StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
11.09.2011
*Tag 2 hat begonnen!

Der See ist verdunstet, dessen Umgebung vollkommen verwüstet. Man findet an diesem Ort das reinste Chaos wieder.

Teilen | 
 

 Der Stadtpark

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   So Okt 09, 2011 6:00 pm

Saeko & Raziel



Keiner der drei wand auch nur für den Bruchteil einer Sekunde den Blick von ihnen ab. Hinter ihnen schabten die Gouhle aufgeregt auf und ab. Allein der Befehl ihres Meisters sorgte dafür, dass sie nicht sofort angriffen und ihre Zähne in das Fleisch ihrer Beute versenkten. Es gab für sie nichts verlockenderes als das Fleisch eines reinblütigen Vampirs.. Es verhieß Macht, Freiheit.. Es könnte sie zu richtigen Vampiren machen. Auf den kalten Gesichtern der drei Vampire zeichneten sich langsam kühle grinsen ab. Saeko amüsierte sie, dass war offensichtlich. Ihre Ahnungslosigkeit war galant ausgedrückt zum schreien komisch. Aber wenig verwunderlich wenn man das Verhalten und die Vorgehensweisen ihre Herren berücksichtigte. Keiner von ihnen hatte je erwartet in so einer Situation zu geraten. Eine reine Vampirin vor ihnen, der Befehl ihres Meisters im Nacken. Egal ob sie sich nun dafür entschieden zu weichen oder anzugreifen, es würde gefährlich werden und im Gegensatz zur Verweigerung eines Befehls lag im Kampf gegen nur Saeko noch eine Überlebenschance, wie stark konnten 2 Vampire schon werden? Vor allem aber arbeiteten sie zu dritt...
"Unser Meister will aus dir was ganz besonderes machen.", begann nun der Mann zu sprechen und grinste süffisant. Kein Zweifel dass er nicht erwarten konnte Saeko in die Griffel zu bekommen. Die rothaarige Vampirin neben ihn hatte ein ähnliches Interesse an ihr.
"Hihi, jap. Aber um der Wahrheit dem Vortritt zu lassen wissen wir auch nicht genau was er mit dir vorhat. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen dich schon bald in Ketten zu sehen und.. Hrrr. Ein schöner Gedanke ♥️"
"Vielleicht erlaubt er mir ja mich um dein Spielzeug zu kümmern, keine Sorge ich werde gut auf ihn acht geben ♥️♥️♥️", also war eine Unterhaltung mit ihnen sinnlos.. Sie wussten selbst nicht was ihr Meister vor hatte und befolgten bloß Befehle... Raziel war enttäuscht. Maßlos enttäuscht und als sich der Mann plötzlich veränderte, seine Arme reptilienartig wurden und er von einer finsteren Aura umgeben wurde wusste der Noblesse mit was sie es hier genau zu tun hatten. Der Mann war durch schwarze Magie gestärkt worden, ebenso die blonde Gewehrschützin deren rechtes Auge sich vollkommen schwarz färbte. Auf ihrer Pupille zeichneten sich 3 rote Kreise wie bei einer Zielscheibe ab und in der mitte glühte das tiefrote Bulls Eye. Die Rothaarige zog lediglich ein Schwert und grinste breit.
"Shall we Dance?♥️"

(Fühl dich frei sie mit zu steuern Smile )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mo Okt 10, 2011 5:12 pm

Sae wusste nicht so richtig, was sie von dem Szenario halten sollte. Es war offensichtlich, das zumindest zwei der drei Vampire ernsthaftes Interesse an ihr hatten. Nur die Blonde schien ihre Aufmerksamkeit lieber auf Raziel zu richten. Die Worte der Rothaarigen ließen sie vor Ekel schaudern.. Was war denn das für eine, fand es schön, Sae in Ketten vor sich zu haben? //Das heißt dann wohl.. diese drei nervigen Wesen aus dem Weg räumen und nichts wie weg.. Nicht das ich am Ende als Ausstellungsstück ende..// Sie verzog ihr Gesicht. Schade, dass sie nicht mehr heraus gefunden hatten, denn langsam wurde auch ihr Interesse geweckt. Sie wollte unbedingt wissen, was diese Person, die hinter all dem steckte, wirklich plante und warum es ausgerechnet die Vampirin traf. Die Veränderung ihrer Gegner beobachtete sie teilnahmslos. Auch wenn sie allesamt mit schwarzer Magie gestärkt worden waren, sie hatten es noch immer mit zwei reinblütigen Vampiren zu tun. Ob sie wussten, welche Kräfte sich hinter den beiden verbargen? Wohl kaum. Ihre Hand ausgestreckt, winkte sie ihr Gegenüber zu sich. "Mit dem größten Vergnügen", Worte, die einem Startsignal glichen. Augenblicklich schossen die Vampire auf sie zu, umkesselten sie, bevor es auch schon erste Schwerthiebe regnete. Sich mit ihren eigenen Zähnen die Handflächen aufgerissen, legte sie diese fest aneinander und hielt für einen flüchtigen Moment inne, bevor sich ein langer, massiver Stab in ihren Händen befand. Diesen erhoben, konnte sie geschickt die Hiebe der Rothaarigen parieren. Die Blonde wiederrum bevorzugte Raziel. "Mal sehen, ob dein Blut es deinem Aussehen gleich tut und ebenso süß ist ♥♥," sprachs und erhob ihr Gewehr, um sogleich die ersten Schüsse abzufeuern. Nur einer schien sich zurück zu halten. Der Mann hielt sich im Abseits und beobachtete den Kampf. Vermutlich mischte er erst mit, sobald es von Nöten war.. beispielsweise einer seiner Kameraden versagte oder er war wirklich nur so etwas wie ein Beobachter? Sae hatte jedoch weder Lust noch Zeit dafür, weitere Vermutungen anzustellen, da ihre Gegnerin passend zu ihrer Haarfarbe ziemlich temperamentvoll auf sie zu ging. Auch wenn ihr keine Verletzungen zugefügt wurden, hatte sie Mühe, die Schwerthiebe abzufangen. //Das sind keine normalen Vampire.. Sie sind schneller und geschickter..// Sie ging in die Knie, ein Ausweichmanöver, bevor sie wieder aufsprang. Ein sanftes Glänzen verriet den dünnen Faden, welcher selbst die Luft zu durchschneiden schien und sich um die Klinge des Schwertes legte, um es kurz darauf zu zerbrechen.

(Schade das niemand den Auftraggeber spielt. =DD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mo Okt 10, 2011 5:36 pm

(Jap wär bestimmt um vieles interessanter ^^)

Kaum hatten die Worte die Lippen der Vampirin verlassen schossen ihre Gegner auf sie los. Währen die Rothaarige von Anfang an mit wilden Schlägen versuchte Saeko zu verwunden setzte die Blondine wie vermuten ließ auf den Fernkampf und Präzision. Der Mann im Korb hielt sich außerhalb des Kampfes auf.. Beobachtete... Zweifelllos würde er die Informationen seinen Auftraggeber zukommen lassen, sollten seine beiden Mitarbeiterinnen versagen, was zu erwarten war, wüsste der Vampir zumindest auf was er seine nächsten Plagen vorbereiten müsste.. Aber diese Art von Spiel kannte der Vampir bereits zur Genüge. Er würde nicht alles Zeigen was er konnte, viel mehr würde er so gut wie gar nichts zeigen. Es gab viele Wege seine Kräfte einzusetzen ohne zu zeigen was genau sie waren. Der Kugel wich der Schwarzhaarige elegant aus in dem er einen tänzelnden Schritt zur Seite machte. Sie traf einen der Gouhle direkt zwischen die Augen.
"Mist! Weich nur weiter aus, Gegenwehr ist Sexy ♥", drei weitere Kugeln verließen die Mündung des Gewehrs und drei weitere Male wich Raziel aus, einmal sorgte er absichtlich dafür, dass sie einen zweiten Gouhl niederstreckte. Es gab ungeschriebene Regeln im Buch des Kampfes. Schalte alle deine Gegner mit möglichst wenig Aufwand aus, entfernte Hindernisse nicht, sorge dafür dass sie deinen Gegner mehr beeinträchtigen als dich... Die Vampire befanden sich bereits alle auf einem Schachbrett in Raziels Kopf. Ohne dass es ihnen bewusst gewesen wäre zog der Vampir im Geiste Spielzüge durch, verglich Pläne, verwarf Ideen und besserte Gute aus bis er zufrieden war. Mit einem Mal hatte Raziel sich in die direkte Nähe der Blonden begeben, seine Hand berührte nur für einen kurzen Augenblick ihren rechten Arm und sie ließ sofort das Gewehr fallen.
"Was soll denn der Scheiß?", Elektrizität konnte viel. Verbrennungen verursachen oder auch paralysieren. Der Arm wäre erst einmal nicht mehr zu gebrauchen.. Doch als Raziel sich noch einmal nähern wollte spürte er einen Luftzug hinter sich und wich geschickt, wenn auch ziemlich knapp, der mutierten Faust des Mannes aus. Scheinbar hatte er gemerkt das Fernkämpfer keine guten Karten gegen sie hatten.. Sofort ging ein Hagel von Fausthieben auf ihn nieder während die Kugeln nur so um seine Ohren flogen.. Das wurde langsam ziemlich lästig. Bevor ihn die Faust seines Gegners frontal ins Gesicht treffen konnte weiteten sich Raziels Augen minimal und begannen rot zu glühen.
"Stop.", und die Faust des Mannes stoppte zu seinem Entsetzten nur Millimeter von Raziels Gesicht entfernt. Der Mann.. Er war gute 3 Köpfe größer als der Nobless starrte ihn entsetzt an. Die Blondine lud hastig ihr Gewehr nach während die Rote immer noch mit Saeko beschäftigt war. Kalter Stahl prallte gegen Blut bis Saeko die Klinge der Vampirin zerbrach und sie mit einen Satz nach hinten sprang und knurrte... Das Schwert war hinüber...
"zu Hoch...", flüsterte die Stimme Raziels über den Kampfplatz....
"Was willst du!?" , die Stimme des Mannes überschlug sich beinah während er mit aller Kraft gegen Raziels mentales Schild anzukämpfen versuchte.
"Knie!.", mit einem Mal drückte eine gewaltige geistige Kraft auf das Gewicht des Mannes vor ihm und er ging augenblicklich in die Knie.. Starrte voller Entsetzten in die Augen des Vampirs der ihn mit kalter Arroganz musterte.
"Der Unterschied zwischen uns. Er ist zu hoch.", pansich blickte die Rote erst auf ihre Klinge, dann auf den knienden und Raziel.. Dann zu Saeko..
"Das soll doch ein Scherz sein!", mit einem mal machte auch sie eine körperliche Veränderung durch. Ihre Haut färbte sich blau, ihre Augen leuchteten rot auf und ihre Ohren begannen sich zu verformen bis sie 2 kleine Fledermausflügel als Gehörorgan besaß. Sofort sprang sie auf Saeko zu um ihr ihre Klauen in die Brust zu jagen.
"Als ob ich dich ohne Schwert nicht verletzten könnte!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Do Okt 13, 2011 6:15 pm

Auch wenn Sae ganz schön von der Rothaarigen eingenommen wurde, entging es ihr dennoch nicht, welche Kräfte der Schwarzhaarige besaß. Es war wirklich faszinierend, dass allein die Macht seiner Worte reichte, um denn Mann in die Kniee zu zwingen und die Blonde zu irritieren. Auch ihre Gegnerin schien sichtlich verwirrt, doch dauerte dieser Zustand nicht lange an. Rasch erlangte sie wieder ihre Fassung und verwandelte sich. Ließ diesmal ihren Kräften freien Lauf und verwandelte sich in ein fledermausähnliches Wesen, blaue, lederne Haut, rot glühende Augen und lange Ohren.. Doch die Reinblüterin ließ sich davon nicht beeindrucken.. Egal, welche Gestalt sie annehmen würde, Sae würde mit jeder zurecht kommen. Blitzschnell schloss die Fledermaus auf sie zu, erhob ihre langen, höchstwahrscheinlich messerscharfen Klauen und wollte diese brutal in ihren Oberkörper rammen. Die Weißhaarige jedoch schenkte ihr nur ein müdes Lächeln. Was für einen langweiligen Gegner sie erwischt hatte.. und unaufmerksam war sie auch noch. Hatte sie etwa den hauchdünnen Faden vergessen? Scheinbar. Ihre Hand erhoben, ballte sie diese zu einer Faust und der Blutdraht nahm die Form einer Kreises an, welcher sich immer enger zog, bis er sich um den Körper des Monsters gelegt hatte. "Jemanden zu unterschätzen..", sie kicherte,"ist tödlich~." Ihre Worte hallten noch lange nach, auch als erst der Kopf, wenig später Arme und Beine von dem Körper abgetrennt wurden und sich - ehe sie den Boden berührten - in Luft auflösten. Vergnügt machte sie einige Schritte auf den Mann zu, welcher noch immer kniete. Von den beiden letzten, verbliebenen Angreifern rührte keiner mehr einen Finger. Der eine war in Raziels Bann gefangen, die andere vor lauter.. Angst gelähmt. Von dem anfänglichen Optimismus und der Selbstsicherheit war schon lange nichts mehr zu spüren.. Sie hatte eben einen gewaltigen Fehler gemacht. Man sollte die beiden Reinblüter nicht unterschätzen, vorallem wenn man ihnen auf die Nerven ging.. "Raziel, Raziel. Was machen wir denn nun?!", fragte sie gespielt naiv und legte dabei einen Zeigefinger auf ihre Unterlippe. Die Blonde mit einem flüchtigen Blick bedacht, zuckte diese sofort zusammen. Ob sie wohl um ihr Leben flehen würde? Interessant wäre es, dies zu testen. Definitv. "Monster! Ihr seid wahrhaftig Monster!!", schrie jene Vampiren auf einmal, die zuvor noch den Schwarzhaarigen bewundert hatte und haben wollte. Sich aus ihrer Starre gelöst, erhob sie erneut ihr Gewehr, lud dieses und schoss das gesamte Magazin auf Raziel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Do Okt 13, 2011 6:51 pm

Aus den Augenwinkeln sah Raziel was die junge Vampirin mit ihrer Gegnerin anstellte. Es war wirklich interessant wie sie ihre Blutmagie einzusetzen vermochte und er rätselte bereits über ihr Alter und die Linie ihres Blutes nach. Es gab seines Wissens nur wenige Blutmagier deren Kontrolle über ihr Blut stark genug war es so konzentriert einzusetzen ohne wirklich viel von ihm zu benutzen. Noch immer kämpfte der Mann gegen Raziels mentalen Druck an und die Blondine begann sie verzweifelt zu beschimpfen, lud endlich ihr verdammtes Gewehr nach und schoss alles was sie hatte auf ihn..
"Du darfst aufstehen.", im selben Augenblick als Raziels Worte verklungen waren erhob sich der Mann ruckartig, die Kugeln der Vampiren durchbohrten seinen Rücken.. Ungläubig blickte er zunächst Raziel.. Dann Saeko an.. Dann ging er wortlos zu Boden.
Vor Angst erfüllt ließ die blonde Vampirin ihre Waffe zu Boden gehen und trat zitternd einen Schritt zurück...
"M...M....M....", vor Angst und Panik nicht fähig ein richtiges Wort aus zu sprechen konnte sie nichts Anderes tun als immer weiter kleine Schritte zurück zu tun ehe sie beherzt nach einer Pistole in ihrer Seitentasche griff und sie sich an die Schläfe hielt....
"Ihr kriegt mich nicht! NIEMALS!", doch noch ehe ihr zierlicher Zeigefinger den Abzug betätigen konnte... Wurde auch sie vom mentalen Druck Raziels zu Boden gedrückt und die Waffe fiel nutzlos auf den nassen Boden...
"Ich habe Fragen...", damit war Saes Frage gemeint die sie vorhin gestellt hatte. Das einfache töten von Feinden brachte einem keinen Vorteil ein wenn man sie nicht vorher ihrer Geheimnisse beraubt hatte... Die Gruppe hatte zwar unmissverständlich zu verstehen gegeben nichts von ihrem Auftraggeber zu wissen.. Aber Informationen gab es immer, so klein sie auch erscheinen mochten.
"I..Ich w..werd den Teufel tun und euch Monstern antworten! Tötet mich einfach!", so widerspänstig.. Doch für wie lange sie das wohl beibehalten kann? Eine Frage die Raziel zu beantworten gedachte... Gemächlich nähert sich der Vampir dem Mädchen.. Einer Spinne gleich die ihr ins Netz gegangene Opfer mit ihrem bloßen Anblick in Angst und Schrecken versetzen konnte war jeder Schritt den Raziel tätigte.. Eine Qual für die blonde Draculina.. Und tief in seinem Inneren, wo die düstere schwarze Seele eines Monsters schlummerte, genoss Raziel das Gefühl der Macht..
"Du wirst sterben, es liegt bei dir ob es schnell oder langsam gehen wird. Nun antworte mir, wo erhieltet ihr Befehl Saeko Itoe aufzugreifen, wie konntet ihr sie finden und warum in Kains Namen beauftragt er Jungblüter wie euch?", zitternd, mal zu ihm, mal zu Saeko blickend konnte das Mädchen im ersten Moment nicht antworten, zu eingenommen war sie von der Angst und dem sicheren Tod.. Konnte sich nicht vorstellen wie er ihr diesen noch schlimmer bereiten könnte..
"Zersplittere..", ein Mark erschütternder Schrei entkam den Lippen der Vampirin als jeder Knochen ihres rechten Arms zerquetscht wurde... Erst der Schmerz lockerte ihre Lippen.
"Wi....Wir bekamen einen Anruf von ner Alten, die uns in einen ramponierten Vergnügungspark in Down Town bestellt hat. Sie gab uns den Auftrag vom Boss und die Kette mit der wir sie aufspüren konnten, dass ist alles was ich weiß ehrlich!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hebi no Sukeru
Behemoth
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 22.08.11
Alter : 23


Chara-Informationen
Alter: 591
Vergeben?: Single
Verletzungen: -

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Fr Okt 14, 2011 1:54 pm

Hebi sah sie mit einem überraschten Blick an. Sie fand das Unfair, und sie glaubte das es falsch war? Nun, Sukeru hatte darüber bisher nie nachgedacht. das hatte zwei Gründe. Zum einen wusste er dass sein Wald in den nächsten paar tausend Jahren nicht sicher sein würde, zum anderen starb er ja nicht, er hörte nur auf zu existieren, wenn der Wald wieder einen hüter brauchte, so würde es auch wieder einen neuen geben, ob er das nun wieder war, oder jemand anders war ja eine andere Frage. "Es ist der Lauf der Dinge. Ich existiere um den Wald zu schützen, nicht um mich selbst zu verwirklichen." Sukeru lächelte wieder und schien das für andere wohl ziemlich locker zu sehen. "Ich würde mich freuen wenn mein wald endlich sicher wäre, Und wenn ich dann aufhören würde zu existieren, würde ich es mit so viel Freude im herzen tun, dass es mich nicht stören würde. Meine Angst ist nur, meinen Auftrag zu verfehlen, und ungetaner Dinge zu sterben." Er sah sie mit einem neu erwachten Interesse an. "Aber warum interessiert dich überhaupt die Fairness, welche mir gewährt, oder nicht gewährt wird, hmmm?" Er überegte kurz als sie erwähnte das sie in einem Fechtclub war. Die Auren Interessierten ihn wirklich, schliesslich hatten sie ihm sogar Schauer über den Rücken gejagt. "Tja, kann man nichts machen", sagte er und liess dabei offen ob er die Tatsache meinte das er nichts wusste, oder das das Leben eines jeden Wesens nun mal von Unfairness geprägt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Umi Ryuuzaki
Drache des Wassers
avatar

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 24.04.11

Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Sa Okt 15, 2011 8:56 pm

Umi hörte Hebi zu und sie war doch ein wenig überrascht von seiner lockerheit die er an den Tag brachte, sie verstand überhaupt nicht das es ihm freude bereitet wen er nicht mehr existieren würde.
"Also du bist wirklich ein komischer Kauz"
Ryuuzaki schüttelte nur lächelnd den Kopf als er erwähnte das er nur Angst hätte seinen Auftrag nich ausgeführt zu haben wen er aufhörte zu exisiteren.
Sie zog eine Augenbraue hoch als er fragte wieso sie das so interessierte, sie holte einmal tief Luft und grinste dann etwas neckisch.
"Weil doch jeder Angst vor dem Tod hat, auch wen er es nicht zu geben will"
Die Drachin zeigte dann auf ihn, den sie hatte nun auch eine Frage an ihn, den sie würde es wieder interessieren wieso er unbedingt was von den beiden Gruppen wissen wollte.
"Was willst du eigentlich von diesen beiden Gruppen die sind gefährlich, wen du nur einen von denen falsch ansiehst würden die dich in der Luft zerreißen den die mögen keine Leute die Fragen stellen"
Die Blauhaarige warf eine Haarsträhne nach hinten und lächelte Hebi an, wen sie ihm etwas mehr vertraute könnte er ein verbündeter werden, aber ob Haku einen brauchen könnte der nur auf seinen Wald aufpassen will war fraglich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hebi no Sukeru
Behemoth
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 22.08.11
Alter : 23


Chara-Informationen
Alter: 591
Vergeben?: Single
Verletzungen: -

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mo Okt 17, 2011 5:13 pm

"ich habe Angst vor dem Tod. aber nicht vor der Erfüllung meines Auftrags. Das ist ein unterschied." sagte Sukeru und legte eine Hand in seinen Nacken um ein paar Tropfen wegzuwischen die ihren Weg dorthin gefunden hatten. Was er von den Organisationen wollte? Nun, das war eine gute Frage. Yishujia wollte Geld und Macht. Aber was wollte Sukeuru eigentlich von den Orgas? Nun er war sich da nicht ganz sicher. Was er aber wusste war, dass ein so gorßer ausbruch von Kraft ganz und garnicht normal war, und das er dem auf den Grund gehen wollte. "Erstmal will ich nur wissen was gestern los war" Antwortete er dementsprechend sinngemäß. Er sah sich um und meinte dann nach kurzem Überlegen: "Also ich will ja nichts sagen, aber können wir uns vielleicht irgendwo einen Platz zum setzen suchen? meine Knie werden langsam schläfrig." Er deutete auf eine kleine Sitzgruppe, bei der sich der Abstand zwischen ihnen kaum verringern, und somit die Privatssphäre von jedem von ihnen waren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Umi Ryuuzaki
Drache des Wassers
avatar

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 24.04.11

Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mo Okt 17, 2011 9:12 pm

Umi lächelte als Hebi sagte er habe auch Angst vor dem Tod aber er hätte keine Angst davor seinen Auftrag zu erfüllen.
"Klingt ja schon fast so als würdest du gar nicht Existieren wollen, oder versteh ich da was falsch ?"
Ryuuzaki zog eine Augenbraue hoch als Hebi Vorschlug sich zu setzte, das war eine Gute Idee und sie ging zu einer Sitzbank den er zeigte zu dieser, es waren zwar noch andere Leute dort nur die waren trotzdem zu weit weg als das sie hören würden was die beiden sprachen, außerdem waren ihre beiden Bodyguards hier die aufpassten das niemand störte.
"Was gestern los war ?, naja ich würde sagen die beiden Organisationsführer haben sich getroffen den ich glaub nich das die Handlanger von denen so eine Aura frei setzten konnten."
Die Blauhaarige musste so reden, den sie hatte vorhin gesagt sie würde zu keiner Organisation angehören, sie musste Hebi erstmal vertrauen, aber das könnte noch eine Weile dauern, den sie würde nich jeden fremden der zu den Dragons wollte gleich mitnehmen, das musste alles genau überdacht werden, dann würde sie zu Hakuron gehen und den mal nachdenken lassen und dann musste man auf die Entscheidung warten, doch vorher musste Hebi sie überzeugen das er nicht einfach nur ein Spion war, es kann ja auch sein das er einfach nur auf Ruhm aus ist und Haku umnieten würde wen der ihm den Rücken zudrehte, bei den letzten Gedanken musste sie etwas lächeln den Haku würde nicht so einfach zu töten sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Do Okt 20, 2011 5:59 pm

Interessiert ruhte Saes Blick auf den letzten verbliebenen Angreifern und Raziel. Besonders letzterer schien überaus interessante Kräfte zu besitzen. Allein seine mentale Kraft schien auszureichen, um die Blonde dazu zu bringen, ihren Freund zu töten.. Wie schade aber auch, hätte es doch unzählige, andere Varianten gegeben, um seinem ewigen Leben ein Ende zu setzen. Aber gut. Sie hatten ja noch immer die Vampirin, die sie ein wenig quälen konnten. Sofern der Schwarzhaarige dies beabsichtigte. Einige Schritte näher getreten, konnte sie deutlich die Panik spüren, die in der Luft lag. Welch hübsche Emotion~ Wie sie es liebte, dieses Gefühl in ihrer Umgebung wahr zu nehmen.. Es hatte etwas beruhigendes an sich. Noch war ihr Widerstand nicht gebrochen, aber für wie lange? Leicht ihren Kopf zur Seite geneigt, musste sie amüsiert kichern, als das Splittern von Knochen und Schmerzenschreie ertönten. "Na, also. Sie kann ja doch Informationen liefern", verspielt schritt sie um die Vampirdame herum, wiegte ihren Kopf von einer Seite auf die andere und schien dabei ziemlich nachdenklich zu sein. Sie sprach von einem Anhänger, mit dem man Sae aufspüren konnte. Wo zum Teufel bekam man denn so etwas her? Und wenn ihr Auftraggeber solche Spielzeuge hatte.. dann schien er wohl doch eine ernst zunehmende Gefahr dar zu stellen. Seufzend tippte sie sich an ihre Schläfe. "Die Kette.. Ich will sie haben", murmelte sie leise und ging direkt vor dem Mädchen in die Hocke. Abwesend nahm sie eine blonde Haarsträhne zwischen ihre Finger und spielte mit dieser zerstreut. "Und ihr nehmt einfach so Aufträge an, ohne zu wissen, worum es wirklich geht?", sie schüttelte mit dem Kopf,"was seid ihr denn für naive Dinger? Aber gut, du siehst ja, in welche Situationen Naivität einen manchmal bringt." Sie erhob sich langsam und stemmte ihre Hände in die Hüften. "Und was wollen wir nun mit ihr machen, Raziel? Weiter quälen.. Wer weiß, vielleicht kommt ihr dann ja noch ein Geistesblitz?" Sie kicherte, als sie ein fast schon bemitleidenswertes Wimmern hörte. Wie schade nur, dass Sae etwas wie Mitleid nicht empfand. "Ich weiß.. warum jeder einzelne eurer Art als Monster bezeichnet wird.. Ihr seid grausam, ich weiß nichts mehr, verdammt!", kam es von dem Jungblut, was die Weißhaarige nur auflachen ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hebi no Sukeru
Behemoth
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 22.08.11
Alter : 23


Chara-Informationen
Alter: 591
Vergeben?: Single
Verletzungen: -

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Sa Okt 22, 2011 4:53 pm

"Natürlich will ich existieren, aber diese Aussage an sich ist schon Ironie, denn wenn ich existiere, ist mein Wald, das einzige, wofür ich überhaupt existiere in Gefahr. und über diese Ironie tröstet mich nur die Tatsache hinweg, dass ich wenigstens was für meinen Wald tue, solange ich existiere. Also bin ich auf der einen Seite froh zu existieren, andererseits hasse ich es zu existieren, da ich dadurch weiß, dass mein Wald in Gefahr ist. Also kann ich nun mal nicht sagen dass ich es schlimm fände wenn ich aufhören würde zu existieren, wenn ich meinen Wald gerettet hab. Und ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob ich die Rettung meines Waldes wirklich nicht überleben würde." Sukeru hatte sich ihr gegenüber gesetzt und sah sie mit einem ernsten, aber nicht irgendwie gearteten Gefühlvollen Gesicht an. Er war nun ziemlich still, und quittierte ihre andere Antwort nur mit einem Nicken. Er war sich nicht sicher, was das für ihn bedeutete,m doch er glaubte, dass es nicht unbedingt was gutes war. Yishujia lachte in ihm laut auf, als er diesen Gedanken mitbekam. Sie werden immer Mörder brauchen, mach dir also keine Sorgen Du bist also wach? Sukeru schien kurz abwesend, dann sah er wieder zu Ryuuzaki auf. Er wollte es zwar nicht, aber er gab Yishujia recht. Er würde immer gebraucht. Solange es Menschen gab, die sich ihre Hände nicht selbst schmutzig machen wollten, hatte er Arbeit. Sukeru öffnete einmal kurz den Mund, als wolle er etwas sagen, schoss ihn dann jedoch wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Umi Ryuuzaki
Drache des Wassers
avatar

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 24.04.11

Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Sa Okt 22, 2011 8:36 pm

Ryuuzaki hörte Hebi zu und seufzte, anscheinend war er in einer Zwickmühle aber sie sagte dann auch nicht mehr viel drauf, sie zog nur eine Augenbraue hoch als Hebi nickte und in Gedanken versunken war, das er mit einen anderen ich sprach wusste sie nicht.
"Also anders gesagt man kann es dir nicht recht machen."
Umi sagte das so Scherzhalber und bemerkte das ihre beiden Bodyguards in eine Richtung starrten irgendwo war ein Kampf und der war gar nich mal so weit weg.
"Da hinten scheinen sich doch welche zu amüsieren, naja jeder braucht halt ein Hobby"
Sie richtete ihren Blick wieder auf Hebi der auch seinen Blick auf sie gelenkt hatte und er wollte anscheinend was sagen doch er behielt es dann doch für sich.
"Wen du nich so schüchtern wärst würdest du mir sagen was du sagen wolltest"
Die Blauhaarige zwinkerte kurz und lehnte sich entspannt zurück, es schien fast so als würde sie in Hebi keine Gefahr sehen, aber sie passte in wirklichkeit ziemlich gut auf ihn auf, den vor allem sein Interesse an den Organisationen war für sie etwas verdächtig.
"Vielleicht hast du mal Glück und rennst einen von denen übern Weg, aber bis die dir vertrauen schenken wird wohl erst eine ganze Weile vergehen müssen"
Die Drachin schaute nach oben und schloss dann die Augen bevor sie tief Luft holte, sie konnte Hebi unmöglich gleich ins HQ bringen Haku würde sie dann wohl fragen ob sie nen Knall hätte, deshalb musste sich Haku dann selbst mal ein Bild von den Herren machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mo Okt 24, 2011 3:11 pm

Saeko & Raziel



Saeko wirkte ausgesprochen aggressiv im Moment, fast so als würde sich die Reinblüterin mehr von ihren niederen Emotionen leiten lassen als Raziel vermutet hatte. Gleich was Gelehrte, Wissenschaftler oder Philosophen sagten, es lag ihnen im Blut. Dunkelheit, Mordlust, Sadismus, all das waren Persönlischkeitsaspekte die einen Vampir normaler Weise ausmachten. Viele Reinblüter beherrschten sich, ließen nicht zu dass ihre Emotionen ihr Denken beeinträchtigte und sie in ihren Entscheidungen beeinflusste. Saeko hingegen.. Das Mädchen ließ sich nicht beeinträchtigen, sie ließ sich vom Urinstinkt leiten, sei es nun der Durst oder das Verlangen nach Gewalt, anstatt diese Gefühle zu kontrollieren folgte sie ihnen ohne wenn und aber, etwas, was Raziel noch nie bei einem Vampir ihres Standes beobachtet hatte.
Als ob sie die Freiheit mit jeder Pore ihres Seins auskosten wollte lebte sie die Emotionen und Instinkte ihrer Art aus.. Das könnte sich noch als mühsam herausstellen.

Immer noch wimmterte die Blondine vor ihnen auf dem Boden und beteuerte ihre Unwissenheit. Bis auf die Sache mit der Kette hatte sie ihnen nichts nützliches zu erzählen, Raziel konnte ihre Angst geradezu spüren.. Niemals würde jemand so Willensschwaches in so einer Situation lügen, dazu war sie zu furchtsam und der Druck der Beiden zu stark..
"Nein ich glaube ihr.", antwortete der Vampir auf die Frage der Draculina und das blonde Mädchen sah hoffnungsvoll auf... Ehe sich ihre Augen urplötzlich weiteten.. Und sich ihr Körper nach und nach in Staub auflöste. Telekinese, die Kraft Dinge mittels Kraft seiner Gedanken zu bewegen und schwächere Materialien sogar zu verbiegen. Raziel war kein Meister dieser Kraft, setzte sie meist nur grob ein, aber es benötigte nicht sehr viel Kraft um das Herz einer angeschlagenen Person n einem ruhigen Moment zu zerquetschen... Wären sie noch mitten im Gefecht gewesen, wäre das eine ganz Andere Sache gewesen.. Unmöglich jedenfalls für ihn.
Nichts blieb von dem Mädchen übrig, bis auf eine schlichte Halskette an der ein kleiner ovaler Anhänger angebracht war den der Reinblüter aufhob und betrachtete. Beim näheren betrachten konnte er spüren wie die Notgift vibrierte und scheinbar auf die Nähe Saekos reagierte... So funktionierte die Halskette also... Er warf sie ihr zu.
"Wer könnte genug über deine Halskette wissen um so etwas herzustellen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mo Okt 24, 2011 7:51 pm

Raziel &' Saeko


Ausdruckslos beobachtete sie den Schwarzhaarigen. Er schien genug von der Blonden zu haben und ihr zu glauben, da er noch ein paar Worte sprach. Worte, die der Vampirin einen flüchtigen Moment lang Hoffnung schenkten und ein schwaches Lächeln auf ihre schmalen Lippen zauberte, bevor sie sich in Staub auflöste. Welch Qual.. Eben hatte er sie noch hoffen lassen und im nächsten Moment setzte er ihrem Leben ein Ende. Bis auf die Kette verschwand sie vollkommen. Nachdem Raziel diese aufhob, trat sie einige Schritte auf ihn zu und neigte ihren Kopf leicht zur Seite. Einen Moment lang betrachtete er diese, bevor er den Anhänger Sae zu warf. Diesen geschickt aufgefangen, musterte sie diesen aufmerksam. Kaum das sie den schwarzen Stein berührt hatte, schien dieser fast zu zerbersten, derartig stark begann er zu vibrieren und zu surren. "Hmm~ Interessantes Spielzeug", noch eine Weile lang ruhte ihr Blick auf dem Anhänger, bevor sie ihre Hand darum schloss und ihn fest hielt, so als ob sie ihn zerdrücken wollte. Wer konnte es auf sie abgesehen haben und sogar zu solchen Mitteln greifen? Ihr fiel niemand ein. Auch wenn sie es liebte, Chaos zu verbreiten, so hatte sie immer darauf geachtet, nicht zu viel Aufsehen zu erregen oder gar die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Nachdenklich ihren Blick in den Himmel schweifen gelassen, seufzte sie leise. "Ich habe keine Ahnung. Jemand, der sehr viel Macht besitzt und mich sehr genau kennt.. Mich und meine Präsenz", Noch einmal drehte sie die Kette zwischen ihren Fingern und hielt sie gegen das schwache Licht, bevor sie diese wieder dem Schwarzhaarigen zu warf. "Du kannst es meinetwegen behalten, ich brauche es nicht. Und irgendwie habe ich den Eindruck, dass du dich mehr für solche Dinge interessierst", ihre Hände in die Hüften gestemmt, warf sie mit einer leichten Kopfbewegung ihr Haar zurück und grinste,"aber das Spielchen scheint noch ziemlich interessant zu werden. Findest du nicht auch?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Mi Okt 26, 2011 2:36 pm

Saeko & Raziel



Raziel fing die Halskette wieder auf und betrachtete das Schmuckstück noch eine Weile ehe er es in seine Tasche gleiten ließ. Er würde sich später noch genauer damit befassen, besonders interessierte ihn die Art von Magie die verwendet wurde um ein einziges Schmuckstück innerhalb einer so riesigen Stadt wie Hongkong ausfindig zu machen.. Es grenzte schon an ein Wunder!
"Wir werden sehen.", Raziels Blick wanderte zu den Überresten der anderen Vampire die sich allmählich auch aufzulösen schienen, keiner von ihnen ließ noch etwas interessantes Zurück, auch die Guhle die ihnen gefolgt waren nicht. Wer auch immer ihr Auftraggeber war... Er hatte sich vorbereitet und versucht seine Spuren so gut es nur ging zu verwischen.. Fast so als ob er sich davor fürchten würde selbst zum Ziel zu werden.. So als ob er sich sicher war einen Gegenschlag erwarten zu können... Und bei diesem Gedanken kam Raziel eine Idee... Er nahm die Kette wieder zur Hand und betrachtete sie....
"Die Kette reagiert auf Deine.. Aber die Magie in ihr... Es sollte möglich sein mit ihrer Hilfe ihren Ursprung zu folgen..", doch dazu benötigten sie einen Zauberer oder eine Magierin die sich mit dieser Art von Magie beschäftigte, Raziel konnte neben seinem mentalen Fähigkeiten nur noch eine Art der Magie wirken und die hatte überhaupt nichts mit Der hier gemein. Nein um der Spur ihres Angreifers zu folgen brauchten sie schon eine besondere Form der Magie...
"Gibt es in dieser Stadt ein Wesen dass sich auf Bann- und Ortungszauber spezialisiert hat?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saeko Itoe
Vampir
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 14.06.11


Chara-Informationen
Alter: 18 Jahre
Vergeben?: Single
Verletzungen: .

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Do Nov 10, 2011 8:58 pm

(Sorry für die wirklich späte Antwort. Ich werde mich bessern. Q.Q)

Raziel &' Saeko


Ihre Arme schweigend vor der Brust verschränkt, ließ sie ihren Blick zwischen Raziel und den Überresten der vampirischen Angreifer hin und her schweifen. Sie wusste nicht so ganz, was sie von diesem Tag halten sollte. Vielversprechend, wie er begonnen hatte, fand sie sich nun in einem Szenario wieder, was ihr alles andere als gefiel. Es hatte jemand zweifellos ein Auge auf die silberhaarige Vampirin geworfen, doch mit welchen Absichten? Ihr Instinkt sagte ihr nichts Gutes, weshalb sie beschloss, erst einmal in Raziels Nähe zu bleiben. Er erschien ihr ein fähiger Kämpfer und noch ziemlich intelligent dazu zu sein. Vielleicht würde er ja des Rätsels Lösung finden? Seine Frage vernommen, sah sie ihn an und zuckte mit den Schultern. "Mit Sicherheit, nur sind mir die örtlichen Magier leider nicht geläufig", entgegnete sie wahrheitsgemäß und ging einige Schritte. Seine Idee war nicht schlecht und würde mit der richtigen Umsetzung gewiss Erfolge bringen, aber wo sollten sie ein Wesen auftreiben, dass sich mit Bann- und Ortungszauber auskannte? Würde Sae diese Kräfte besitzen, wäre das alles kein Problem. "Im Untergrund findet sich bestimmt der ein oder andere Zauberer. Aber wo soll man da anfangen zu suchen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Fr Nov 11, 2011 8:07 pm

(Schon ok^^)

Saeko & Raziel


Nun gut.. Sie standen also immer noch mit nichts als einer Idee da und konnten nur noch hoffen irgendwo in der Unterwelt Hongkongs einen Magier zu finden der sich mit Suchzaubern aus kannte... Raziels Stimmung lag bereits im Keller.. Eigentlich wollte er schon längst mit Hakuron zusammen sitzen und über ihre zukünftigen Geschäfte sprechen, so wie es aber aussah würde diese Unterredung noch warten müssen, denn immer noch war die Neugierde in ihm größer.. Er wollte endlich wissen wer hinter dem Mädchen her war und vor allem.. Warum? Selbst wenn reinblütige Vampire selten geworden waren in diesen Zeiten, konnte es doch unmöglich so einen großen Aufwand wert sein nur um ein einzelnes Vampirmädchen zu sich zu locken... Lag es am Ende doch nur an ihrem Rosario? Oder hatte sie sich Feinde gemacht? Raziels Gedanken überschlugen sich als ihm ein wichtiger Einfall kam.. Er war, auch wenn er es sich nicht selbst ausgesucht hatte, Mitglied eines Syndikats das genug Augen und Ohren in Hongkong besaß um ihre Suche einzugrenzen.... Und auch wenn der Vampir es selten benutzte besaß er doch eines dieser modernen Fernsprechgeräte. Kurzerhand fischte der Reinblüter das Handy aus seiner Brusttasche und klappte es auf. er hatte sich von seinen Dienern genau erklären lassen wie es funktionierte.. und dann noch einmal von einer Mittelschülerin die er nach den Weg gefragt hatte. Langsam.. Ganz langsam und Hochkonzentriert wählte der Schwarzhaarige die Tasten, er brauchte eine Weile doch dann machte das Gerät endlich das surrende Geräusch auf das er achten sollte... Das Handy falsch herum zum Ohr geführt wartete Raziel darauf das die ferne Stimme eines DKC-Mitglieds den Anruf an nahm.
"Ja?"
"Ich brauche Informationen über Magier in Hongkong. Suchzauber, Hellseherei und dergleichen.", es dauerte nicht lange und die Stimme am Telefon hatte dem Vampir 3 Orte gegeben an dem man solche Personen mit Sicherheit finden konnte... Einer von ihnen war nicht weit von hier... Und er sollte von einem ihrer Art geleitet werden...
"In einem Bordell der Unterstadt soll sich eine Hexe befinden die sich mit solcher Magie auskennt.", doch zu wissen was es für ein Ort war... Half Raziel nicht zu wissen wo er sich befand. So hoffte er das Saeko den Weg dorthin kannte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Umi Ryuuzaki
Drache des Wassers
avatar

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 24.04.11

Chara-Informationen
Alter: 18
Vergeben?: Single
Verletzungen: keine

BeitragThema: Re: Der Stadtpark   Sa Nov 12, 2011 9:57 pm

Umi schaute auf die Uhr und lächelte freundlich es wurde Zeit zu gehen, außerdem wurde es langsam laut hier.
"Tja böses böses Ührchen vertreibt die gute Laune, aber die Daheim fragen sich sicher schon wo ich bin."
Ryuuzaki grinste kurz und zwinkerte, sie verbeugte sich leicht und ging dann weg, sie blieb aber nach einer Weile stehen und drehte sich zu Hebi um.
"Vielleicht sehen wir uns ja mal wieder Hebi, ich wünsche dir noch einen schönen Tag heute"
Die Blauhaarige winkte noch wärend die beiden Bodyguards nur wie sonst auch kalt da standen, danach ging die Drachin weiter, eigentlich wollte sie noch bevor sie heimging ein paar Blumen besorgen, als entschuldigung für das versagen von gestern und in der Hoffnung das Haku ihr nich dir Rübe abreißt.
Die Drachin ging zielstrebig weiter und gähnte kurz, irgendwie war sie noch nicht so ganz ausgeschlafen, aber aus irgendeinen Grund dachte sie darüber nach was Rain gerade so machen könnte, da Jiye und Takuya zusammen in einen Zimmer waren als sie das HQ verlassen hatte, konnte sie sich schon selbst ausmalen was dort drinnen passiert war.

Tbc : Die Umgebung / Blumenwiese
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Stadtpark   

Nach oben Nach unten
 
Der Stadtpark
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of broken Dreams :: Die Innenstadt-
Gehe zu: