StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
11.09.2011
*Tag 2 hat begonnen!

Der See ist verdunstet, dessen Umgebung vollkommen verwüstet. Man findet an diesem Ort das reinste Chaos wieder.

Teilen | 
 

 Ehemaliger Friedhof

Nach unten 
AutorNachricht
Kurumi Lee
Dämonin
avatar

Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 03.04.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: -

BeitragThema: Ehemaliger Friedhof   So Sep 11, 2011 1:14 pm


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asagiri
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: /

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   Sa Nov 05, 2011 4:20 pm

[First Post]

Mit Kopfhörern auf ihrem Köpf und lauter Musik lief die junge Vampiresse durch die Gegend sie wusste nun selber nicht so recht wo sie hinlief, aber das war ja auch erst mal egal, Hauptsache sie hatte etwas Musik dabei und konnte sich so beschäftigen und auch ablenken, mit einem leichten schmunzeln auf den Lippen setzte sich Asagiri an den wirklich sehr großen Baum lehnte sich an diesen und überschlug das eine Bein auf ihr anderes und lauschte ihrer Musik, dabei schloss sie ihre Agen und sang Melodisch mit.
Asagiri beugte sich dann leicht runter und nahm, sich eines der kleinen Blümchen zupfte es sachte ab und legte sich wieder an den Baum, dann drehte sie die kleine Blume, dessen Blüte einen hellen Violet Ton hatte in den Fingern.
„was sagte Mutter, jedes Mädchen ist eine Blume, am Anfang waren wir alle Knospen die nur darauf warten zu erblühen… ob ich schon so eine Blüte bin??“ fragte Asagiri in die Stille hinein auch wenn sie sich durchaus bewusst war das sie ganz allein hier war.
Mit einem seufzen beobachtete das junge Mädchen mit den Kirschblütenfarbenen Haaren die Blüte und machte dann ihren I-Pod aus und schon die Kopfhörer runter so dass sie auf dem Hals lagen.
„was mache ich nur… es ist so langweilig…und eine Schönheit bin ich auch nicht“ dachte Asagiri und seufzte ein zweites Mal. Erst da fiel dem Mädchen auf das sie auf einem Friedhof saß, oder was davon noch übrig war. Saß sie etwa auf einem Grab… erschrocken sprang Asagiri auf und schaute dorthin wo sie gerade noch gesessen hatte und tatsächlich unter diesem großen Baum war ebenfalls ein Grab sie hatte sine Blume davon gepflückt.
Also lief sie erst mal ein Stück weiter und setzte sich an ein noch nicht beschriebenen Grabstein und schaute in den Himmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akasuna no Sasori
Menschliche Puppe
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 10.07.11

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   Sa Nov 05, 2011 9:43 pm

First Post Tag 2

Sasori ging einfach durch die Gegend, irgendwie bekam er nicht die Informationen die er wollte, er war deshalb so in Gedanken das er nicht merkte das er wiedermal beim Friedhof war wo er Gestern diesen Komischen Kauz getroffen hatte, erst als der Holzkopf von Hiruko gegen einen Grabstein stieß schaute er sich um und bemerkte erst jetzt wo er war, aber da er wie er von sich selbst immer behauptete keine Gefühle zu haben regte er sich darüber nicht auf.
"Kommt mir bekannt vor hier, jetzt bin ich also schon wieder hier gelandet....... Wieso eigentlich immer ich ?"
Akasuna ging dann weiter den hier war sicher wo ein Ausgang wo es wieder zur Stadt ging, aber das er dort die Infos bekam war Fraglich den Gestern hatte er auch keine richtigen Infos bekommen, es waren bloss ein paar Hinweise aber sonst nichts.
Der Puppenmeister der wie so üblich wen er unterwegs war in Hiruko sahs sodass man glaubte das er ein ungefährlicher alter Mann mit Buckel war, bewegte sich auf einen Baum zu den er hatte was gehört und was gesehen.
Er blieb aber auf Abstand und ging einfach weiter, es sollte so aussehen als würde er nur zufällig bei diesen Baum vorbei kommen, aber das Mädchen war schon weiter gegangen bevor er überhaupt am Baum vorbei war, sie hatte sich dann zu einen Grabstein und schaute nach oben, sie hatte auch ein Blümchen gepflügt.
Akasuna ging etwas in ihre Richtung und entdeckte das sie ein Blümchen in der Hand hatte, war sie nur wegen einer Blume hier oder lag hier jemanden den sie kannte, eigentlich war es ihm auch egal, aber er wollte vermeiden das sie ihm in den Rücken fiel, deshalb sprach er sie mit seiner alten Stimme an.
"Ist ja wohl hier der flasche Ort um Blumen zu pflücken."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asagiri
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: /

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   So Nov 06, 2011 5:05 pm

Noch immer saß Asagiri auf dem leeren Grab und drehte die Blüte in ihren Fingern ab und an schaute sie sich um, den alle Mädchen allein auf einem Friedhof zu sein war vielleicht nicht ganz so klug, aber sie war ja kein Mensch mehr, sondern ein Vampir also konnte sich das Mädchen durchaus wehren.
In Gedanken versunken zupfte sie dann stück für stuck eine Blüte raus diese Geste hatte aber nichts mit dem albernen Spiel, ’er liebt mich er liebt mich nicht’ zu tun.
Erst als sie etwas hörte schaute sie auf es war eher ein dumpfes Geräusch dennoch schaute sich Asagiri um zu dem überkam sie langsam ein leichter Hunger vielleicht war was ja potenzielle beute. Aber sie roch nichts Warmes. Nicht den süßen Duft des Blutes, komisch was war dieses Geräusch nur, von wem oder was wurde es ausgelöst.
Als dann eine dunkle stimme ertonte zuckte Asagiri zusammen das junge und Hübsche Mädchen schaute dann schon leicht erschrocken als nunja schon eine nunja komische gestalt da stand so wirklich beschrieben konnte sie es nicht es war komisch er sah komisch aus. Er hatte eine art die ihn auch teilweise angst einflössend machten.
Das ganze Erscheinungsbild war eigenartig nicht wirklich Menschlich?, was war er?
„ich bin nicht hier um ein Blume zu Pflücken, zu dem ist dieser Friedhof verlassen…ich glaube nicht das es jemanden stört’’ meinte Asagiri resigniert und warte lieber erst mal ab so geheuer war ihr dieser Mann nämlich nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akasuna no Sasori
Menschliche Puppe
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 10.07.11

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   So Nov 06, 2011 7:41 pm

Akasuna der in Hiruko sahs starrte durch Hirukos augen das Mädchen an, sie schien auch nich so zu sein das sie mit Fremden nichts sprach den sie gab ihm eine Antwort wegen der Blume.
"So so aber wen man an ein Mädchen an so einen Ort rumläuft ist sie entweder auf der Flucht vor jemanden oder ihr gefällts einfach hier, naja dann werd ich dich beim Blüten zupfen nicht weiter stören, wollte nur wissen ob hier Gefahr in verzug ist sonst nichts."
Sasori bewegte sich nun mit seinen Gefährt wieder langsam weg, Hirkuko machte nicht den schnellsten Eindruck, er bewegte sich ziemlich langsam von ihr weg, außerdem hinterlies er eine nicht tiefe aber dafür breite furche, es war so als würde er sich am Boden schleifen lassen, aber man konnte es nicht sehen den sein Umhang verdeckte seinen Körper, man sah nur seinen Kopf und da hatte er ein Tuch vor dem Gesicht und auf den Kopf trug er einen Hut.
Der Puppenmeister blieb aber dann doch wieder stehen, er drehte sich zwar nicht um um sie anzusehen aber irgendwas war mit den Mädchen anders, sie war kein Mensch das stand fest aber was genau sie war konnte er nur durch ansehen auch nicht herausfinden, aber warten kam überhaupt nicht in Frage er hasste es zu warten oder andere warten zu lassen, deshalb ging er dann doch einfach weiter, er blieb aber dann bei einen Grab stehen und schaute es an, es konnte ja nicht schaden mal zu sehen wer da unter einen liegt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asagiri
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: /

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   Mo Nov 07, 2011 9:10 pm

Himmel dieser Mensch oder dieses Wesen, den er sah nicht wirklich wie ein Mensch aus war wirklich nicht nach dem Geschmack der jungen Asagiri, wieso er sah zum einen verdammt alt aus, und er hatte eine komische art wie er da stand und sprach und wieso hatte er ein Tuch vor dem Mund, was wollte er verstecken?
Die aussage von dem Mann brachte Asagiri zum kichern, so kam sie also rüber das war wirklich amüsant, "so sehe ich also aus, als ob ich auf der Flucht bin? Ich bin hier weil ich solche orte sehr gern habe und man kann ihr einen klaren Gedanken fassen, Blüten zupfen, denkst du ich sitze hier und zupfe mich durch die grab Blumen, netter Gedanke aber nein, das war Zufall" meinte Asagiri und beobachtete den Mann weiter dieser drehte sich dann sehr langsam um und lief sehr langsam weiter, hinter sich lies er eine furche.
Asagriri schaute dem seltsamen wesen nach und als dieser stehen blieb schaute sie erstaunter und wartete ab was passierte er schien sich dich noch mal um Endscheiden zu haben und lief weiter um im nächsten Augenblick an einem grab anzuhalten.
Asagiri stand auf und näherte dich dem Wesen etwas, "wer oder was bist du? " fragte sie nach und warte ab, dabei behielt sie eine Sicherheitsabstand da.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akasuna no Sasori
Menschliche Puppe
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 10.07.11

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   Mo Nov 07, 2011 9:53 pm

Akasuna hörte die Antwort des Mädchens die meinte sie mochte solche Gegenden und das das mit den Blumen nur ein Zufall war.
Sie schien aber ziemlich neugierig zu sein, den sie wollte plötzlich wissen wer oder was er ist, die Puppe drehte sich zu dem Mädchen um und starrte sie an, es war Hirukos normaler Blick der immer so böse aussah, wieso interessierte sie sich plötzlich dafür was er war, wollte sie ihm ans Leder oder war sie wirklich nur bloß neugierig, aber er mochte es nicht wen sie nun auf eine Antwort warten müsste also Antwortete er so schnell es halt ging, er würde ihr trotz allen die Wahrheit sagen den meistens glaubten die Leute das sowieso nicht wen er sagte das er eine Puppe sei, aber er würde ihr nicht sagen das er in dieser Puppe sitzt und Hiruko nicht seine wahre Gestalt ist.
"Also wen du es genau wissen willst bin ich nur ein Spielzeug eines Meisters der die Fäden zieht um mich in bewegung zu halten"
Sasori log sie nicht an er hatte es nur anders ausgedrückt, den alles musste die kleine neugierige auch nicht gleich erfahren.
"Und die Leute nennen mich Akasuna no Sasori.....darf man auch nun erfahren wer oder was sie sind Gnädigste ?"
Hiruko hob den Kopf etwas und man hörte ein Knarren das man glaubte irgendwer würde in einen alten Haus auf einen Holzfussboden rumlaufen, den das Knarren hörte sich genauso an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asagiri
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: /

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   Di Nov 08, 2011 1:37 pm

Nachdem Asagiri sich erhoben hatte und diesen Wesen etwas näher gekommen war, natürlich auch mit etwas Sicherheitsabstand, immerhin wusste sie nicht wie er war, Gut oder böse, wobei es deutete rein aussehen technisch eher zum zweiten, aber der schein konnte ja immer trügen oder? Nunja jedenfalls drehte sich dieser wieder zu Asagiri um, bei dem Blick machte Asagiri lieber noch einen weiteren kleinen Schritt zurück, natürlich war sie kein Angsthase oder so immerhin war sie ein Wesen der Nacht, sie hatte zu dem ihrem Stab immer dabei dieser schmiegte sich an ihren Oberschenkel, dieser wurde von einem kleinen Riemchen gehalten und auch so hatte die kleine Vampiresse noch einige nette Fähigkeiten erhalten, als sie von ihrem Menschlichen Ich zu einem Wesen der Nacht gemacht wurden war.
Autsch, wieder mal stach die Erinnerung an ihre Vergangenheit ziemlich stark in ihrer Brust immerhin wollte sie eigentlich dieses Leben nicht aber ein langes leben und noch einige andere dinge machten die Sache schon etwas besser.
Dann sprach er und er beantworte auch so nunja so halb ihre Frage, Spielzeug? Wollte er sie auf den Arm nehmen? Ein leicht ungläubiger Ausdruck trat in Asagiri´s Gesicht dennoch versuchte sie höflich zu bleiben. „ah Fäden, also eine Art Puppenspieler?, dann heißt es dein Meister ist vermutlich nicht wirklich in der nähe? Oder?...na toll ich spreche mit einer Seelenlosen Puppe…wie ermutigend“ meinte Asagiri.
Dann stellte er sich vor, den Namen hatte sie noch nie gehört Akasuna no Sasori, war ihr mehr als nur unbekannt. „Ich heiße Asagiri Sakura Miku…“ stellte sich Asagiri vor eben ein durch und durch Japanischer Name. „und was ich bin hmm, ich glaube das erwähne ich lieber nicht, sagen wir es so ich habe sehr scharfe Zähne habe“ meinte Asagiri und hörte als Sasori aufschaute eine art knarren so als würde man auf alten Holzboden Laufen…hmm vielleicht hatte er ja doch recht was das Spielzeug anging. Aber wenn sie schon mit ihm sprach wollte sie nicht mit einer Puppe reden sondern mit dem echten.
„sorry aber ich rede nicht gern mit Spielzeug oder Puppen, lieber mit echten Wesen könnte sich also dein meister dazu ermutigen sich zu zeigen?“ meinte Asagiri und verschränkte die Arme vor der Brust.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akasuna no Sasori
Menschliche Puppe
avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 10.07.11

BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   Di Nov 08, 2011 11:01 pm

Akasuna war überrascht den sie war die erste die drauf kam das er ein Puppenspieler war, sie kam auch drauf das Hiruko nur eine Seelenlose Puppe war aber das schien sie nicht sonderlich toll zu finden, sie stellte sich dann auch mit Namen vor, sie unterbrach es dann aus irgendeinen Grund doch, noch dazu wollte sie nicht erwähnen was sie war, sie meinte nur sie habe scharfe Zähne aber ihn interessierte es auch eigentlich nicht wirklich.
Sasori horchte auf als das Mädchen meinte sie wolle nicht mit Puppen sprechen sondern lieber mit echten Wesen reden, und ob der Meister sich dazu bewegen könnte sich zu zeigen, aber Sasori kam meistens nur in seinen Versteck aus Hiruko raus, entweder dort oder wen Hiruko kaputt wäre, aber da beides nicht der Fall war würde er sich auch nicht einfach so zeigen.
"Du sprichst gleichzeitig mit dem Spielzeug und mit den Meister, ich bin nämlich Hiruko die dreizente Menschliche Puppe die ich gemacht habe, sie dient mir als Waffe und als Schild"
Der Puppenmeister schaute das Mädchen an, er würde sich hüten aus Hiruko raus zu kommen, den wen sie scharfe Zähne hat würde sie ihn vielleicht beißen, is ja nich so als würde er das spüren aber es nervte ihn das er dann seinen Körper wegen solcher Kleinigkeiten reparieren musste.
"Also wen du es genau wissen willst, sitzt der Meister den du unbedingt sprechen willst in mir drinnen."
Hiruko starrte das Mädchen weiter an, das einen Sicherheitsabstand hielt, aber unter den Umhang bewegte sich plötzlich was und es kam der Eisenschweif von Hiruko zum Vorschein der den Umhang nur ein bisschen Anhob, man konnte sehen das Hiruko als Rücken eine große Maske hat mit offenen Mund, woraus der Eisenschweif kam, er senkte den Umhang wieder sodass er wieder der alte Mann mit Buckel war, doch der Eisenschweif blieb herausen er zeigte auch nicht auf Asagiri damit er hatte ihn nach hinten gebogen, den er wollte nicht das sie glaubte das er sie einfach ohne Grund angreifen würde.
"Du sprichst also schon mit den Meister von Hiruko, er versteckt sich nur in Hiruko aus Sicherheitsgründen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ehemaliger Friedhof   

Nach oben Nach unten
 
Ehemaliger Friedhof
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of broken Dreams :: Verlassener Stadtteil-
Gehe zu: