StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
11.09.2011
*Tag 2 hat begonnen!

Der See ist verdunstet, dessen Umgebung vollkommen verwüstet. Man findet an diesem Ort das reinste Chaos wieder.

Teilen | 
 

 Lord Raziel Cadis Etrama di Espada

Nach unten 
AutorNachricht
Raziel D. Espada
DKC-Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Lord Raziel Cadis Etrama di Espada   So Jul 31, 2011 7:50 pm



Allgemein

Vollständiger Name:
Lord Raziel Cadis Etrama di Espada
Rufname:
Raziel D. Cadiz

Die Bedeutung seines Namens lässt viele Schlüsse zu, nimmt man seinen Vornamen weg so würde Cadis Etrama di Espada "Das zweite Schwert von Cadis" oder "Cadiz´ zweites Schwert" Bedeuten. Raziel für sich genommen bedeutet "Das Geheimnis Gottes" und hat sinngemäß nichts mit seinen übrigen Namen gemein. Allein seine Mutter weiß was sie sich dabei dachte ihn so zu nennen.

Raziel D. Cadiz wiederum ist leicht zu verstehen, D steht hierbei für Di was Von bedeutet. Raziel von Cadiz.

Alter:
Das Alter dieses Mannes ist nicht bekannt, man munkelt jedoch das er bei der Errichtung der Kathedrale von Reims eine finanziell wichtige Rolle gespielt habe.. Das war vor mehr als 800 Jahren.


Herkunft:
Cadiz, eine autonome Region Südspaniens.

Wohnort:
Ein großes Anwesen, außerhalb Hongkongs.

Gruppenzugehörigkeit:
Dragon King Company

Rasse:
Noblesse.
Eine Vampirsspezies die sich erst später, nach Jahren der Evolution entwickelt hat. Es gibt nicht viele von ihnen, nur selten wird ein solcher Vampir geboren und nur wenige überleben ihre ersten Lebensjahre. Sie unterscheiden sich durch 3 Besonderheiten von den übrigen Vampiren. Sie verfallen nie in Raserei auch nicht wenn sie kaum Blut zu sich nehmen konnten, auch verspüren sie kein berauschendes Gefühl beim Trinken von Blut, ihr Biss allerdings hat auf ihre Opfer die selbe aphrodisierende Wirkung wie die eines „normalen“ Vampires.
Der direkte Einfluss der Sonne hat einen schwächenden Effekt auf ihre Kräfte, während sie bei Nacht oder in Sonnen geschützten Bereichen ungleich mächtiger und gefährlicher werden. Nichtsdestotrotz wandeln sie von Natur aus im Lichte der Sonne.
Die letzte Besonderheit die sie von anderen Vampiren unterscheidet ist das Symbol der Herrscher. Nur wenige können sich ihren direkten Befehlen widersetzen, ein Wort von ihnen weckt sofort das Verlangen danach dem nachzukommen was sie sich wünschen. Natürlich widerstehen willensstarke Wesen diesem Drang, spüren allerdings trotzdem welche „Macht“ ihre Worte haben.
(diese hypnotische Wirkung hat er allerdings nur bei Npc)

Gesinnung:
Neutral

Familie:

Mutter: Ariel Cadis Primera di Raizel. "Cadiz´ erste Rose" Verstorben
Vater: Asasel Cardis Primera di Espada. Verstorben
Zwillingsschwester: Lilith Cardis Etrama di Raziel. Verstorben.

Charakter:
Raziel Cadis Etrama di Espada ist ein Mann noblen Blutes und wurde auch so erzogen. Er weiß sich in jeder Lage zu benehmen, verliert so gut wie nie die Beherrschung über sich und seine Taten und er kann sich mit den noch so vor lautesten Menschen ruhig und zivilisiert unterhalten.. Vermutlich ist es eben diese gelassene Eigenschaft die ihm in seinem Leben sehr viele Feinde beschert hat. Obwohl Raziel durchaus kultiviert und gebildet ist, kommt er mit dem technischen Fortschritt nicht klar. Es fällt ihm sehr schwer sich mit neuem auseinander zu setzen, so ist er schon heillos damit überfordert eine Herdplatte an zu machen oder eine elektronische Tür zu öffnen. In solchen Momenten benötigt er die Hilfe einer seiner Diener, die natürlich mit sehr viel Verständnis für ihren Herren vorgehen.. Auch wenn sie ihm innerlich nicht selten an die Gurgel gehen wollen.
Trotz seines noblen Auftretens hat er auch nicht selten Momente in denen man ihn wirklich für ein kleines Kind halten könnte z.B. Hat er einen seiner Diener damit beauftragt das ultimative Ramenrezept zu entwickeln...



Aussehen

Größe: 1,90

Augenfarbe:[/b Rot]

[b]Haarfarbe:
Schwarz

Aussehen:

Kein Mensch... Dass Erste was den meisten Menschen durch den Kopf geht wenn sie ihn sehen ist dieser Gedanke.. Kein Mensch. Er kann gar kein Mensch sein. Die Art wie er sich bewegt, wie er spricht und wie er atmet, all das tut kein normaler Mensch. Raziel Cadis Etrama di Espada wirkt viel mehr wie ein zu Fleisch gewordenes Ideal, ein Gemälde dem Leben ein gehaucht wurde. Wann immer er einen Raum betritt zieht er die Blicke auf sich, Menschen fühlen sich sofort zu ihm hingezogen und folgen ihm wie die Motten dem Licht und doch bemerken nur wenige von ihnen mit was für einem Wesen sie es wirklich zu tun haben. Die Vampirzähne gut versteckt, weisen nur seine blutroten Augen und die Art wie er sich bewegt auf seine Andersartigkeit hin. Jede Geste und jede Bewegung von ihm zeugt von großer Eleganz und sei es auch nur das Heben einer Tasse Tee.

Wie einstudiert wandelt er unter den Sterblichen umher, sein ausdrucksloses Gesicht frei von jeder Emotion oder Regung, als wäre er von seiner Umgebung vollkommen gelangweilt.Der abwesende Ausdruck in seinen Augen, als wäre er mit den Gedanken ganz woanders.. Nur selten verändert er sich und weicht einer Melancholie wie sie nur jene kennen deren Lebensjahre Jahrhunderte zählen. Meist ganz in Weiß gekleidet wirkt er selbst besudelt elegant und besonnen.. Ein mit Blut befleckter, eleganter Bote des Todes.



Besondere Merkmale:
Der große silberne Kruzifix-Ohring an seinem linken Ohr.
Seine blutroten Augen.
Seine Präsenz.


Besondere Fähigkeiten

Waffe:

Die Soul Weapon Ragnarok. Ein uraltes Schwert in dem die Seele des ersten Noblesse versiegelt wurde.

Das Schwert besitzt die Fähigkeit einen Bannkreis um seinen Besitzer zu errichten,

Abbadon
Ein goldener Ring in dem ein blutroter Edelstein eingearbeitet wurde.
Mithilfe des Rings ist Raziel in der Lage ein Tor zu öffnen das zu einer Burg im Süden Spaniens führt. Außerdem auch eines welches ihn direkt zum Hauptquartier der DKC bringt.
(nirgendwo anders hin.)

Dies ist aber nur ein Teileffekt, denn der Ring fungiert ebenfalls als Medium um seine Magie besser lenken zu können.



eine weitere „Waffe“ in seinem Besitz ist der silberne Ohrring den er Trägt. Er speichert die überschüssige Energie seines Meisters. Löst Raziel den Ohrring gibt dieser die gesammelte Energie auf einmal frei. Was bedeutet das Raziel für einen kurzen Augenblick über eine große Menge Energie verfügt, allerdings speichert der Ohrring wirklich nur geringe Mengen Energie, weswegen sein Einsatz nur etwas bringt wenn er ihn mindestens 3 RPG Tage nicht benutzt.


Besondere Fähigkeiten:


Red Thunder magic.

Raziel ist dazu in der Lage rote Blitzmagie zu wirken. Dabei handelt es sich um eine sehr seltene Form der normalen Blitzmagie. Mit ihr ist Raziel in der Lage Blitze zu schleudern, ihnen Form zu geben, selbst auf Stromleitungen zu laufen und Elektrizität aus Geräten zu saugen. Ebenfalls kann er durch elektrische Reize das Nervenzentrum seines Gegenübers manipulieren, ihn stimulieren, Taubheitsgefühle erzeugen oder Schmerzen. Dafür ist jedoch Körperkontakt erforderlich.
Der Nachteil dieser Magie ist, dass Raziel die Elektrizität in seinen Körper speichern muss. Er kann zwar große Mengen in seinen Körper speichern, aber sobald diese erschöpft ist kann er nich teinmal mehr eine Glühbirne zum leuchten bringen. Aus diesem Grund muss er nicht nur regelmäßig Blut trinken, sondern auch Elektrizität absorbieren. Darum ist er auch quasi gegen jede Form der Elektrizität Immun. Hingegen Sorgt Wasser für einen schnelleren Verlust der Elektrizität.

Neben der Magie verfügt Raziel noch über die übermenschlichen Kräfte eines Vampirs. Erhöhte Geschwindigkeit, überragende Stärke und Gewandtheit. Die Fähigkeit im Dunkeln sehen zu können ect.

Überragende mentale Fähigkeiten.
Raziels mentale Fähigkeiten bewegen sich auf einen sehr hohen Level. So kann er dinge mit seinen Gedanken bewegen, schweben lassen und verbiegen. Auch Lebewesen spüren diesen Druck. Da letzteres sehr viel Energie und Konzentration benötigt wird es für Raziel schwer sich auf anderes zu konzentrieren, Magie wirken kann er während des Einsatzes nicht.
(Letzteres wird in den Angriffen besser erklärt. Die Nebenwirkungen ect.)

Angriffe:


Mentaler Druck.
Konzentriert Raziel sich auf eine kleine Gruppe von höchstens 5 Leuten oder auf eine einzelne kann er seinen mentalen Druck dazu verwenden diesen an Ort und Stelle festzuhalten. Setzt er noch mehr Druck ein, wird diese Person zu Boden gedrückt, meist auf die Knie. Diese mentale Attacke aber erfordert Augenkontakt und innerhalb von Kämpfen wirkt sie nur eine Runde lang.
Da der Einsatz dieser Fähigkeit sehr viel mentale Kraft erfordert treten heftige Nebenwirkungen auf sobald er sie 2 Mal einsetzt. Kopfschmerzen, ggf. Nasenbluten und blutige Tränen. Maximal kann er sie auch nur 3 mal einsetzen, andernfalls würde sein Nervenzentrum erheblichen Schaden nehmen, er könnte sterben.
Außerhalb von Kämpfen, so er sich nicht auf seine Verteidigung, seine Verletzungen oder Angriffe seines Gegners konzentrieren muss kann er den Druck länger standhalten, die Gegenwehr seines Gegenübers nach der ersten Schockreaktion aber bereitet ihm natürlich Schwierigkeiten. Dem Druck kann man mit genug Kraftaufwand entgegen wirken und Raziel muss selbst mental stärkeren Druck einsetzen was mitunter bereits beim ersten Einsatz des Angriffs zu Nebenwirkungen führen kann.

Animal Mind Controll

Raziel manipuliert den Verstand in der Nähe befindlicher Tiere und hetzt sie auf seinen Gegner, dabei müssen die Tiere allerdings über ein gewisses Maß an Intelligenz verfügen. Insekten kann er nicht manipulieren, Arachnide wiederum schon.

Crimson Lightning
Vom Himmel herab lässt Er eine Welle Blitze auf seine Feinde nieder gehen.

Crimson Wave.
Eine welle roter Energie die Raziel mit Ragnarok abfeuern kann.

Crimson Blade.
Eine oder mehrere rote Energieklingen die Raziel durch Ragnarok abfeuert.

Crimson Thunder Dragon knife.

Raziel erschafft mittels Blitzmagie eine leuchtend rote, ca 60 cm lange Klinge um Mittel- und Zeigefinger. Bei jedem Treffer gibt die Klinge starke Schockstöße ab


Noble Blade.
Ein Schwertstreich der mit geringem Kraftaufwand Stein sauber entzwei schneiden kann. Raziel lässt seine Energie in Form kleiner roter Blitze über die Klinge wandern was sie schärfer und durchschlagskräftiger macht.

Noblesse oblige „Adel verpflichtet.“
Mit einem elektrischen Impuls der die Zellregeneration stark beschleunigt kann Raziel die Wunden anderer und seine eigenen Heilen, allerdings erfordert diese Fähigkeit extrem viel Energie und meist benötigt er für größere Wunden künstliche Hilfe in Form eines Stromkastens oder einer besonders großen Batterie.

Besonderheit:
Er ist vermutlich der letzte der Noblesse.
Solange er schläft benötigt er kein Blut.
Auch wenn er ein Vampir ist kann er sich notfalls auch von normaler Nahrung ernähren, dies setzt das Hungergefühl außer Kraft und versorgt ihn mit geringer Energie, aber nicht mit so viel wie Blut.

Persönliches

Stärken:
- Blitzmagie
- sein Auftreten
- Sehr Intelligent
- Unterhält Beziehungen zu wichtigen Personen

Schwächen:
- Silber
- Wasser
- Blutdurst schwächt ihn
- Ist mit technisch Fortgeschrittenen Sachen überfordert. z.B. Mit Handys

Vorlieben:
- Süßes Blut
- Ramen
- Ruhe
- Tee

Abneigungen:
- Die Kirche
- Zu viel Lärm
- Dinge die er nicht versteht
- Kaffee

Ängste:
Wirklich der Letzte zu sein.

Sonstiges

Lebenslauf:

Spanien.. Vor vielen Jahrhunderten regierte eine große Adelsfamilie einen Teil dieses wunderschönen Landes. Der König, ein aufgeweckter Mann mittleren Alters hatte sich durch seine Taten und seines wohlwollenden Charakters schon vor Jahren den Respekt und die Liebe des Volkes gesichert. Unter ihm diente allerdings eine Familie die noch sehr viel mehr Einfluss auf das Volk ausübte als Er. Eine kleine verschworene Gemeinde herausragender Krieger und Magier. Das Oberhaupt dieser Familie erhielt dank seiner Verdienste im Krieg und seinem unerschütterlichen Wunsches das Volk zu beschützen von ihnen den Namen Asasel Cadis Primera di Espada. Asasel, Cadiz´erstes Schwert. Seine Frau, aufgrund ihrer Schönheit und aus Respekt ihrem Gatten gegenüber, nannte man Ariel Cadis Primera di Raizel. Ariel, Cadiz´ erste Rose.
Dank der Zusammenarbeit von ihnen und dem Herrscher erging es dem Volk viele Jahre lang gut und der Einfluss der Familie wuchs und wuchs stetig an und doch.. Wuchs auf der Neid im Herzen des Herrscherpaares an. Anstatt ihnen all ihre Liebe und Hingabe zu überschütteten schenkte das Volk die Familie der Primera all ihre Aufmerksamkeit und schon bald behandelten sie, sie so als wären SIE die Herren dieses Landes.
Der König konnte nichts tun, hätte er sie hinrichten lassen wäre er sich der Rache der gesamten Familie sicher gewesen, noch dazu die des Volkes.. Auch in Ungnade konnte er sie nicht fallen lassen, er besaß keine Beweise für eine Intrige gegen sich selbst und war nicht mutig genug einfach etwas zu erfinden. So vergingen einige Jahre die der Herrscher damit verbrachte alles zu versuchen vermehren, zeitgleich sorgte er so aber auch dafür das die verhasste Familie ebenfalls zu mehr Ruhm gelangte als sie ohnehin schon hatten... So sehr verfiel er seinem Hass dass er sich einem dunklen Magier anvertraute. Jener aber endete während des Versuches die Oberhäupter der Familie zu verfluchen als schwer verkrüppelter Leichnam... So zogen weitere Jahre ins Land.. Immer mehr Hass baute sich auf und immer verzweifelter wurde der König bis einer seiner Untertanen ihn bei einem Ball auf etwas aufmerksam machte.. Die Frauen der Familie waren so wunderschön und atemberaubend.. Selbst nach Jahrzehnten blieb ihre Schönheit erhalten und mit Blick auf die gerade schwanger gewordene Ariel und da bemerkte er es... auch sie hatte sich in all den Jahren kaum verändert. Später in seinem Gemach ließ er seinen Historiker zu sich rufen und beauftragte jenem, mehr über diese Familie heraus zu finden. Während die Monate vergingen und Ariel Zwillinge gebar forschte der Historiker Nächte lang nach der Geschichte der Familie und wurde schließlich am ersten Geburtstag der beiden Kinder fündig... Doch es reichte immer noch nicht aus um sie in Ungnade fallen zu lassen. So musste der König weitere 8 Jahre damit verbringen sie aus der Ferne zu verfluchen.. Während er alterte und sie eben nicht.. Allein bei den Kindern sah man normale Veränderungen... Es war einfach zum verrückt werden und so wurde er es auch.. Er wurde Wahnsinnig vor Zorn und Eifersucht bis.. Eine nebenbei gemachte Bemerkung das Fass zum Überlaufen brachte.. Es war nur ein Satz.. Nicht mehr und nicht weniger, aber er reichte aus um ihn dazu veranlassen seine Wachen die Traditionell mit silbernen Waffen ausgestattet waren die Familie am Tage des neunten Geburtstags der Zwillinge angreifen zu lassen.. Es war ein blutiges Gemetzel, während Silber durch die Luft schnitt fielen vor den entgeisterten Wachen die Masken der Familie, bediente sich doch jeder von ihnen einer Gabe die nur Monstren zugeschrieben wurde.... Vampire.... Dank des Silbers und einiger Magier jedoch half ihnen das auch nicht weiter.. Denn keiner von ihnen war älter als 80 Menschenjahre.. Sie gehörten noch lange nicht zu den Mächtigen ihrer noblen Rasse und als sich der Tag dem Ende nahte.. Waren beinah alle Mitglieder der Familie niedergemetzelt worden. Allein einer von ihnen blieb dank eines glücklichen Zufalls am Leben... Er hatte mit seiner Schwester verstecken gespielt und hatte sich im Wandschrank seiner Mutter versteckt...
Stunden lang hatte er damit zugebracht sich nichtsahnend und kichernd zu verstecken während alle Mitglieder seiner Familie, auch seine Schwester, von den Soldaten gnadenlos vernichtet wurden... Irgendwann war er dann eingeschlafen und erst kurz vor Einbruch der Nacht aufgewacht. Besorgt war er hinaus gegangen und.. auf dem großen Hauptlatz ihres Anwesens... Sah er ein Meer von Blut und Körperteilen.. Der Anblick würde den Jungen sein ganzes Leben lang prägen. Der Junge der immer so viel gelacht hatte... Würde für die nächsten Hundert Jahre kein Sterbenswörtchen mehr heraus bekommen. Doch für den Moment.. Erwachte in dem Jungen seine Veranlagung.. Zur Blutmagie. Er überraschte die saufenden und feiernden Soldaten, die sich auf dem großen Platz in mitten des Blutes einem Gelage hingaben.. All sein Zorn wandelte sich in einen gewaltigen Blitzschlag der die Mörder seiner Familie zu Asche verbannte.. Später nahm er das Blut seiner Eltern in sich auf.... Und die Erinnerungen und Gefühle seiner Verwandten gleich mit.. Das Blut gab ihm in jungen Jahren die Kraft weiter zu machen... Nach dem Massaker aber verließ Raziel das Land für viele Jahre.. Er kehrte erst mit 20 zurück in seine Heimat, er war zu einem stattlichen jungen Mann geworden. Hatte sich von einem Niemand in Italien zu einem reichen Mann hochgearbeitet. Zurück in seiner alten Heimat.. Besuchte er das alte Anwesen seiner Familie und musste feststellen, dass der alternde Herrscher daraus ein gewaltiges Wohnheim für seine Konkubinen errichtet hatte. Zorn übermannte ihn, doch ließ er sich nicht von diesem leiten, hatte er in den Jahren doch gelernt sich zu zügeln. Außerdem.. Würde er seine Rache schon sehr bald bekommen. Raziel ließ sich von einem Freund an den Hof des Königs einladen. Ein Ball zu Ehren des 18 Geburtstags der jungen Prinzessin sollte es sein und an diesem Abend schlug er zu. Ließ sich von eben jenen Freund dem König und deren Tochter vorstellen. Er brauchte nicht viel zu tun um sich ihrer Aufmerksamkeit und ihr Herz sicher zu sein. Noch in der selben Nacht verführte er das Mädchen und sorgte so dafür, sehr nahe des Gemachs des Königs zu sein... als die Prinzessin schlief schlich Raziel sich in das Gemach des Königspaares... Lange wanderte er um das Bett und überlegte sich.. Wie er seine Rache genießen solle.. Denn auch wenn er viele Jahre hatte um es sich gründlich zu überlegen, so war er jetzt wo sein Ziel zum greifen nah war unschlüssig... Er könnte ihm mit Leichtigkeit den Hals umdrehen, sein Blut im ganzen Zimmer verteilen oder seine Familie vor seinen Augen abschlachten.. Und doch... Als er unverrichteter Dinge ins Zimmer der Prinzessin schlich... Und das schlafende Mädchen musterte... Hatte er wirklich das Recht dazu diesem Mädchen den Vater zu nehmen? Ihr das selbe Leid anzutun was ihm Jahre zuvor angetan wurde? Verträumt strich er eine Locke ihres dunklen Haares aus ihrem Gesicht.. Und verließ das Schloss ohne ein einziges Leben genommen zu haben... Raziel wusste ja nicht, dass seine Rache in dem Augenblick vollzogen war, in dem er die junge Prinzessin ins Bett gelockt hatte. Die Nacht mit ihm hatte sie etwas fühlen lassen was sie noch nie zuvor verspürte.. Sie hatte die Freiheit genossen die er ihr geschenkt hatte und dies führte dazu.. Dass sie ihrem Vater schon nach wenigen Jahren verließ und ihn in unendlicher Schmach zurück ließ....

Raziel aber war zu dieser Zeit schon längst fort... Wanderte durch die Welt... Sah viel Leid, wunderschönes und verstörendes... Jahrhunderte später legte er sich schlafen.. Für sehr, sehr lange Zeit... Aber nicht ohne vorher alles in die Wege zu leiten um dafür zu sorgen, nach seinem Erwachen nicht mit Nichts außer seiner Kleidung dazustehen... In der Zeit seines Schlummers errichtete man von seinem Vermögen kleine Geschäfte, später große Firmen und schloss sich Jahrhunderte später der Dragon King Company an... Half ihnen finanziell und setzte selbst Fuß in Hongkong...
Raziel persönlich ist erst seit gut einem halben Jahr aus seinem Schlaf erwacht und findet sich nur schwer in der neuen Welt zurecht. Aus diesem Grund ist er persönlich daran interessiert enger mit den Drachen zusammen zu arbeiten.. Sie sollen ihm helfen sich zu orientieren, im Gegenzug hilft er ihnen so weit er nur kann.






Besondere Rolle deines Chara's:
Dank eines beträchtlichen Vermögens und der guten Arbeit seiner Dienerschaft wurde auch in seiner Abwesenheit dafür gesorgt, dass seine Gelder und somit sein Einfluss in diverse Organisationen und Firmen fließen konnte. So besitzt er auch den Aktiengroßteil vieler Firmen an denen die Dragon King Company ebenfalls beteiligt ist. Doch anstatt sich mit ihnen einen mächtigen Feind zu machen beschloss man der einst eine Partnerschaft zu erschließen. Somit ist Raziel zwar als Mitglied der Company eingestuft, ist aber mehr ein wichtiger Geschäftspartner, nicht vermögender als Hakuron aber mit genug Einfluss um nicht unterschätzt zu werden.

Zweitcharakter:
Kirihara Rain & Co

Ava: Cadis Etrama di Raizel - Noblelesse
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Lord Raziel Cadis Etrama di Espada
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
City of broken Dreams :: Charaktere :: Dragon King Company-
Gehe zu: