einen ersten Hinweis darauf das mehr unter seiner harten Schale verborgen war. Doch das alleine schien ihr nicht zu reichen und sie setzte noch einen drauf. Warum hast du das denn nicht gleich gesagt? Fragte sie nun nach woraufhin Ventus sie mit einem kalten Blick bedachte. Sie wusste ganz genau was er davon hielt Gefühle zu zeigen und nun auch noch darauf rum zu hacken nervte ihn gewaltig. Sich mit einem "Pff" von ihr weg gedreht hatte er eigentlich vor sie erst einmal zu ignorieren doch Yoko schien etwas anderes mit ihm vor zu haben. Ihn einfach zum Bett gedrängt hatte er gar keine andere Wahl als mit ihr zu gehen und ehe er sich versah saß er auch schon auf ihrem Bett. Sie ein wenig skeptisch angesehen öffnete er den Mund um etwas zu sagen doch sie war schneller. Ohne auch nur ein weiteres Wort zu verlieren setzte sie sich breitbeinig auf seinen Schoß und schon hatte sie seine Lippen mit einem Kuss versiegelt. Intensiv und leidenschaftlich ging er auf ihren Kuss ein lies seine Lippen über die ihren streichen und gab ihr genau das was sie wollte einen berauschenden Kuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yoko Littner
Stripperin
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 10.07.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   Fr Okt 07, 2011 11:04 pm

(ja ich weiß schon warum du ihn nur finden kannst...er existiert nur in deiner faaaantaaa (lecker XD) siiiiieee XDD spaaaaß man hau rein XD)


Der Kuss war so unglaublich schön, er war es schon letzes Mal, doch irgendwie schien hier eine Steigerung in diesem zu sein. Oder bildete sie sich das nur ein? Egal ob sie sich das einbildete oder sonst was...sie genoss ihn. Sie genoss es so sehr das er da war. Gott das sie ihn überhaupt vermisst hatte, war wirklich für sie selbst ein kniffliges Rätsel sie konnte es sich nicht erklären was sie an ihm fand. War es diese unglaubliche Nacht mit ihm? Die einfach nicht aus ihrem Kopf ging und deswegen sowas für eine Weile empfand?? Wenn es nur eine Antwort darauf geben würde, dann wäre sie wirklich schlauer. Ihre Hände glitten sanft über seinen Rücken, das starke Gefühl ihn nun einfach die Klamotten vom Leib zu reißen, unterdrückte sie erfolgreich. Ging ja nicht an nur weil er was nettes gesagt hatte das sie gleich die Lust dazu verspürte. Man oder war sie schon so sehr durch ihren Job geprägt? Wohl kaum...
Den Kuss ein wenig unterbrochen, küsste sie nur kurz und sanft seinen Lippen, ehe sie sich ganz von diesem besinnlichen Kuss löste..
Etwas durch seine etwas dunklen, blauen Haare gefahren sah sie ihn an..
"Sooooo~" meinte sie langgezogen. Die Rothaarige kam sich selbst ziemlich still vor...war ja unheimlich, war sie vielleicht krank??
Das musste sich schnellstens ändern...wirklich..
"Wie kommts eigentlich das ich von dir noch so wenig weiß" hakte sie mal nach...Gott er sollte nun mal was bisschen erzähln...sie war doch so neugierig...
Doch viel ihr irgendwie die Konversation hier..im privaten Bereich, doch ein wenig....schwerer konnte man sagen..
Gott sie wird doch wohl nicht eine von denen sein, die das bei der Arbeit hinbekamen nur daheim nicht?!
"Was mich wirklich immer noch verwundert ist, das du einmal hier auftauchst un dann wieder verschwindest...ehrlich..." brabbelte sie vor sich her und wusste schon gar nicht mehr, ob sie das Thema schon hatten oder nicht...egal..wurde halt doppelt nachgefragt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ventus Chuuei
Kristallwandler


Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.06.11

Chara-Informationen
Alter: 22
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Yokos Apartment   So Okt 09, 2011 8:27 pm

(Du musst schon daran glauben sonst wirst du ihn nieeeee finden =P )

Was für weiche Lippen sie doch hatte und erst dieser liebliche Geschmack der auf ihnen lag. Machte es schwer den Kuss nicht zu genießen. Aktiv gestaltete er den Kuss lies ihn immer prickelnder werden und musste zugeben da war mehr als es sollte sollte bei diesem Kuss. Sanft strichen ihre Hände über seinen Rücken und auch er legte seine Arme um sie. Ob er sie noch einmal verführen sollte? Nein dafür war es noch zu früh. Den Kuss plötzlich von sich aus unterbrochen sah er sie fragend an doch bevor er auch nur etwas sagen konnte hauchte sie ihm einen weiteren kurzen aber sehr sinnlichen Kuss auf die Lippen. Dann begann sie auch schon von neuem und lies ihre Hände durch sein Haar streichen. Was kommt wohl als nächstes dachte er sich noch doch die anschließende Frage von ihr hätte er wirklich kommen sehen müssen. Aber warum sie davon abhalten? Dieselmal würde ihr etwas offenbaren doch ob ihr gefiel was sie erfahren würde genau das war hier die Frage. Ihr tief in die Augen gesehen begannen seine Augen sich zu verfärben und waren nun blutrot. "Du weißt so wenig über mich weil es besser so ist. Auch ich verkaufe meine Dienste für die richtige Summe. Doch das was ich tue unterscheidet sich in jeder Hinsicht von deinem Beruf. Von mir bekommt man keine Nähe, keine Zuneigung und erst recht keine Zerstreuung." erzählte er ihr und ein hinterhältiges Lächeln machte sich auf seinen Lippen breit. Doch als er weiter sprach begann seine Stimme an härte zu gewinnen. "Oh nein ich bringe den Menschen Hass, Verachtung, Diebstahl und auch den Tod" sprach er aus und wartete schon auf ihre nächste Reaktion. Was er ihr erzählt hatte war nicht gerade normal und wenn man es eng sah sogar Illegal doch was interessierte das Ventus? Sie war diejenige gewesen die keine Ruhe geben konnte und nun musste sie sehen wie sie die Wahrheit verkraftete. Ihr neuer Bekannter war ein Söldner ein Mörder und auch noch ein Dieb wie würde ihr das wohl gefallen? Doch dann kam eine weitere Frage und Ventus hatte das Gefühl das sie Zeit gewinnen wollte um mit dieser neuen Entwicklung klar zu kommen. "Ich besitze die Gabe zu Jumpen, das bedeutet ich kann überall dort erscheinen wo ich bereits einmal gewesen bin" klärte er nun auch noch das letzte Mysterium auf und beachte sie mit einem charmanten Lächeln. Nun hatte sie vieles über ihn erfahren und doch glaubte er nicht das ihr das gefallen würde. "Alle Fragen beantwortet?" fragte er belustigt nach und erwartete eine schon lange überfällige Reaktion von ihr. Was würde sie nun wohl tun? Ihn von sich stoßen? Entsetzt drein blicken? Oder vielleicht doch ein verstörter Fassungsloser Blick?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yokos Apartment   

Nach oben Nach unten
 
Yokos Apartment
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of broken Dreams :: Wohnungen und Häuser-
Gehe zu: