StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
11.09.2011
*Tag 2 hat begonnen!

Der See ist verdunstet, dessen Umgebung vollkommen verwüstet. Man findet an diesem Ort das reinste Chaos wieder.

Teilen | 
 

 Thai-Restaurant

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Kurumi Lee
Dämonin
avatar

Anzahl der Beiträge : 537
Anmeldedatum : 03.04.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: -

BeitragThema: Thai-Restaurant    So Sep 11, 2011 12:58 pm


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 1:04 pm

CF: Restaurant Xiang Shan

Aus den wenigen Minuten wurde dann doch eine Viertelstunde. Der samstägige Verkehr in Hongkong war sowohl vom Butler als auch vom Fahrer unterschätzt worden... In ihrem Heimatland war zu dieser Zeit bei weitem weniger los als hier.. Aber selbst das rege Treiben der Menschen und der unmögliche Fahrstil einiger Verkehrsteilnehmer hinderten weder den Butler am sprechen, noch Raziel ans Schweigen... Als würde der Mann ausschließlich durch deinen Bediensteten sprechen erklärte der Butler dem Mädchen entschuldigend, dass sie sich erst seit 4 Stunden im Land befanden und die Straßenmentalität der Chinesen unterschätzt hatten. Während ihrer Fahrt hatte Raziel ab und zu hinaus gesehen und interessiert die Leute beobachtet, er genoss das leichte Regenwetter der Stadt, die Sonne wurde von dicken Wolken verborgen und hinderten ihre Strahlen daran ihm das Leben schwer zu machen. Leider galt das auch für die ´Anderen´. Er konnte sie fühlen, ihre Präsenz die sich durch die Menschenmenge schlängelte, wie eine Krankheit hatten sie sich in den letzten Jahren ausgebreitet, niedere Vampire, Untote aller letzter Klasse die sich mit Rattenblut Überwasser hielten und jede Gelegenheit ergriffen um an menschliche Nahrung zu kommen. Die Todesrate in Hongkong sprach Bände über die nicht vorhandene Diskretion dieser Bestien und als seine Augen einen von ihnen streiften.. Zuckte dieser kurz zusammen und folgte dem Wagen mit erschrockenen Blick... Es war der Moment in dem Raziel sich von der Straße ab wand und sich dem Mädchen neben sich widmete. Es war eine Sache schweigsam und eine Andere unhöflich zu sein. Wenn er sie schon Einlud hatte er auch die Verpflichtung sie zu unterhalten und vielleicht kam er so dahinter weshalb man sich für sie interessierte.. Aber sein Blick fiel in erster Linie auf die Wunde an ihrer Wange und seine Augenbrauen zogen sich leicht zusammen.
"Woher stammt sie?", nicht von dem Überfall dafür war sie zu alt..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 1:45 pm

cf: Restaurant Xiang Shan

Niemand im Wagen schien damit gerechnet zu haben, wie verkehrlastig die Straßen Hongkongs waren, da sich die Fahrt doch einige Minuten länger hinzog, als erwartet. Saeko ließ sich davon jedoch nicht stören und hatte ihren Blick aus dem Fenster gewandt. Hin und wieder sah sie den Butler an, der sich abermals entschuldigte, jedoch winkte sie höflich ab. Ihr war es egal, ob sie nun fünf Minuten fuhren oder eine Viertelstunde, schließlich hatte sie die Ewigkeit auf ihrer Seite, da würde sie sich nicht wegen solchen Kleinigkeiten die Laune vermiesen lassen. Ein wenig abwesend musterte sie die Regentropfen, welche gegen die Scheibe prasselten und an dem Fenster hinunter glitten. Das trübe Licht, welches durch die dicke Wolkendecke brach, brachte die Perlen zum funkeln und ließ sie wie Diamanten glitzernd. Nachdenklich den Tropfen noch eine Weile lang zugesehen, wurde sie erst aus ihren Gedanken gerissen, als der Schwarzhaarige sie plötzlich ansprach. Überrasch darüber, dass er plötzlich zu sprechen begann, dauerte es eine Weile, bis sie begriff, was er meinte. Sich unwillkürlich ins Gesicht gefasst, strich sie vorsichtig über die Schnittwunde, welche sich über ihre Wange zog und ihr sonst makelloses Gesicht ein wenig trübte. Sie konnte ihm unmöglich sagen, woher diese stammte und das diese Wunde wohl eher eine der harmloseren waren.. Eigentlich müssten sie schon längst verheilt sein, oder sich zumindest gebessert haben, aber da sie schon lange kein Blut mehr getrunken hatte, ließ ihre Regenerationsfähigkeit zu wünschen übrig. "Ein Missgeschick.. Ich war ungeschickt", log sie mit einem unsicheren Lächeln und war in diesem Moment froh darüber, ihren Blazer zu tragen. Würde er die vielen, tiefen Schnittwunden, welche sich über ihren Rücken und ihren rechten Arm zogen, sehen, würde er ihr bestimmt nicht mehr glauben, dass das alles nur ein kleines Missgeschick gewesen war..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 2:10 pm

ein Missgeschick? Das unsichere Lächeln auf ihren Lippen strafte sie Lügen, doch Raziel fragte nicht weiter nach.. Er würde sich später damit befassen denn womöglich hatten die Wunde und die Räuber eine Verbindung.. In Raziels Kopf drehten sich die Zahnräder nacheinander und dichteten sich eine eigene Version der Ereignisse zurecht. Er achtete aber darauf sie wo wacklig zu gestalten dass er sie jeder Zeit wieder umformen konnte. Er wusste noch nicht genug um weiter denken zu können und als der Wagen endlich hielt hatte er auch nicht mehr die Gelegenheit dazu.. Ein kurzes Nicken gab er ihr zur Versicherung er habe verstanden und daraufhin wurde ihnen die Tür geöffnet. der Parkplatz den sich der Fahrer ausgesucht hatte befand sich direkt neben dem Restaurant und war überdacht, der geschützte Weg führte direkt zum Eingang des Lokals und als sie ausgestiegen waren fuhr das Auto weg, sich einen weniger störenden Parkplatz zu suchen. Während der Fahrer den Wagen ins nächste Parkhaus navigierte geleitete der Butler Raziel und seine Begleitung ins Restaurant. Es war ein gänzlich anderer Anblick als eben zuvor im Xiang Shan. Die Kellnerinnen und Kellner waren in thaländischen Tunika gekleidet, die Frauen hatten ihr Haar zu 2 dicken Knoten gebunden und hatten ausreichend Schminke aufgetragen.. Beinah fühlte sich Raziel zurück versetzt an seinen letzten Besuch in Asien, damals hatte er ebenso frisierte Frauen beobachtet, man nannte sie damals Geishas so viel wusste er.. Aber er hatte sich nie wirklich für sie interessiert und das hatte sich nicht geändert. Eines nur hatte das Lokal mit dem Vorigen gemeinsam, eine Anmeldung vor der eine junge Frau in einer roten Tunika stand und die Gästeliste aktualisierte. Vom Butler geführt kamen sie vor eben jener zum stehen und das erste was sie nach einem kurzen Lächeln tat war die Kleidung des jungen Mädchens etwa.. skeptisch zu mustern. Vermutlich zog sie voreilige Schlüsse... Aber nach einem um Aufmerksamkeit bittendes Räuspern des Butlers widmete sie sich wieder ihm und damit ihrer Arbeit.
"Mein Herr wünscht einen ruhigen Tisch abseits der Gäste.", eine nicht überraschende Bitte wurde man dem Lärm und den Treiben in diesem Lokal gewahr. Hier und da liefen die Kellner schon fast von A nach B, einige männliche Gäste wurden regelmäßig Belehrt die Kellnerinnen weder nach ihren Arbeitszeiten, Nummern noch nach.. Anderen Dingen zu fragen. Was hier zur Abendstunde passierte, wenn die Menschen begannen darüber hinaus noch etwas mehr zu trinken wollte der Butler nicht wissen.. Ihm war es Aufregung genug seinen Herrn zu bedienen und dessen Wünsche und Fragen über die heutige Welt waren bei Zeiten verstörend genug. Da musste er sich nicht noch mit trunkenen Pöbel herumschlagen. Als die Empfangsdame den Namen für die Liste haben wollte stellte der Butler seinen eigenen Namen vor, der erklärte Grund war, dass er ihn womöglich mehrfach wiederholen und Buchstabieren müsste. So zierte das Blattpapier nach wenigen Augenblicken einen Namen dessen Besitzer hier nicht speisen würde. Prompt saßen Raziel und das junge Mädchen etwas Abseits von allen wo sie die Gespräche kaum stören konnten. Bevor aber einer der Kellner an traben konnte nahm der Butler ihm die Karten ab und reichte sie den Beiden. Er erklärte sich in dem er meinte er könnte nicht erlauben seinem Herren einen minderen Service zu kommen zu lassen.. Nun unhöflich oder nicht der Kellner ließ sich nichts anmerken und trabte von dannen um seine Wut über diesen Mann in der Küche los zu werden..
"Tanaka.", Raziel deutete auf ein Gericht und Getränk seiner Wahl und der Butler nickte verstehend und blickte dann zur jungen Dame.
"Haben sie sich schon entschieden Ojou-Sama?"

(Keine Sorge, der wird schon gesprächiger =) )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 4:33 pm

Kaum das Saeko geglaubt hatte, der junge Mann würde etwas gesprächiger werden, verfiel er auch schon wieder in alte Muster und hüllte sich in Schweigen. Zart gelächelt, beschloss sie sich vorerst damit abzufinden und weiter zu hoffen. Vielleicht brauchte er ja eine gewisse.. Aufwärmzeit? Das Thai-Restaurant endlich erreicht, wurde ihnen auch sogleich die Türe geöffnet und sie wurden vom Butler in das Gebäude geführt. Fasziniert betrachtete die Rosahaarige ihre neue Umgebung. Der Speiseraum war sehr hübsch eingerichtet und auch die Kellnerin waren allesamt sehr schön. Hatten ihr Haar zu teilweise sehr aufwändigen Frisuren hochgesteckt und waren nahezu perfekt geschminkt. Man konnte von keiner einzigen Dame behaupten, das sie nicht schön wäre. Saeko vermutete, dass man beim Vorstellungsgespräch auch nach dem Äußeren beurteilt wurde und fühlte sich in diesem Moment wieder einmal Fehl am Platz.. Sie hatte nicht annähernd dieses grazile Auftreten, wie es die anderen weiblichen Gäste an den Tag legten. Mit ihrer einfachen Schuluniform passte sie einfach nicht in dieses Szenario, wieder einmal. Sie unterdrückte ein missmutiges Seufzen..
Es dauerte eine Weile, bis sie in Empfang genommen wurden - der Name des Butlers schien der Empfangsdame Probleme zu bereiten - jedoch war nach weiteren Minuten dieses Problem gelöst und sie konnten ihren Platz, der ein wenig Abseits vom Geschehen lag, einnehmen. Der Butler schien seine Aufgabe sehr ernst zu nehmen, da er dem Kellner, welcher ihnen die Speisekarte bringen wollte, die ab nahm und sie persönlich seinem Herrn und Saeko brachte. Diese dankend entgegen genommen, öffnete sie diese auch sogleich und betrachtete die Gerichteauswahl. Rasch hatte sie eine Wahl getroffen und teilte diese dem älteren Herrn mit, bevor sie ihre Karte wieder zu klappte und auf den Tisch vor sich legte. "Und sie müssen mich nicht so höflich anreden, mein Name ist Saeko. Das reicht vollkommen", meinte sie mit einem Lächeln zu dem Butler gewandt, sah dabei jedoch den Schwarzhaarigen an, damit auch dieser ihren Namen mitbekam,"und ihr Name wäre?" Sie wollte ihn ja nicht immer als Mann im weißen Anzug bezeichnen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 4:56 pm

"Saeko-San. Wie sie wünschen.", der Butler verneigte sich leicht und notierte sich die bestellten Gerichte. Natürlich durfte ein Gast nicht in die Küche gehen so war er gezwungen eine der Kellnerinnen aufzuhalten und ihr die Bestellungen mitzuteilten. Es war ungewöhnlich, aber gezwungener Maßen lächelte diese und machte sich an die Arbeit den Köchen die notierten Speisen zu übermitteln, vielleicht fiele ja ein kleines Trinkgeld für ihr Verständnis ab. Sie konnte ja nicht wissen dass der Butler die Rechnung aus der Hauskasse zahlte und dieser ziemlich knauserig war. Raziel hatte sich inzwischen den Namen des jungen Mädchens eingeprägt und versuchte ihn gedanklich aus zu sprechen. Ein japanischer Name dessen war er sich sicher aber aussprechen konnte er ihn deswegen noch lange nicht. Der Mann schien noch eine Weile brauchen zu müssen um ihr zu antworten, um der Wahrheit dem Vortritt zu lassen war ihm die Sprache immer noch nicht ganz vertraut, chinesisch sowie japanisch hatte er im Leben nicht gesprochen und Beides hatte er im Laufe eines Jahres lernen müssen. Saeko, war das nun ein Vor- oder ein Nachname? Unsicher was von beidem es nun war beschloss der Vampir bei seinem Vornamen zu bleiben, solange sein Butler und vorzeige Sprachrohr nicht anwesend war musste er sich eben auf seine schwachen Sprachkenntnisse verlassen.
"Raziel. Mein Name ist Raziel.", leise, fast flüsternd hatte er ihr geantwortet und doch schien seine Stimme im ganzen Raum Gehör zu finden. Kaum waren sie einander vorgestellt war der Butler zurückgekehrt und brachte ihnen ihre Getränke. Wieder hatte Raziel sich Tee bestellt. Er schien nichts Anderes zu trinken und es war noch zu früh um alkoholisches zu sich zu nehmen.
"Haben sie die Männer verletzt?", als diese Worte überraschender Weise Raziels Lippen verließen konnte man erstmals den starken Akzent aus seiner Stimme hören, aber auch wie schwer es ihm noch fiel chinesisch zu sprechen. Es war einfach noch zu ungewohnt für ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 5:19 pm

Saeko lächelte den Butler freundlich an, bevor sich dieser auch schon von ihrem Tisch entfernte und die beiden alleine ließ. Ihren Blick auf den Schwarzhaarigen gerichtet, überlegte sie, worüber sie mit ihm sprechen sollte. Welches Thema ihn wohl interessieren könnte? Zerstreut spielte sie mit einer Haarsträhne und sah auf, als er ihr plötzlich seinen Namen nannte. Raziel also.. Er schien nicht aus China zu stammen, sein Name klang zumindest nicht so, als wäre er aus der Gegend und auch sein Akzent ließen darauf schließen. Hatte sein Butler vorhin nicht auch noch erwähnt, dass sie sich erst seit ein paar Stunden im Land befanden? "Freut mich, Raziel", entgegnete sie freundlich und richtete flüchtig ihre Aufmerksamkeit auf den älteren Herrn, als dieser ihnen ihre Getränke brachte. Raziel hatte wieder einmal einen Tee bevorzugt, scheinbar schien er diesen gerne zu trinken, während Saeko einen Tomatensaft bestellt hatte. Keine typische Wahl, wie man sie von einer jungen Dame erwarten würde, aber das war ihr egal. Sie fiel sowieso meist auf, eine Besonderheit mehr oder weniger änderte auch nichts an der Tatsache. Ihr Glas erhoben, nahm sie einen kleinen Schluck von ihrem Saft, bevor ihre Augen ihr Gegenüber überrascht fixierten. Sie hatte, wenn sie ehrlich war, nicht mit der Frage gerechnet und war dementsprechend überrascht, ließ es sich sonst aber nicht weiter anmerken. "Nein, haben sie zum Glück nicht. Es ist alles in Ordnung", sie lächelte,"sie haben mich nur etwas erschreckt, aber sonst.. Sie sind glücklicherweise im richtigen Moment eingeschritten, sonst wäre vermutlich mehr passiert." Der Klang ihrer Stimme verriet, dass sie das Gesagte nicht so meinte, wie man es womöglich vermuten würde.. Nein, sie machte sich eher um die Gangster sorgen, was sie mit diesen anstellen könnte, anstatt umgekehrt..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mo Okt 03, 2011 5:42 pm

Es war gut dass die Männer ihr scheinbar nicht weh getan hatten.. Doch wunderte ihn etwas an der Art ihrer Formulierung, es wirkte nicht so als würde Saeko sich sonderlich große Sorgen um ihre Verfassung gemacht zu haben, auch im Xiang Shan hatte er nicht das Gefühl sie würde sonderlich verängstigt sein, viel mehr überrascht und erschrocken aber keines Wegs vor Angst gelähmt... Was seine Vermutungen über sie nur noch bekräftigten aber aussprechen tat er sie nicht. Es kam in den letzten Jahrhunderten immer mal wieder vor dass er jemanden frontal konfrontiert hatte, auf diese Weise gingen viele potenzielle Verbündete verloren, bei manchen weckte es sogar leichten Hass den andere schüren konnten. Nein über die Jahre war der Vampir vorsichtig geworden und konfrontierte die Leute nur noch selten unvorbereitet. Aber das hinderte ihn nicht weiter darüber nachzudenken warum sie es gerade auf dieses Mädchen abgesehen hatten, lag Raziel vielleicht falsch und sie wollten nicht sie sondern jemand anderes? aber wen hatte er im Lokal übersehen der eher als Ziel in Frage kam als dieses junge Mädchen? Er wusste es wirklich nicht zu sagen und genau das nagte an ihm..
"Ich verstehe.", aber ob er wirklich genau verstand worüber sie sprach war fraglich.. Der Geruch an ihr und dann war sie doch so offensichtlich menschlich.. So etwas war er noch nie begegnet.. Vielleicht wollten sie, Sie deswegen? Bevor der Vampir aber seine Gedanken weiter spinnen konnte und sich in zahllose falsche Vorstellungen vertiefte kam auch schon das Essen. Nun in Raziels Fall.. Eine Schüssel dampfender Ramen. Das einzige was er an diesem Land auf Anhieb liebte waren die Nudelsuppen.. Ob Instand oder frisch zubereitet er konnte nicht genug davon bekommen selbst wenn ihm diese Art der Nahrungsaufnahme nicht so viel brachte wie das trinken von Blut.. Der Geschmack hatte einfach etwas... Doch in dem Moment in dem die Stäbchen die Schüssel berührten.. Konnte man Raziels größte Schwäche erkennen... Er bekam nicht eine Nudel mit den Stäbchen zu fassen und ´Löffelte´ Die Fleischsstückchen geradezu heraus... Raziel Etrama di Espada. Nicht fähig mit Stäbchen zu essen.. Außerdem hielt der den Fernseher für Hexerei und versuchte immer die kleinen Männchen darin zur Rede zu stellen...
Der Butler hatte sich höflich in den Hintergrund verzogen und funkelte jeden finster an der auch nur den Ansatz eines Grinsens im Gesicht hatte.. War doch nicht die Schuld seines Herren dass er die Dinger nicht benutzen konnte! Leider hatte er diese Tatsache verdrängt und vergessen nach einer Gabel zu fragen.. Etwas was er vielleicht nachholen sollte....

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 04, 2011 5:10 pm

So ärgerlich dieses Schweigsame an ihm auch war, sie vermutete, dass es schwer werden dürfte, viel über ihn herauszufinden, so hatte es auch etwas Gutes. Er fragte nie genauer nach und stellte ihr somit auch keine Fragen, die sie in Bedrängnis bringen könnten. Es dauerte nicht mehr lange und ihnen wurden auch schon ihre Gerichte gebracht. Raziel hatte sich für eine Nudelsuppe entschieden, Saeko wiederrum für die Spezialität des Hauses: ein typisch traditionelles, thailändisches Curry. Ihre Stäbchen in die Hand genommen, musste sie leicht schmunzeln, als sie ihr Gegenüber dabei beobachten konnte, wie ungeschickt er mit seinen umging. Er schien noch nicht sonderlich geübt in dem Umgang mit Stäbchen zu sein. Ihre Hand etwas erhoben, dass er ihre besser sehen konnte, meinte sie mit einem Lächeln:"Wenn sie die Stäbchen so halten, dürfte es ihnen leichter fallen. Mit der richtigen Haltung lernt man das spielend.." Ihn noch immer sanft angelächelt, widmete sie sich ihrem Essen zu. Es war wirklich köstlich, war weder zu stark noch zu mild gewürzt.. und zerging geradezu auf der Zunge. Zufrieden darüber, das Richtige ausgewählt zu haben, aß sie weiter, ohne groß irgendwelche Worte zu verlieren. Was sollte sie ihn fragen, ohne nicht gleich viel zu aufdringlich zu wirken? "Wo kommen sie eigentlich her?", fragte sie ihn frei heraus. Das interessiert sie nun wirklich. Sein gesamtes Auftreten machte nicht den Anschein, das er aus dem asiatischen Raum stammte. Vielleicht kam er aus Europa oder Amerika? Er wirkte vornehm wie ein Engländer.. Und waren Butler in diesem Land nicht typisch? Gut möglich.. Aber sie konnte sich natürlich auch irren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 04, 2011 5:36 pm

Die geheime Kunst des Stäbchenessens.. Raziel versuchte sich genau zu merken wie sie die Stäbchen hielt und machte es nach.. 2, 3 Mal flutschte ihm das Essen wieder in die Schüssel bis er es endlich geschafft hatte eine kleine Menge Nudeln fest im Griff zu halten und zu seinen Lippen zu führen. Kaum waren die Enden der Nudeln in seinem Mund verschwand auch der Rest der Teigstängel in seinem Mund und überraschender Weise träufelte nichts von der würzigen Suppe auf seiner Kleidung. Mehr Glück als Verstand würde man wohl dazu sagen denn von Können konnte man gerade nicht sprechen, zu ungewohnt war es für den Vampir mit solchen Instrumenten zu speisen, noch dazu fiel es ihm immer noch etwas schwer. Doch nach und nach meisterte Raziel auch diese Kunst.. Zumindest konnte er nach und nach normal essen.
Während sie Beide stillschweigend aßen spielten sich außerhalb des Restaurants seltsame Dinge ab. Mehrfach liefen 2 blonde Kinder an das Lokal vorbei, häufig sahen sie hinein, ab und zu starrten sie auch geradezu die Türen an.. Aber niemals betraten sie es, nein sie schienen damit zufrieden zu sein die Menschen mit ihren blutroten Augen zu beobachten in denen sich nichts außer Lethargie widerspiegelte... Der Junge und das Mädchen waren exakt gleich groß, hatten beinah die selben Gesichtszüge und lediglich Kleidung und Frisur machte es möglich sie zu unterscheiden.. Sanft drückten sie einander die Hand und liefen immer weiter hin und her.. Hin und her..
Im Restaurant herrschte immer noch reges Treiben, niemand schien die beiden Kinder zu bemerken oder sich darüber zu stören, es kam oft vor dass Kinder seltsame Spiele spielten und außerdem war niemand hier um sich über das Verhalten von fremden Kindern zu unterhalten. Raziel vernahm im selben Augenblick die Frage Saekos als die beiden Kinder an ihnen vorbei gingen. Ihre Blicke verharrten lange auf das pinkhaarige Mädchen, widmeten den Schwarzhaarigen nicht einen Augenblick ihres noch kurzen Lebens und liefen wieder an ihnen vorbei.. Sie würden aber schon bald zurückkehren irgendwie.. Wusste er das..
"Cadis.", ein Hauch von Melancholy schwang in der Stimme des ruhigen Mannes wieder als er den Namen seiner Heimat aussprach. Es war keine Stadt, viel mehr eine Region in Spanien die sich autonom regierte. Heute kümmerte sie ihn nicht genug um sie zu besuchen, sie war nicht mehr seine Heimat.. Doch früher... Ja vor Jahrhunderten war sie viel mehr als das gewesen, sie war sein Vermächtnis, sein Schicksal und der Ort an dem die Ereignisse um ihn seinen Lauf nahmen... Das heutige Cadis war nichts weiter als ein Ort auf der Landkarte, das damalige Cadis, so schön und unberührt... Das war seine Heimat in die er niemals wieder zurückkehren würde.
"Im Süden Spaniens.", vervollständigte er seinen Satz. Und da waren sie wieder.. die Zwillinge, wieder liefen sie an ihnen vorbei, wieder starrten sie Saeko geradezu an doch diesmal.. grinsten sie, entblößten ihre Reißzähne ehe sie wieder verschwanden.... Und diesmal war er sich sicher... Dieses Mal würden sie nicht zurückkommen.. Dieses Mal.. Würden sie warten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 04, 2011 6:31 pm

Mit einem sanften Lächeln auf den Lippen beobachtete sie Raziel, wie dieser, je länger er mit den Stäbchen aß, immer besser damit umgehen konnte. Zwar war es noch lange nicht perfekt, aber für einen Anfänger zumindest ein guter Anfang. Währenddessen genoss sie ihr eigenes Essen, bis sie dieses fast vollständig verzehrt hatte. Es war wirklich sehr köstlich gewesen, auch wenn es sie leider in keinster Weise sättigte. Zu gerne würde sie in diesem Moment das warme, süße Blut eines Menschen auf ihrer Zunge schmecken, wie es langsam ihren Mund ausfüllte und diese Gier zumindest für eine kurze Dauer stillte.. Aber nein, sie musste sich mit Tomatensaft zufrieden geben. Einem Getränk, das sie sich angeeignet hatte zu trinken, wenn sie einen unglaublichen Durst verspürte. Ihr Verlangen wurde dadurch zwar nur geringfügig gestillt, aber so lange die Illusion bestehen blieb.. Die seltsamen Kinder fielen Saeko erst nicht auf, erst als sie ein weiteres Mal an ihrem Tisch vorbei liefen und sie regelrecht anstarrten, spürte sie einen eisigen Schauer ihren Rücken hinab laufen. Was war das? Diese blutroten Augen, deren Aufmerksamkeit nur ihr galten? Verwundert blinzelte sie einmal, bevor sie Raziel wieder ansah. Seltsame Menschen liefen heutzutage herum.. "Spanien? Wie schön, da wollte ich schon immer einmal hin. Die Sonne, das Meer..", für einen flüchtigen Augenblick lang geriet sie ins Schwärmen, bevor sie sich wieder einigermaßen beruhigen konnte. Einen Schluck von ihrem Saft genommen, lehnte sie sich zurück. Sie wusste nicht, warum, aber sie fühlte sich auf einmal ziemlich unbehaglich.. Irgendetwas ging hier vor, was ihr nicht gefiel. Selbst sie, die eigentlich ziemlich naiv und blind durchs Leben ging, begriff das. Nachdenklich ihren Blick gesenkt, beschloss sie dieses Gefühl erst einmal zu verdrängen. Vielleicht bildete sie sich das alles ja einfach nur ein? Raziel gab sich schließlich auch vollkommen normal, aber ob das ein gutes Zeichen war.. war wohl eher zweifelhaft. Immerhin war er auch die Ruhe selbst gewesen, als ihn die Gangster bedroht hatten. Im Nachhinein das ganze Szenario betrachtet, kam ihr das doch ziemlich seltsam vor. Kein normaler Mensch hätte auf diese Weise reagiert. Saeko war da eine Ausnahme gewesen, immerhin konnte ihr eine normale Kugel aus einem Revolver nichts anhaben.. Aber was den Schwarzhaarigen anging? Und da war sie wieder, diese Präsenz, die von ihm ausging.. Dem musste sie unbedingt auf den Grund gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 04, 2011 6:54 pm

Das Meer... Die Sonne... Nein für Raziel bedeutete Cadis Blut, ein Meer aus Blut und melancholischer Sehnsucht, auch wenn er in Spanien lebte, er vermied es zu lange auf den Spuren seiner Vergangenheit zu wandeln, viel zu störend waren diese Erinnerungen und viel zu verstörend die Veränderung des Landes, eigentlich der gesamten Welt, seit seines Schlafes hatte sich alles verändert und er war sich nicht sicher, ob er es schaffen würde sich an diese neue Ära zu gewöhnen oder ob es vielleicht an der Zeit wurde sich zur ewigen Ruhe zu begeben... Einfach für weitere 2 Jahrhunderte zu schlafen würde nichts bringen, die Welt würde sich nur noch weiter verändern und schon bald würde er sich an nichts mehr anpassen können... Nach und nach leerte sich das Restaurant und es kamen nur noch wenige neue Gäste, scheinbar war die Hauptzeit bald vorbei.. Zugegeben war es auch eher ungewöhnlich zu so früher Stunde warm zu essen, aber ungewöhnliche Angewohnheiten hatten viele, besonders Jene die die ganze Zeit auf den Beinen waren und jetzt erst zum Essen kamen, für seinen Teil war es ihm egal wann er was aß, es hatte ohnehin nur halb so viel Nutzen wie für einen Menschen. Vampire.. Auch wenn es ungewöhnlich erschien konnte Raziel mit solcher Nahrung auch überleben, nun die Betonung lag auf überleben. Langsam leerten sich nicht nur die Tische sondern auch die Teller von Saeko und Raziel und bald schon verbeugte sich der Butler ein weiteres Mal vor ihnen Beiden und schlug einen Spaziergang vor, scheinbar befand sich ihr Fahrer in einem Stau und konnte nicht rechtzeitig zum Lokal fahren. Alle Blicke galten in dem Moment dem jungen Mädchen, wer wusste schon ob sie nicht noch etwas zu erledigen hatte?
"Würden sie meinen Herren ein Stück begleiten? Ich muss mich um kleinere Besorgungen kümmern und leider kennt er sich nicht in Hongkong aus.", bittend blickte der Butler sie an, hoffte inständig sie würde einwilligen denn er befürchtete dass sich Raziel verlaufen würde... Nun was hieße befürchten, er war sich hundertprozentig sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 04, 2011 7:27 pm

Raziel erwiderte nichts weiter auf ihre Aussage, was sie jedoch nicht sonderlich störte. Auch wenn sie noch nicht lange mit ihm zusammen war, so hatte sie sich mittlerweile daran gewöhnt, dass er eher einer von der wortkargen Sorte war. Die letzten Reste ihres Currys gegessen, legte sie ihre Stäbchen fein säuberlich neben den Teller und lehnte sich zurück. Ihre langen, schlanken Beine überschlagen, zupfte sie ihren Rock zurecht und ließ ihren Blick einmal umher schweifen. Nichts war mehr von diesen gruseligen Kindern zu sehen, was Saeko ungemein beruhigte. Sie wusste nicht, warum aber die beiden hatten sie ziemlich beunruhigt und an einen japanischen Horrorfilm erinnert.. Wie sie diese Filme hasste, vorallem wenn Kinder eine bedeutende Rolle darin spielten. Ihr Glas erhoben, hielt sie in der Bewegung inne, als sie kurz darauf gefragt wurde, ob sie Raziel nicht noch ein wenig Gesellschaft leisten wollte. "Mit größtem Vergnügen. Ich schulde ihnen schließlich noch etwas für meine Rettung", entgegnete sie mit einem sanften Lächeln, bevor sie an ihrem Saft nippte. Sie konnte sich gut vorstellen, dass man sich als Fremder leicht in Hongkong verlief. All die vielen, verwinkelten Straßen und Gassen und vorallem diese Menschenmassen.. und man wusste nie, wem man begegnete. Es gab hier allerlei Wesen, aber zum Glück hatte sie noch nicht das Vergnügen gehabt, mit vielen Bekanntschaft zu schließen. Darauf konnte sie auch getrost verzichten.. Es würde nur unnötiges Blutvergießen geben. Sie seufzte deprimiert. Was würde sie für ein normales Leben alles geben.. "Möchten sie sich vielleicht etwas Besonderes ansehen oder irgendwo hingehen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mi Okt 05, 2011 5:25 pm

Dass sie eigentlich zur Wiedergutmachung von Raziels Seite aus eingeladen worden war wiederholte der Butler nicht, viel zu ernst schien sein Meister im Moment zu wirken, nein der Vampir ließ sich nicht anmerken dass er irgendetwas erwartete während sie einen kleinen Spaziergang machten, aber der alte Mann war schon von Anfang an mit ihm auf einer Wellenlänge gewesen und spürte wenn Raziel irgendetwas beschäftigte... Und auch er hatte die beiden Kinder gesehen die mehrere Male am Restaurant vorbei gelaufen waren...
Er wird sie konfrontieren wollen... und dabei womöglich direkt in die Falle tappen die diese Beiden gerade austüftelten. Der Butler wusste nichts von den Gedankengängen seines Herren die so ähnlich verliefen wie seine Eigenen, der größte Unterschied bestand darin dass er der Meinung war sie wären hinter Raziel und nicht hinter dem Mädchen her... Aber so wie die Kinder sie eben angesehen hatten konnte Raziel zu einem anderen Schluss kommen. Sie mussten sie als Ziel erwählt haben, aber warum konnte er immer noch nur erahnen.. zu Schwach war der Geruch an ihr, sie hätte genauso gut engeren Kontakt mit einem Vampir gehabt haben können oder nur kurz einen berührt. auf die Frage des Mädchens überlegte er nicht lange, die Kinder, oder die Kreaturen die sich als Kinder tarnten, wanderten hier ganz in der Nähe herum, beobachteten die Eingangstür zweifellos und würden nicht angreifen bevor Saeko nicht weit ab von allen Menschen sei. Raziel war erst seit wenigen Stunden im Land, es war unmöglich das sie von ihm wussten, er war so mit unwichtig und sie würden sich schnell dazu entschließen ihn einfach zu töten und genau darauf zielte er aus. Unterschätzt zu werden ist das Beste was einem während eines Hinterhalts passieren kann, sollte seine neue Bekanntschaft nämlich wirklich das sein was er vermutete, würden sie sich auf sie konzentrieren denn von ihr ging die einzige sichtbare Bedrohung aus..
"Hier in der Nähe soll es einen Park geben.. " und auf den Weg dorthin soll es einige verzweigte Gassen geben in denen sie in einen Hinterhalt geraten könnten..
"Würden sie mich dort hin führen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mi Okt 05, 2011 6:37 pm

Saeko konnte von all den Gedankengängen, welche die beiden Männer hatten, natürlich nichts ahnen. Zwar hatte sie die beiden Kinder bemerkt, doch seit diese nicht mehr in Sichtweite waren, hatte sie jegliche Gedanken an diese bereits wieder verdrängt und es einfach als Zufall abgehakt, von ihnen derartig intensiv angestarrt worden zu sein. "Hm.. Sie meinen bestimmt den Kirschblütenpark, ein wirklich hübscher Ort, wie ich finde. Natürlich bringe ich sie dorthin", entgegnete sie freundlich. Ihr kam Kinji in den Sinn.. Mit ihm war sie zuletzt in diesem Park gewesen, hatte sich mit ihm nett unterhalten und den Enten im Teich zugesehen, bevor.. bevor.. Sie schüttelte kaum merklich mit den Kopf und legte ihre Fingerspitzen an ihre Schläfe. Was genau war danach passiert? Er hatte ihr zwar erzählt, was vorgefallen war, aber warum konnte sie sich nicht daran erinnern? Sonst wusste sie doch auch immer, was Sae tat. Wie sie ihr zweites Ich hasste.. Nachdenklich leerte sie ihr Glas und erhob sich. Sie war sich sicher, dass sich der Butler um die Bezahlung kümmern würde, schließlich hatte er auch den Tisch auf seinen Namen angemeldet, daher nahm sie an, ohne große Umschweife mit Raziel gemeinsam das Restaurant verlassen zu können. "Der Weg dorthin ist ziemlich düster und verwinkelt, aber zum Glück ist es ja noch Tag", meinte sie dann noch abwesend, während sie mit ihm zur Tür ging,"da kann uns nicht viel passieren." Das hoffte sie zumindest. Weit ab von den Menschenmassen und dem regulären Treiben der Stadt herrschte schließlich eine ganz andere Welt.

tbc: Straßen und Gassen


[Wenn du magst, kannst du als erstes. Scheinst ja was geplant zu haben. =)]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mi Okt 05, 2011 7:03 pm

[ok :3]

Es schien fast so als würde Saeko einen Moment lang in Gedanken versunken zu sein, doch schnell löste sich das junge Mädchen wieder von diesen und kehrte zurück in die Realität. Während dieser Zeit hatte sich der Butler auch schon entfernt um sich sowohl mit der Rechnung als auch mit seinen Besorgungen zu kümmern. Niemand sollte schließlich von ihm behaupten er würde nur in der Gegend herum trödeln und faulenzen. In Wahrheit war an diesem Tag ziemlich auf Trapp gehalten worden, denn das Haus in Hongkong war noch nicht hergerichtet worden, außerdem fehlte noch ein guter Teil der mitgebrachten Dienerschaft, einige hatten die Erlaubnis bekommen sich die Stadt anzusehen, andere haben sich dafür extra frei genommen und wiederum Andere mussten noch nach reisen. Der alte Butler war froh wenn er am Ende des Tages in seinem Sessel sitzen und in ruhe bei einer guten Tasse Tee und einem Fernsehprogramm einschlafen konnte. Denn Morgen war sein freier Tag, er würde ihn ausgiebig genießen und schon bald, in 1 oder 2 Jahren in den Ruhestand gehen..
Mit dem pinkhaarigen Mädchen zusammen war Raziel indes zum Ausgang gegangen, wieder folgten ihnen Blicke, einige verwundert, erstaunt und andere abschätzend und voller Vorurteile, wer lief schon in seiner Freizeit in einer Schuluniform rum? womöglich gingen hier und da einige böse Worte umher.. Aber was kümmerte Raziel was die Chinesen von ihm dachten? Er würde am Ende des Tages sowieso weit Abseits von allem sein und sich mit seinen eigenen Geschäften befassen..
"Das ist gut.", ob er damit die Sicherheit des Tageslichts oder die verzweigten Wege zum Park meinte ließ er außen vor... Natürlich meinte er Letzteres... Es war der perfekte Ort um angegriffen zu werden, von wem oder was auch immer.

TBC: Straßen und Gassen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirihara Rain
Drache der Erde
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 28


BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 25, 2011 6:57 pm

CF: Wohnung der Kiriharas

Lediglich gekleidet in einer schlichten schwarzen Hose und einem weißen Hemd stand er vor dem Eingang des Restaurants, sein langes schwarzes Haar war zu einem knoten zusammengebunden und reichte ihm wie immer bis über die Knie. In Kämpfen wären seine langen Haare ein sehr großer Nachteil, doch im falle Rains konnten sie auch sehr schnell zu seinem größten Vorteil werden wenn er sie richtig einsetzte... Aber über Mode nachzudenken stand dem Erddrachen gerade nicht im Sinn, wichtig für ihn war die Nachricht seiner Schwester, sie wollte sich mit Jemanden mit ihm treffen.. Mit jemanden... Die Sachen die Hakuron ihm erzählt hatte ließen ihn nicht in Ruhe.. Takeru.. Er war sich sicher es war dieser Junge mit dem sie allein in ihrer Wohnung war... Und noch etwas kreiste in seinen Gedanken.. in Namis Handy... Und ihren Nachrichten kam immer wieder Dieser Name vor. Ein Tiger, ob es sich um den selben Jungen handeln könnte stand ungefähr 1 zu 100. Aber.. Selbst wenn nicht war dieser Mann allein mit seiner Schwester gewesen, in ihrer Wohnung und Chiyo hatte ihm nichts davon gesagt.. Allein das reichte aus um in ihm den Wunsch aufkommen zu lassen diesen Jungen ganz genau unter die Lupe zu nehmen.. Und ihn gegebenen Falls mit ihr zu verbrennen!
Seine Laune spiegelte sich in seinen violetten Augen wieder, denn als sich diese auf den Kellner am Empfang richteten, der in traditioneller Thai-Kleidung dort stand, zuckte dieser merklich zusammen und schien nervös... Rain ließ ihn einfach stehen und ging an ihm vorbei.. Machte sich weder die Mühe nach einem freien Tisch zu fragen, noch die anderen Gäste im Raum zu betrachten. Er begegnete weder den interessierten, noch den verwirrten Blicken..Er nahm sich den erst besten freien Tisch und wartete.. Schickte die Bedienung auf den Weg ihm ein Glas Wasser zu holen... Und wartete weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirihara Chiyo
Cafébesitzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 10.04.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 17
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 25, 2011 7:09 pm

cf. Bahnhof

Beide liefen sie nun zu dem besagten Restaurant, während sie so durch die Stadt liefen, hatte sie seine Hand ergriffen..
Es war ein schönes Gefühl das zu tun, jetzt wo sie auch noch offiziel zusammen waren...
Es nieselte nur noch leicht, als sie beim Restaurant ankamen, doch dann ließ sie seine Hand los, wahrscheinlich aus Instinkt...
Sie trat als erstes ein hielt ihm die Tür auf...sie dachte da gar nicht an dieses typische Klischee sie wollte nur als erste die Lage abchecken und wo Rain war...
Schnell erblickte sie ihn auch, ging nun voraus, als Takeru auch eingetreten war. Oh man er sah irgendwie sehr angespannt aus, innerlich pochte ihr Herz so vor Aufregung, oh ja jetzt war sie nervös!
Doch ging sie lächelnd auf ihn zu, winkte sogar leicht.."Rain.." sagte sie und schon war sie bei ihm angelangt. Ihn umarmt sah sie ihn lächelnd an...wie fein er doch aussah...
Sich nun gegenüber von ihm gesetzt, wartete sie auf Takeru...
"Wie gehts dir?" fragte sie plötzlich, es klang doof...aber ihr fiel nun nichts anderes ein...ihre Gedanken rasten, wie er auf Takeru reagieren würde....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeru Sato
Schattentiger der Luft
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 25.04.11

Chara-Informationen
Alter: 19 Jahre
Vergeben?: Vergeben
Verletzungen: Immernoch Rote Striemen am ganzen Körper

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 25, 2011 7:17 pm

cf: Bahnhof

Takeru schritt zusammen mit Chiyo ins Restaurant. Das sie die Türe auffhielt korregierte er gleich. Sein Blick schweifte wie der von Chiyo durchs Restaurant und er erblickte Rain.
Es missfiel ihm, diesen Mann gleich mit "-sama" anzusprechen, doch um seine Tarnung nicht auffallen zu lassen lies er diese Peinlcihkeit über sich ergehen.
Sein Handy machte er unterm gehen aus, damit niemand auf die Idee kam ihn anzurufen.
Der blauhaarige blieb neben Chiyo stehen und verneigte sich freundlich.
"Schön dich wieder zu sehen Kirihara-sama!" sagte er und setzte sich links neben Chiyo und sah Rain an und wartete bis dieser auf die Frage seiner Schwester geantwortet hatte.
Nervös wegen der Situation passte er noch mehr wie sonst auf, dass seine magie nicht aus ihm herausbrach...deshalb besah er sich darauf sich nicht provozieren zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirihara Rain
Drache der Erde
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 28


BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 25, 2011 7:31 pm


(Wisst ihr bescheid ne? XDDDDD)


Es dauerte nicht lange bis Chiyo und ihre Begleitung eintrafen. Wie Rain vermutet hatte handelte es sich dabei um Takeru, den Jungen den er Gestern auf Chiyos Bitten hin eingestellt hatte und diese Tatsache machte ihn verdächtig, sehr verdächtig sogar und es juckte den Erddrachen in den Fingern ihn aus der Reserve zu locken um zu prüfen ob seine Vermutung richtig lag... Aber er wusste nichts über seine Persönlichkeit, so konnte er sich nicht sicher sein ob seine Versuche Früchte tragen würden oder nicht.. Es war ein einziges Glücksspiel, doch bestimmte er die Regeln dieses Spiels... Und auch nur er würde es für beendet erklären können.
Als Chiyo zu ihm kam, ihn umarmte lockerte sich der Erddrache innerlich. Nervös war er im Gegensatz zu den Beiden nicht im geringsten.. Angespannt ja.. Dass war das richtige Wort denn je nachdem was nun in den nächsten Stunden oder Tagen passierte, was heraus kam und welche Enthüllungen sich ereigneten.. Je nachdem ob er Recht oder Unrecht hatte, würde er einen Freund seiner Schwester töten müssen... Das würde sie sehr traurig stimmen und ihr eine Wunde zufügen.. Aber es wäre nicht das erste Mal dass er Menschen ihn ihrer nahen Umgebung töten musste um sie zu beschützen.. Aber so nah dass sie sie Freund genannt hätte waren diese Personen ihr nie gewesen.
Ich sollte aufpassen ihn nicht aus einer Vermutung heraus zu töten..
"Ich bin neugierig, kaum bist du aus dem Haus möchtest du dich mit mir treffen.", beantwortete er ide Frage seiner Schwester und sah zu Takeru der sich ebenfalls zu ihnen gesellte. Er nickte auf dessen Begrüßung hin. Diese gesamte Situation... Ließ im Schwarzhaarigen ein ungutes Gefühl aufkommen... Als würde über ihm ein riesiges Damoklesschwert pendeln und immer näher kommen...
"Was ist so wichtig was du mir sagen musst?", Takeru kannte er bereits, ihn ihm vorzustellen würde keinen Sinn machen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirihara Chiyo
Cafébesitzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 10.04.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 17
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 25, 2011 7:38 pm

(jajaj du mafioso xD)

Auch Takeru kam zu ihnen, begrüßte ihren Bruder wirklich sehr respektvoll..
Schonmal ein guter Anfang...
Und dann kam auch schon die Frage von Rain so rausgeplatzt, das Chiyo ihn ein wenig verdattert ansah, eigentlich hatte sie nun gedacht sie würde ein wenig Smalltalk machen doch Fehlanzeige...man...
"Ja also..als erstes, wollten wir mit dir essen gehen, denn ich seh dich ja so selten.." lachte sie leise, doch ihr verging es schnell...warum auch immer...
Und irgendwie war es nun viel schwieriger ihm das zu sagen, als wie sie das gedacht hatte...denn durch seine neugierige Frage...hatte er es ihr irgendwie schwieriger gemacht..hmm..
"Also was ich dir sagen wollte...erstmal....das ist Takeru...und ja.." sie sah hilfesuchend zu ihm hinüber..
Er sollte für sie die Worte aussprechen die sie dachte....sie kamen ihr nicht über die Lippen...
"Wollen wir nicht erstmal was zu Trinken und Essen bestellen, bevor wir das ansprechen?" meinte sie nun....ja was zu Essen wäre jetzt schon toll!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeru Sato
Schattentiger der Luft
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 25.04.11

Chara-Informationen
Alter: 19 Jahre
Vergeben?: Vergeben
Verletzungen: Immernoch Rote Striemen am ganzen Körper

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Di Okt 25, 2011 7:52 pm

Takeru hatte keine andere Reaktion von jemanden erwartet, der seine Schwester bis in den Tot beschützen würde.
Deshalb lies er sich nicht beirren und lies sich seiner unsicherheit nichts anmerken. Sich elegant wie er war auf den Stuhl gesetzt wartete er, wie Chiyo die ganze SAche sicher über die Bühne brachte. Doch wie vorhergesehen hatte sie leichte Schwierigkeiten und als sie ihn nochmals vorstellte musste Takeru grinsten und legte ihr kurz eine Hand auf ihre, zog sie jedoch gleich wieder weg.
"Er kennt mich doch schon...was Chiyo sagen will ist, ich weiß es klingt irgendwie merkwürdig und ich würde verstehen, wenn du noch leicht skeptisch mir gegenüber bist, immerhin kennst du mich gar nicht, aber seit ich chiyo gestern das erste mal gesehen habe, ging sie mir nicht mehr aus dem Kopf..." er holte tief luft und sprach mutig weiter.
"Gestern Abend haben wir uns dann noch getroffen und...ach bevor ich weiter um den heißen Brei herum rede...ich habe mich in deine Schwester verliebt! Und eines kannst du mir glauben wenn ich dir sage, dass ich sie niemals verletzen werde! Ich weiß, dass ist ein Versprechen was nicht jeder geben kann, doch ich kann es..." er senkte den Blick und hoffte einfach mal, dass Rain nicht gleich mti dem messer auf ihn zuging

(xD sei lieb xD der pisst sich sonst ein xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirihara Rain
Drache der Erde
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 28


BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mi Okt 26, 2011 2:27 pm

(Guut wenn er sich nass macht kann Rain immer wieder sagen "Chiyo pack den net an das is ne Sau!" XD )


Beide schienen sie immer nervöser zu werden und langsam dämmerte Rain was hier gespielt wurde... Nein viel mehr begann sich in ihm eine Befürchtung aufzubauen die alles Andere als leicht zu unterdrücken war... So lächerlich Takeurs Worte in seinen Ohren klangen, KAUM kannten sie sich 20 Stunden und schon redete der kleine Punk von Liebe? Kaum hatte Takeru das ausgesprochen und dieses wirklich lächerliche Versprechen gegeben sie nie verletzen zu wollen unterbrach auch schon eine Kellnerin ihr Gespräch die Rain ein Glas Wasser auf den Tisch stellte und die Beiden anderen mit einer knappen Verbeugung begrüßte. Die in chinesicher Tunika gekleidete Frau zog sich aber so schnell wie sie gekommen war zurück, wollte das Gespräch der Gäste für den Moment nicht stören und schämte sich offensichtlich auch etwas dafür, es unterbrochen zu haben und einen Teil mitangehört zu haben.. Schweigen breitete sich über die Runde aus während Rain sein Wasser trank um sein Temperament abzukühlen.. Das durfte doch nicht wahr sein... Lächerlich, ein Witz, anders konnte man es nicht beschreiben! Und dieser Gedanke blitzte auch in seinen Augen auf. Takeru, der Mann den er verdächtigte der Windtiger zu sein bändelte mit seiner kleinen Schwester an und behauptete allen Ernstes er würde sich in sie verliebt haben? Lächerlich.. Ob er nun der Windtiger war oder nicht.. Es war einfach nur lächerlich was sich hier abspielte und der Erddrache hätte den Jungen am liebsten an Ort und Stelle erschlagen und seine Asche in alle Winde zerstreut.... Leider saß Chiyo direkt neben ihm.. Rain konnte sich keine schlimmere Situation als diese hier vorstellen.
Sein ruhiger Bick wanderte von Takeru, zu Chiyo so als erwartete er von einem von Beiden weitere Worte oder sogar dass Takerus Ansprache gleich als schlechter Scherz widerrufenen wurde...

(er is Sprachlos... XD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kirihara Chiyo
Cafébesitzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 747
Anmeldedatum : 10.04.11
Alter : 27


Chara-Informationen
Alter: 17
Vergeben?: Single
Verletzungen: Keine

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    Mi Okt 26, 2011 7:56 pm

(sag was man XDD Un nein dann wird sie ihn noch mehr mögen haha XDDDDD)


Als man ihr sagte, das sie sich schon kannten, begann es in ihrem Oberstübchen zu rattern.
Woher kannten sie sich denn??
Weiter überlegte sie, bis es ihr wieder einfiel! Oh man wie peinlich!! Am Liebsten wäre sie vor Scham im Boden versunken ehrlich.
Doch da begann Takeru nun ihre Worte auszusprechen, die sie dachte...puh zum Glück...
Erstens, es lenkte von ihren Fehler ab und zweitens es war nun endlich über die Bühne gebracht.
Fast erwartungsvoll sah sie zu Rain, der jedoch keinen Mucks von sich gab. Kaum merklich kam eine Kellnerin zu ihnen, brachte Rain ein Getränk und Chiyo bestellte für sich auch gleich mit..
Noch iiimmer sagte er nichts und das machte sie echt nervös...warum sagte er denn nichts? Hatte er seine Zunge verschluckt?
„Ja und ich hab mich in ihn verliebt...“ kam es nun von ihr und sah ihn weiterhin an. Sie kam sich irgendwie lächerlich vor, was sie da von sich gab..nicht das sie nicht so fühlte wie er...nur fand sie die Situation komisch..
„Sooo und wisst ihr schon was ihr zum Essen nehmt?“ lachte sie leise, sie wollte es jetzt vom Tisch haben, es war alles gesagt und da Rain nichts darauf gab, nahm sie es mal so hin das er damit natürlich einverstanden war...musste er auch..
Aber sie glaubte nicht so ganz das er es war....er war bestimmt nicht gerade erfreut das seine junge Schwester nun auch Flügge wurde...so allmählich...
Nach ein paar Minuten, die sich wie Stunden anfühlten erhob sie sich..um aufs Klo zu gehen....natürlich um dieser unangenehmen Situation mal zu entgehen und mal einen klaren Kopf zu bekommen..
"Ich bin gleich wieder da..." meinten sie lächelnd zu den Beiden und verschwand aufs Tütü..


Zuletzt von Kirihara Chiyo am Di Nov 01, 2011 3:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeru Sato
Schattentiger der Luft
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 25.04.11

Chara-Informationen
Alter: 19 Jahre
Vergeben?: Vergeben
Verletzungen: Immernoch Rote Striemen am ganzen Körper

BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    So Okt 30, 2011 5:17 pm

Takeru wartete und wartete gespannt darauf, wie Rain reagieren würde, doch alles was er bekam war eine weitere Ladung Stille...Unruhig und mit einer hochgezogenen Augenbraue begutachtete er Chiyos Bruder, ehe er sie kurz unsicher ansah. Auch sie schien nicht gerade überzeugt darüber, dass ihr Bruder Takeru gleich als perfekten Schwiegersohn annehmen würde.
Froh darüber, dass Chiyo etwas sagte nahm er sich gleich eine karte. "Nein, aber bestimmt gleich..." lachte er unsicher und zwinkerte ihr leicht zu um ihr zu zeigen, dass auch er verdammt nervös gerade war und sich wünschte, dass die Stille aufhören würde.
Das Rain ihn noch nicht auf seine roten Striemen im Gesicht angesprochen hatte, hatte ihn gewundert. Aber nunja, besser war es ja...Denn was sollte Takeru da erwidern? Hey alter, ich wurde von deinem Luftdrachen nieder gemetzelt xDDD
Nein, dass sicherlich nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Thai-Restaurant    

Nach oben Nach unten
 
Thai-Restaurant
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of broken Dreams :: Die Innenstadt-
Gehe zu: